<< Themensammlung Förderung

Projektbezogene Förderung von Vereinen und Initiativen

Förderung von Vereinen

Zielgruppe

Die Förderung von Vereinen betrifft Organisationen, die sich einem gemeinnützigen Zweck verschrieben haben. Dazu zählen Vereine und Initiativen mit Jugendarbeit oder Projekten zur Integration und Gleichstellung. Auch Non-Profit-Organisationen aus den Bereichen Umweltschutz, Bildung, Soziales und Kultur haben gute Chancen, von verschiedenen Geldgebern gefördert zu werden. Besonders vielversprechend ist die projektbezogene Förderung. Hierbei unterstützen etwa Stiftungen innerhalb der Vereinsarbeit ein bestimmtes Projekt.

Förderhöhe

Ebenso wie die Förderzwecke kann die Förderhöhe sehr unterschiedlich ausfallen. Hinsichtlich projektbezogener Förderung gibt es vier Arten der Unterstützung. Die Vollfinanzierung deckt 100 Prozent der Kosten. Bei einer Festbetragsfinanzierung erhält der Verein als Förderung eine bestimmte Summe zur selbstständigen Einteilung. Mit der sogenannten Anteilsfinanzierung setzt der Geldgeber einen gewissen Prozentsatz der Kosten fest, für den er aufkommt. Die Fehlbedarfsfinanzierung deckt schließlich eine vorhandene Finanzierungslücke des antragstellenden Vereins.


Inhalte

Je nach Geldgeber werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. So fördert etwa das EU-Programm Europe for Citizens bürgerschaftliches Engagement. Auch andere EU-Programme wie JUGEND IN AKTION oder GRUNDTVIG setzen ihren speziellen Fokus. In diesem Fall sind das engagierte Jugendarbeit und Erwachsenenbildung. Als privater Geldgeber unterstützt etwa die Aktion Mensch soziale Projekte. Des Weiteren existieren Stiftungen und öffentliche Geldgeber, die sich auf die Themen wie Umweltschutz, Gesundheit oder Kultur spezialisieren.

Beispiel 1

Ein Augsburger Sportverein möchte als zusätzliches Angebot Basketball einführen. Ein ehrenamtlicher Trainer steht bereits zur Verfügung. Um die Vereinshalle mit Basketballkörben auszustatten, beantragt er für den Verein eine Förderung des Projekts beim Bayerischen Landessportverband. Dieser sagt dem Verein eine Förderung in Höhe von 2.500 Euro zu. Die Differenz zum benötigten Betrag bringt der Verein aus eigenen Mitteln auf. 

Beispiel 2

Eine Umwelt-Jugendgruppe aus Thüringen plant, zum Erhalt der Bienen brachliegende Flächen zu bepflanzen. Hierfür benötigt der Verein als Förderung laut Projektplanung 800 Euro für Saatgut. Das Projekt reicht der Verein bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ein. Diese garantiert eine Vollfinanzierung.

Ansprechpartner

Als Ansprechpartner für öffentliche Mittel zur Förderung von Vereinen dient meist die Gemeinde. Sie verteilt Gelder, die ihr vom Bund oder den Ländern zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund sollte die Stadtverwaltung Ihre erste Anlaufstation sein, wenn es um die Förderung von Vereinen geht. Auch größere Verbände, wie etwa die Landessportverbände, verfügen über Budgets, die sie an geeignete Vereine und Organisationen verteilen dürfen. Für eine Förderung durch Stiftungen finden Sie im entsprechenden Stiftungsbüro den richtigen Ansprechpartner.

Links zu spezifischen Programmen

Jugend in Aktion:
www.jugend-in-aktion.de

Postadresse
JUGEND für Europa
Godesberger Allee 142-148
D-53175 Bonn

Servicenummer
Tel.: 0228 9506220
Fax: 0228 9506222

GRUNDTVIG / Lebenslanges Lernen
www.lebenslanges-lernen.eu/grundtvig_5.html

Servicehotline
0228 1071608 

Verein und Förderung: Unterstützung für den guten Zweck

Vereine und gemeinnützige Initiativen leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Diese Arbeit kostet Geld. Einen Teil der Finanzierung können gemeinnützige Vereine über öffentliche Fördermittel sicherstellen. Besonders konkrete Projekte erhalten meist eine finanzielle Unterstützung. Wer solche Geldmittel für Ihren Verein als Förderung bereitstellt und wie Sie diese beantragen können, erfahren Sie hier.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer