<< Themensammlung Geschäftsführung

08.05.17

Management

Checkliste: Erfolgreiches Krisenmanagement – so geht’s

MarketingPow / JK


(Bild: Fotolia)

Shitstorms und negative Presseberichte: In Unternehmen kann es schnell mal zu Krisen kommen. So sind Sie dafür gewappnet.

9 Tipps für ein erfolgreiches Krisenmanagement

Eine falsche Aussage oder ein kompromittierendes Foto auf Facebook reichen heutzutage aus, um Politiker und Top-Manager zu stürzen. Oder um ein ganzes Unternehmen ins Wanken zu bringen. Deswegen sollten Sie für potentielle Krisen gewappnet sein. Wie? Mit einem Krisenmanager. Und mit einem Notfallplan für Krisen.

So sollte Ihr Notfallplan funktionieren

  1. Bereiten Sie vorab Maßnahmen für den Krisenfall vor.
  2. Nutzen Sie Monitoring-Tools, um Krisen frühzeitig erkennen zu können.
  3. Passen Sie den im Vorfeld ausgearbeiteten Krisenplan auf die jeweilige Situation an und beginnen Sie mit der Umsetzung.
  4. Reagieren Sie schnell und zeitnah, verhindern Sie eine Eskalation.
  5. Suchen Sie gemeinsam mit den Betroffenen nach Lösungen und gehen Sie ggf. Kompromisse ein.
  6. Kommunizieren Sie offen, authentisch und in Echtzeit.
  7. Erlangen Sie durch eine sachgerechte Argumentation die Themenhoheit und kontrollieren Sie die Situation.
  8. Informieren Sie Anspruchsgruppen stets über den aktuellen Stand der Krise-Entwicklung, zum Beispiel über die Ursachen, die eingeleiteten Maßnahmen und die absehbaren Folgen.
  9. Dokumentieren Sie den Krisenverkauf und die daraus gewonnenen Erkenntnisse.

Buchtipps zum Thema Krisenmanagement

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer