Gründerzentren

Was ist ein Gründerzentrum?

Bei einem Gründerzentrum handelt es sich um eine Institution mit der Funktion, Neugründungen und junge Unternehmen zu unterstützen, wodurch die regionale Wirtschaftsförderung gestärkt werden soll. In Deutschland gibt es derzeit mehr als 300 Gründerzentren.


Gründerzentren sind meist öffentliche, durch die Städte oder Gemeinden getragene Einrichtungen, wobei die Zahl der privaten Zentren steigend ist. Während kommunale Zentren in der Regel (zukünftigen) Unternehmen aus allen Branchen offenstehen, gibt es auch technologieorientierte Gründerzentren, die auf einen bestimmten Bereich spezialisiert sind. Hier spricht man dann auch von einem Technologie- oder Innovationszentrum. Typisch für eine Spezialisierung ist die Konzentration auf zukunftsorientierte Branchen, wie beispielsweise Telekommunikation, Biotechnologie, Medizintechnik, Informationstechnik, Umwelt-, oder Nanotechnologie. 
Technologie- und Gründerzentren sind häufig in Universitätsstädten angesiedelt. Zum einen wird so die Nähe der jungen Unternehmen zur Forschung hergestellt. Zum anderen können so Ausgründungen aus der Universität (sogenannte Spin-Offs) am Standort gehalten und gefördert werden.

Der Großteil der deutschen Gründerzentren sind durch ihre Mitgliedschaft im ADT (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Technologie- und Gründerzentren) vernetzt. Auch auf Länderebene gibt es Zusammenschlüsse, die eine solche Vernetzung gewährleisten, wie beispielsweise den Verband der Baden-Württembergischen Technologie- und Gründerzentren e.V. oder die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Technologie- und Gründerzentren.

Die Anfänge der Gründerzentren in Deutschland gehen bis in die 80er Jahre zurück, in denen man begann, Konzepte zur gezielten Förderung neuer Technologien in der Wirtschaft zu fördern. Deutschland war dabei eher ein Nachzügler, in anderen Ländern wurden bereits früher vergleichbare Modelle umgesetzt.



weiter

Zum Thema auf förderland

Gründerzentren - Ein Heim für Gründer
Gründerregionen - Ein Überblick

Schlagworte zu diesem Artikel