<< Themensammlung Geschäftsführung

25.01.08Kommentieren

Serie: Unternehmen erfolgreich führen

Teil 9: Mit Werten führen

Führung ist eine eigene Dimension, Führung ist nicht Management. Führung wirkt auf Menschen und betrifft Menschen und Menschen können nicht gemanagt, sondern nur geführt werden.

Ein Beitrag von Cay von Fournier

Dabei sind die Grundprinzipien der Führung alt und bekannt. Führung basiert auf Werten, und diese Werte entscheiden, ob es sich um konstruktive und gute Führung handelt oder um destruktive und schlechte Verführung. Wirksame Führung ist eine der schwierigsten Aufgaben, eben weil sie auf Menschen und deren Verhalten wirkt. Begreifen Sie das Wechselspiel zwischen Führungsstil und Managementsystem als Basis einer erfolgreichen ethischen Unternehmensführung.

Unternehmenskultur

Jedes Unternehmen hat eine eigene Kultur mit eigenen Werten, ganz gleich ob diese Kultur aktiv gestaltet wurde oder sich passiv entwickelt hat. Bei vielen erfolgreichen Gründern spürt man sofort den Geist, der in diesem Unternehmen herrscht. Dieser Geist ist Ausdruck einer lebenden Kultur. Bei guten Gründern spürt man schnell Offenheit, Freundlichkeit, Humor und einen positiven Charme der Mitarbeiter. So eine Kultur wurde aktiv gefördert und durch gute Führung geprägt.

Erfolgsfaktor Führung

Führung ist neben dem Management für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens dringend nötig. Und Führung ist eine Disziplin, die gelernt werden kann. Folgende sieben Werte bilden die Grundlage zur Menschenführung:

Gemeinschaft
Gemeinsam sind wir stark! Jeder leistet einen Beitrag zum Gesamtergebnis mit seinen eigenen Talenten. Führen heißt, gemeinsam ankommen und Verantwortung für  Menschen übernehmen.

Willenskraft
Dieser Grundsatz beschreibt den Mut, auch unbequeme Entscheidungen zu treffen.

Ruhe
Durch Hals über Kopf getroffen Entscheidungen entsteht oft großer Schaden. Gerade in schwierigen Zeiten sind Ruhe und Selbstdisziplin die Voraussetzung glaubhafter Führung.

Gerechtigkeit
Die klare Definition von Werten und deren konsequente Verwendung dient als Grundlage des Handelns. Eine schlechte Führung missachtet solche einheitliche Werte. Seilschaften und Beziehungen dominieren und die Gefahr steigt, den falschen Menschen Macht zu geben.

Vertrauen
An Menschen zu glauben, ist die Voraussetzung für eine Vertrauenskultur.

Optimismus
Führungspersönlichkeiten sollten leidenschaftliche Optimisten sein. Schließlich geht es jeden Tag um die Lösung von Problemen. Optimismus ist Pflicht für eine gute Führung.

Wertschätzung
Menschen, die andere Menschen führen, müssen diese auch mögen und wertschätzen. Leider fehlt diese Fähigkeit häufig bei Management betonten Unternehmen. Viele Führungskräfte mögen nicht einmal sich selbst, geschweige denn andere Menschen.

Die Kunst des Führens

Es wird deutlich, wie sehr der eigene Charakter und die Persönlichkeit Einfluss auf die Führung nehmen. Führen hat wesentlich mit Charakter zu tun, den es auszubilden gilt. Dies braucht Zeit und Erfahrung.

Autor: Dr. Dr. Cay von Fournier

Arzt und Unternehmer.
Website des Autors
Dr. Dr. Cay von Fournier

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer