<< Themensammlung Gründung

31.07.08

Prämierung beim MBPW 2008

MBPW: Die Plätze auf dem Treppchen sind vergeben

Beim Münchener Business Plan Wettbewerb 2008 konnte sich MBPW-Geschäftsführer Werner Arndt über rege Beteiligung freuen: Bei dem dreistufigen Wettbewerb waren insgesamt 290 Gründer-Teams mit von der Partie, die in zwei verschiedenen Kategorien antraten. Nun hatte das Warten für die Teilnehmer endlich ein Ende: Die Sieger der letzten Wettbewerbsrunde stehen fest.

Gewinner in der Kategorie "Sprinter: das Team der secumem GmbH.Gewinner in der Kategorie "Sprinter: das Team der secumem GmbH.
Bild:MBPW

Den Gewinnern und auch einigen anderen Teilnehmern prophezeit Werner Arndt eine erfolgreiche Zukunft: "Wir hatten eine durchgehend hohe Beteiligung und dabei, neben den herausragenden Siegern, auch sehr viele weitere Teams, die sich am Markt behaupten werden."

Zu den Kategorien: In der Kategorie "Sprinter" werden beim MBPW die Unternehmen prämiert, die innerhalb der nächsten 1,5 Jahre in den Markt eintreten wollen und die maximal eine Million Euro an Kapital benötigen. Beim Kampf um die Auszeichnung als bestes "Marathon"-Team können Unternehmen mitmischen, die einen Markteintritt in mehr als 1,5 Jahren planen und die auf mehr als eine Million Euro Kapital angewiesen sind.

Die Wettbewerbssieger in der Übersicht:

Kategorie "Sprinter"

1. Preis (15.000 Euro): secumem GmbH
Das Münchener Start-up überzeugte die Jury mit seinen innovativen Lösungen zur Absicherung digitaler Daten: Das Besondere daran: Der System bietet sowohl elektronischen als auch physischen Schutz.

2. Preis (10.000 Euro): ibk BIOANALYTIK
Den zweiten Platz sicherten sich die Entwickler von ibk BIOANALYTIK mit ihrem System "APAS", das eine effizientere Überwachung von Biogasanlagen ermöglicht.

3. Preis (5.000 Euro): Morgentau Solutions
Das Team von Morgentau Solutions hat eine Software entwickelt, mit der sich Mikroskopsysteme einfacher steuern lassen. Zudem eröffnet die Software neue Möglichkeiten in Bereich der Forschung.

Kategorie "Marathon"

1. Preis (15.000 Euro): ORCan Industries
Bei der Jury punkten konnte ORCan Industries mit seinem speziellen Modul, mit dem sich aus ungenutzter Abwärme Energie gewinnen lässt. Zum Einsatz kommen soll das Modul bei Verbrennungsmotoren und Industrienanlagen.

2. Preis (10.000 Euro): SurgicEye
Das Münchener Team von SurgicEye konzipiert Medizinprodukte, die den Therapieverlauf nach Krebsoperationen verbessern: Dieser soll durch das neue System schonender und sicherer werden.

3. Preis (5.000 Euro): NANOSTOVE
Die Geschäftsidee von NANOSTOVE soll die DNA-Analyse optimieren: Durch sogenannte Nano-Heizplatten wird das Analyseverfahren erheblich schneller und präziser.

Blick hinter die Kulissen

Einen interessanten Blick hinter die Kulissen des Gründernetzwerkes MBPW bietet Ihnen die förderland-Kolume von Werner Arndt, Geschäftsführer der MBPW GmbH:

  • Vom Wettbewerb in den Markt
  • "DryRun" beim MBPW: Generalprobe für die Kapitalsuche

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer