<< Themensammlung Gründung

27.06.07

Weiterer Ausbau des Online-Geschäfts

auFeminin.com - Axel Springer übernimmt 41,4 Prozent

Axel Springer hat gestern eine Vereinbarung mit den in Paris ansässigen Gründern der Plattform auFeminin.com getroffen, 41,4 Prozent des nach eignen Aussagen führenden Internetportals für Frauen in Europa zu erwerben.

Die Transaktion werde in zwei Schritten vollzogen, erklärte das Unternehmen in einer Pressemitteilung und stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts, die für Ende Juli 2007 erwartet werde. Nach Vollzug der Transaktion werde Springer ein Pflichtangebot zu einem Preis von 32 Euro je Aktie für alle noch ausstehenden Aktien von auFeminin.com unterbreiten. Die Vereinbarung bewertet das Unternehmen insgesamt mit 284 Millionen Euro.

auFeminin.com habe sich seit Gründung 1999 als führendes europäisches Internetportal für Frauen etabliert und beschäftigt mittlerweile 50 Mitarbeiter in Vollzeit. Die Plattform belege in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Belgien und der Schweiz die Spitzenposition und sei in Großbritannien die Nummer zwei. Im Jahr 2006 habe auFeminin.com nach eigenen Angaben den Umsatz um 54 Prozent auf 13,4 Millionen Euro. Allein im Mai diese Jahres habe man 14,6 Millionen Besucher begrüßen können.

"Mit der geplanten Übernahme steigt Axel Springer in Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und weiteren Ländern direkt zum profitablen Marktführer im Bereich der Onlineangebote für Frauen auf und erwirbt eine Plattform, die weiteres Wachstum in bestehenden und neuen Märkten ermöglicht," erklärte Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG.

Acht Länderportale von auFeminin.com

auFeminin.com bietet mit Internetportalen in acht Ländern ein breites Spektrum an Onlineinformation, Diensten und Communitys zu Themen wie Trends und Fashion, Beauty, Fitness, Gesundheit und Psychologie.

© 2007 förderland

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer