<< Themensammlung Personal

Aktuelles zur Personalarbeit für Gründer und Selbstständige

21.06.16

Wirtschaftspsychologie

Bis zu 10.000 Euro im Monat: So viel verdienen Wirtschaftspsychologen

Marketing, Medienforschung, Unternehmensberatung oder Forschung: Das Job-Profil eines Wirtschaftspsychologen ist breit gefächert. Genauso vielseitig sind auch die Verdienstmöglichkeiten.

Quelle: Fotolia.com © freshidea

Was macht ein Wirtschaftspsychologe?

Laut Wikipedia befasst sich die Wirtschaftspsychologie mit „dem subjektiven Erleben und dem Verhalten von Menschen im ökonomischen Umfeld sowie den sozialen Zusammenhängen“. Diese noch recht junge, interdisziplinäre Bereich der Wissenschaft untersucht hierbei unter anderem das Verhalten von Führungskräften, Unternehmen und Verbrauchern. Daraus werden dann Maßnahmen abgeleitet.

Wirtschaftspsychologe kommen beispielsweise bei der Personalentwicklung, der Unternehmensberatung und beim Coaching zum Einsatz, aber auch im Marketing und der Marktforschung. Damit stehen nicht nur Absolventen ein breites Feld an Tätigkeiten offen. Und auch die Verdienstmöglichkeiten klingen recht gut.

Die Verdienstmöglichkeiten von Wirtschaftspsychologen

Das Einstiegsgehalt der studierten Psychologen im Unternehmensumfeld fällt mittelmäßig aus. Rund 2.500 bis 3.300 Euro brutto pro Monat sind üblich, wobei es stellenweise noch große Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt.

Mit etwas Erfahrung steigt das Durchschnittsgehalt auf rund 3.500 Euro im Monat. Später können es – je nach Position und Unternehmen – bis zu 5.000 Euro werden. Laut Karista.de gibt es auch Wirtschaftspsychologen, die 10.000 Euro monatlich verdienen, zum Beispiel wenn sie im Change Management von großen Firmen tätig sind. Doch Stellen mit solch erstklassiger Bezahlung sind rar.

Neben der Erfahrung, der Größe des Unternehmens, der Position und dem Geschlecht gibt es einen weiteren Aspekt, der die Gehaltserwartungen beeinflusst: der Standort. So verdient man als Wirtschaftspsychologe in Leipzig durchschnittlich 3.197 Euro, in Stuttgart dagegen 4.741 Euro.

Nutzen Sie Wirtschaftspsychologie zu Ihrem Vorteil

Wie Sie auch ohne Studium der Wirtschaftspsychologie das Know-How im Berufsleben nutzen können, erfahren Sie in dem Video-Seminar „Wirtschaftspsychologie“. Der Kurs erläutert unter anderem die Psychologie des Führens und wie man Mitarbeiter motiviert.



Den kompletten Kurs finden Sie hier.

Lernen Sie, Ihre Mitarbeiter zu motivieren und den unternehmerischen Erfolg voranzutreiben. Der Kurs setzt folgende Schwerpunkte:

  • Einblick in die Welt der Psychologie
  • Persönlichkeitsmodelle und –theorien
  • Kommunikation
  • Motivation
  • Psychologie des Führens

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer