<< Themensammlung Informationstechnik

Informationstechnik

Selbstständigkeit in der IT-Branche

Die Geschichte des Teenagers, der eine auf digitaler Kommunikation beruhende Geschäftsidee im Internet umsetzt und nach wenigen Jahren mehr oder weniger harter Arbeit sein junges Unternehmen für viele Millionen Dollar an Apple, Google, Microsoft oder Yahoo verkauft, ist zwar wahr, aber selten. Ein Unternehmen, das mit dieser Zielsetzung gegründet wird, hat nur wenige Überlebenschancen. Dabei bietet gerade die IT-Branche viele Möglichkeiten für erfolgreiche selbstständige Tätigkeiten.

Erfolgreicher IT-Gründer

Erfolgreich ist in der IT-Branche auch nur der Existenzgründer, der:

  • die Besonderheiten der IT-Branche kennt,
  • die Chancen für sich nutzen kann,
  • die Risiken erkennt und sich vorbereitet,
  • die Gründereigenschaften vorweisen kann.

Praxis-Tipp:

Die Finanzierung des jungen Unternehmens ist in allen Branchen eine Hürde, die für viele Gründer zu hoch ist. IT-Unternehmen können oft ohne große Investitionen beginnen, dennoch darf die finanzielle Belastung nicht unterschätzt werden. Das ist ein wichtiger Punkt auf der Prüfliste jedes Gründers.

Die IT-Branche

Die IT-Branche ist im steten Wandel begriffen und daher nur schwer dauerhaft zu strukturieren. Wer dies versuchen will, muss sich mit möglichen Produktgruppen beschäftigen. Weiter ist die Branche geprägt von ihren Anbietern und Kunden. Bei der Entscheidung für die Selbstständigkeit in der IT-Branche müssen diese Merkmale berücksichtigt werden.

Folgende Geschäftsfelder ergeben sich für IT-Dienstleister:

IT-Anwendungen:

Internet:

  • E-Commerce
  • Website
  • Werbung

Kommunikation:

  • E-Mail
  • Telefonie
  • Projekte

Hardware:

  • PC
  • Peripherie
  • Server
  • Netzwerke

IT-Beratung (Consulting):

  • System
  • Daten 
  • Sicherheit
  • Strategie

Software:

  • standard Software
  • individual Software
  • Schnittstellen

Praxis-Tipp:

Gerade die immerwährenden Veränderungen in der IT-Branche stellen sowohl eine Chance als auch ein Risiko für Selbstständige in diesem Wirtschaftsbereich dar. Die Veränderungen lassen Bedarf an externer Hilfe in vielen Unternehmen entstehen. Gleichzeitig erhöhen sie den Weiterbildungsbedarf aller in diesem Bereich tätigen Menschen, also auch der Selbstständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer