<< Themensammlung Finanzierung

19.11.07

Geld vom Staat

Fördermittel: Diese Kredite des Staats sollten Sie sich unbedingt einmal ansehen

Bankdarlehen zu bekommen wird immer schwieriger. Banken und Sparkassen haben die Anforderungen für Firmenkredite immer weiter verschärft. Doch mit staatlichen Fördermitteln lassen sich Lücken in der Finanzierung schließen.

Fördermittel: Diese Kredite des Staats sollten Sie sich unbedingt einmal ansehenFördermittel: Diese Kredite des Staats sollten Sie sich unbedingt einmal ansehen

Vergessen Sie bei der Suche nach geeigneten Finanzquellen nicht die öffentlichen Förderprogramme. Denn der Bund und die Länder unterstützen nicht nur Existenzgründern, sondern auch bestehende Unternehmen durch zahlreiche Hilfen in Form verbilligter Kredite. Ein weiterer Vorteil: die Tilgungsaussetzung in den ersten 2 bis 5 Jahre.

Wer sich im Dschungel der Förderprogramme jedoch zurechtfinden will, hat es nicht leicht. Doch die Mühe lohnt sich. Das Geld von Vater Staat ist preiswert und stopft so manche Lücke in Ihrem Finanzierungsplan.

Informieren Sie sich über das aktuelle Angebot. Der exakte Zinssatz richtet sich nach der Risikoeinstufung Ihres Unternehmens und liegt derzeit zwischen 3,95 und 8,52 % pro Jahr. Im Infocenter der KfW Mittelstandsbank erfahren Sie, in welche Risikoklasse Ihr Unternehmen eingestuft wird.

Infocenter der Bank:

Telefon: 01801 241124
Montag – Freitag: 7:30 – 18:30 Uhr
Internet: www.kfw-mittelstandsbank.de/DE_Home/Kredite/index.jsp

Lassen Sie sich ein individuelles Förderangebot von Ihrer Hausbank machen. Denn die staatlichen Programme können Sie nur über eine Bank beantragen. Tipp: Kreditinstitute „verkaufen“ oft lieber Ihre teureren Hauskredite. Sprechen Sie Ihren Sachbearbeiter gezielt auf das gewünschte Förderprogramm an.

Lutz Schumann,
Wirtschaftsjournalist

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer