<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

10.02.16Kommentieren

Vergleich der großen Anbieter

UG-Gründung übers Internet beauftragen?

Kann man eine (UG) Unternehmergesellschaft / Mini-GmbH günstig übers Internet ins Leben rufen? Was kostet eine derartige Online-Gründung einer UG (haftungsbeschränkt)? Wir haben namhafte Anbieter verglichen.



(Bild: Fotolia.com)

Die UG ist eine "Mini-GmbH" 

Wer eine Firma gründen will, hat dafür viele Möglichkeiten. Gerade Jungunternehmer und StartUps suchen nach einer Form, die eine relativ einfache und günstige Gründung versprechen. Eine gangbarer Weg ist die UG (Unternehmergesellschaft), welche im Sprachgebrauch auch als „Mini-GmbH“ oder „Ein-Euro-GmbH“ bezeichnet wird.

Bei der Unternehmergesellschaft handelt es sich um eine Variante der GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung). Deswegen muss eine UG immer den Zusatz „haftungsbeschränkt“ tragen – zum Beispiel: DasIstMeineFirma UG (haftungsbeschränkt). Dieser Hinweis ist wichtig, denn er verweist auf die begrenzte Haftbarkeit der Gründer.

So viel kostet die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt)

Die UG bekam den Spitznamen „1€-GmbH“, da sie mit einem Stammkapital von nur einem Euro gegründet werden kann. Damit unterscheidet sie sich von einer „richtigen“ GmbH, für die mindestens 25.000 Euro nötig sind.

Damit gehen auch geringere Kosten für die Gründung einer Unternehmergesellschaft einher, kostenlos ist sie allerdings nicht. Viele angehende Unternehmer fragen deshalb: Wie viel kostet die Gründung einer UG?

Wie bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung richten sich die Notar-Gebühren an den Gegenstandswert. Für die UG gibt es allerdings ein vereinfachtes Verfahren mittels Musterprotokoll. Dazu kommen noch weitere Kosten, zum Beispiel für die Anmeldung im Handelsregister, für Auslagen des Notars und für die Umsatzsteuer.

Unterm Strich kostet die Gründung einer Unternehmergesellschaft bei einem Gesellschafter mindestens rund 300 Euro. Das ist recht günstig. Dennoch gibt es Web-Angebote, die damit werben, die benötigte Leistung günstiger zu erbringen. Was ist hierbei enthalten und wodurch unterscheiden sich die Angebote?

UG-Gründung übers Web: Was kostet das?

Wir haben uns ein paar Dienstleister im Internet angeschaut und verglichen. Hier eine tabellarische Übersicht von fünf Web-Angeboten zur Gründung einer UG (alphabetisch sortiert, Stand: 10. Februar 2016):

Die meisten Online-Experten bieten im Großen und Ganzen ähnliche Dienstleistungen im Bereich der UG-Gründung an. Oft wird zwischen einem Basis- und einem Premium-Paket unterschieden, wobei diese je nach Anbieter einen anderen Namen tragen.

Darauf sollte man achten

Wie man bei den Angeboten von Felix1.de, Go-Ahead.de & Co. sehen kann, liegen die Preise in einem überschaubaren Rahmen. In der Regel wird ein Basispaket für 50 bis 100 Euro (netto) angeboten, erweiterte Dienstleistungen wie beispielsweise ein Muster-Geschäftsführervertrag oder eine Eröffnungsbilanz finden sich häufig in einem etwas teurerem Paket für rund 130 bis 160 Euro (netto).

Darüber hinaus bietet beispielsweise Firma.de ein Holding-Modell zur Gründung zweier UG an. Und Recht24-7.de punktet mit einer unbeschränkten Beratung durch einen Anwalt.

Wichtig: Alle Internet-Dienstleister kümmern sich lediglich um die Vermittlung eines Notar-Termins. Der Termin ist mit weiteren Kosten verbunden. Zudem können stellenweise Zusatzkosten für eine telefonische Beratung anfallen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer