<< Themensammlung Förderung

Förderung

Ein Austausch zum Thema Finanzierung unf Förderung findet im Forum statt.

Gehe zu: News | FAQs
Alles rund um den Gründungszuschuss

Eigenschaften des Gründungszuschusses

Ziel des Förderinstrumentes ist, arbeitslose Gründer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen.
    
Die Förderung mit dem Gründungszuschuss gliedert sich in zwei Phasen, die zusammen eine maximale Förderdauer von 15 Monaten ergeben. Spätestens dann muss der Gründer finanziell auf eigenen Füßen stehen.

Seit Ende 2011 leigt es im Ermessen der Berater der Arbeitsagenturen, ob der Gründungszuschuss bewilligt wird - einen Rechtsanspruch seitens der Gründer auf Förderung (sofern die Voraussetzungen erfüllt werden) gibt es nicht mehr.

Weitere Informationen zum Gründungszuschuss


Die erste Phase der Förderung umfasst sechs Monate. Die finanzielle Unterstützung besteht dabei aus zwei Bausteinen: Der Gründer erhält zur Sicherung des Lebensunterhaltes weiterhin monatlich sein individuelles Arbeitslosengeld. Zusätzlich steht ihm eine Pauschale in Höhe von 300 Euro pro Monat zu, die der sozialen Absicherung beziehungsweise der Finanzierung der Sozialversicherungsbeiträge dienen soll.

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Die zweite Phase der Förderung umfasst weitere neun Monate. Der Zuschuss der zweiten Phase muss gesondert beantragt werden. Wird er genehmigt, so erhält der Gründer auch über diesen Zeitraum die Pauschale in Höhe von 300 Euro pro Monat. Die Arbeitslosengeld-Zahlungen entfallen.

Der Gründungszuschuss muss nicht versteuert werden und unterliegt nicht dem Progressionsvorbehalt.

Der Gründungszuschuss dient nicht zur Finanzierung der Geschäftsidee, sondern soll dem Gründer - gerade in der schwierigen Anfangsphase der Gründung - zur Deckung seiner Lebenshaltungskosten und Sozialversicherungsbeiträge dienen.

(Stand: 2012)

Nachrichten und Interviews zu Gründungszuschuss

Häufige Fragen zu Gründungszuschuss

Fragezeichen

Wie bin ich bei Erhalt von Gründungszuschuss und einer gleichzeitigen Ausübung einer...

Wenn Sie eine nichtselbstständige Tätigkeit aufnehmen ist wesentlich für die Art der...

mehr

Fragezeichen

Welche Auswirkungen hat die Förderung durch den Gründungszuschuss auf den noch...

Die Förderdauer wird voll auf die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld angerechnet.
Fragezeichen

Muss der Gründungszuschuss versteuert werden?

Nein, der Gründungszuschuss muss nicht versteuert werden.
Fragezeichen

Ist der Gründungszuschuss eine Ermessens- oder eine Pflichtleistung?

Die ersten neun Monate besteht ein Rechtsanspruch auf Förderung, sofern die Voraussetzungen zur Förderung erfüllt sind. Die Förderung der zweiten Phase ist eine Ermessensleistung. Der Gründer hat darauf keinen Anspruch.

Der Rechtsanspruch auf die Förderung besteht aber nur dann, wenn der Antragssteller auch alle notwendigen Voraussetzungen zum Bezug des Gründungszuschusses erfüllt.
Fragezeichen

Muss ich meinen Gründungszuschuss versteuern?

Nein, der Zuschuss, der Ihnen bei einer Unternehmensgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus bewilligt wird, muss nicht versteuert werden.

Ausführliche Informationen zum Gründungszuschuss finden Sie hier.
Fragezeichen

Wie hoch sind die Leistungen des Gründungszuschusses?

In den ersten neun Monaten der Förderung erhält der Existenzgründer als Unterstützung sein...

mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer