<< Themensammlung Konzeptionsphase

Konzeptionsphase: Businessplan/ Geschäftsplan

Businessplan/ Geschäftsplan

Mit der Vorlage eines Businessplans stellen Unternehmensgründer unter Beweis, dass sie in der Lage sind, die vielfältigen Aspekte der Unternehmensgründung und -führung aufzuarbeiten und klar darzustellen. Er überzeugt den Leser von der Ernsthaftigkeit und der Zuversicht, einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg der Aktivitäten zu gewährleisten. Er ist demnach das Schlüsseldokument für die Beurteilung und Steuerung der Geschäftstätigkeit.

Der Businessplan beschreibt im Detail das unternehmerische Gesamtkonzept für ein Geschäftsvorhaben. Durch ihn werden das wirtschaftliche Umfeld, die gesetzten Ziele und die aufzuwendenden Mittel erfasst.

Der Gründer wird hierdurch gezwungen, die Geschäftsidee systematisch zu durchdenken; es werden Wissenslücken aufgedeckt und klare Entscheidungen werden abverlangt. Der Businessplan fördert strukturiertes und fokussiertes Vorgehen. 

Wird eine Finanzierung durch Banken oder andere Kapitalgeber angestrebt, ist eine qualitative und quantitative Darstellung der Unternehmenskonzeption im Businessplan unerlässlich.

Versicherungen

Gerade in der Startphase einer Gründung müssen unvorhergesehene Ereignisse und die damit verbundenen Kosten berücksichtigt werden. Der Traum vom eigenen Betrieb kann schnell zu Ende gehen, wenn Schäden wie Einbruch, Wasserrohrbruch, Großbrand oder andere Katastrophen aus der eigenen Tasche bezahlt werden müssen. Hier sichert eine angemessene betriebliche Versicherung im Schadensfall die Existenz. 

Wichtige betriebliche Versicherungen

  • Betriebshaftpflicht-Versicherung
  • Betriebsunterbrechungs-Versicherung
  • Einbruchdiebstahl-Versicherung
  • Elektronik-Versicherung
  • Feuerversicherung
  • KfZ-Haftpflichtversicherung
  • Leitungswasser-Versicherung
  • Produkt-Haftpflichtversicherung
  • Sturmversicherung
  • Umwelt-Haftpflichtversicherung
  • Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung  

Hinzu kommen die persönlichen Versicherungen. Ganz wichtig ist, auch Krankheit, Unfall, Alter und Familie abzusichern. Es sollte daher gleich zu Beginn der Selbständigkeit an eine geeignete persönliche Absicherung gedacht werden:

  • Krankenversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Unfallversicherung
  • Private Rentenversicherung
  • Hinterbliebenen Versicherung
  • Private Haftpflichtversicherung

Zum Thema auf förderland

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer