Finanzziel: Kreditwürdigkeit

Kreditwürdigkeit

Die Kreditwürdigkeit ist die Meinung Ihres Kapitalgebers bzw. eines potenziellen Kapitalgebers über Ihre Zukunftsfähigkeit, insbesondere die Fähigkeit, die notwendigen Zahlungen zur Rückführung des Kapitals aufzubringen. Derzeit entwickelt sich ein stärkeres Interesse an Ratings (mehr hierzu im Kapitel “Warum Rating”?).

Zusammensetzung des Bankenratings

Ein typisches Bankenrating setzt sich zu 30 % aus der aktuellen Brancheneinschätzung, zu 30 % aus der Bilanzanalyse, zu 20 % aus dem Kontoverlauf und zu 20 % aus den unternehmenden Personen zusammen. Die unternehmenden Personen haben i.d.R. nur Einfluss auf den Kontenverlauf der Unternehmung, die Bilanzgestaltung und die Strukturierung des Unternehmerteams. Aus diesen Punkten können die Zielformulierungen abgeleitet werden. Zielformulierungsbeispiel und Maßgrößen:

„Die Kreditwürdigkeit wird im Wesentlichen gegenüber Lieferanten erhöht/verbessert.“

Beziehung zu Banken

Diese Position ist nur nachrichtlich mitgeführt. Sollte das Unternehmen nicht über Banken finanziert werden, ist dieser Punkt zu vernachlässigen bzw. könnte durch die Position „Beziehung zu Kapitalgebern“ (Investor-Relations) ersetzt werden.

Menschen treffen Entscheidungen

Neben den betriebswirtschaftlichen Fakten spielt in der Beziehung zu Banken die „Chemie“ zwischen den handelnden Personen eine wichtige Rolle. Die Wissenschaft geht bei der Betrachtung von Informationen, die zwischen Unternehmen und Kapitalgebern ausgetauscht werden, immer von einer Datenasymmetrie aus. Das Unternehmen stellt sich immer etwas besser dar, und der Kapitalgeber deutet die Informationen aus Sicherheitsgründen immer schlecht. Persönliche Beziehungen zwischen den handelnden Personen können hierbei helfen. Weiterhin können regelmäßige Informationen in Richtung der Kapitalgeber der Beziehung zuträglich sein. Dies wird durch die Information von Auskunfteien (Bürgel, Creditreform, D&B) zusätzlich unterstützt. Ein weiterer Punkt kann das Cross-Selling der Bank sein. Zum einen könnten im Unternehmen tätige Personen dort ihr Anlagengeschäft tätigen, oder alle Gehaltskonten werden dort geführt.

Beziehung zu Banken – BereicheZielMaßgröße

Kreditwürdigkeit

Erhöhung des

Kreditrahmens um …EUR

Eingeräumter

Kreditrahmen

 

Deckungsgrad des

Barvermögens

(Liquidität 1. Grades)

 

Deckungsgrad des

Geldvermögens

(Liquidität 2. Grades)

 

Deckungsgrad des

Finanzvermögens

(Liquidität 3. Grades)

 

Dynamischer

Verschuldungsgrad

 

Schuldentilgungsdauer

 

Bankverschuldung

 

Finanzierungsstruktur

 

 

Verschuldung

 

 

 

Gesamtverschuldung

wird reduziert und

zwischen drei

Banken gleichmäßig verteilt

 

 

Verschuldungsgrad

 

Effektivverschuldung

 

Verschuldungsquote

 

Eigenkapital

 

Eigenkapital wird verkürzt

und die Quote durch Bilanzverkürzung

überproportional verbessert

 

 Eigenkapitalquote

 

Eigenkapitalrentabilität

 

Gesamtkapitalrentabilität

 

Rücklagenquote

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer