<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

05.05.11Kommentieren

Veranstaltungs-Muss

Ab ins Nürnberger Barcamp! - Ähm, was ist eigentlich ein Barcamp?

Das Barcamp-Format, auch Unkonferenz genannt, erfreut sich in der Gründerszene einer immer größeren Beliebtheit. Wer nun auch einmal die besondere Luft dieser selbstorganisierenden Veranstaltung atmen möchte, der bekommt von Freitag bis Sonntag die Gelegenheit, sich bei der dynamischen Nürnberger Gründerszene einiges abzuschauen und freilich auch - dabei mitzumachen!

Barcamp NürnbergBarcamp Nürnberg

"Verzeihung, aber was ist ein Barcamp?", fragt sich sicherlich der ein oder andere Leser. Die Antwort könnte etwas länger dauern, doch wir versuchen es abzukürzen. So mancher unter Ihnen hat sicherlich festgestellt, dass das Interessanteste an vielen Konferenzen sicherlich die Pausen zwischen den Vorträgen (die nicht umsonst mit "-träge" enden) sind: Man unterhält sich, lernt sich kennen, erfährt auf unkomplizierte Weise viel Neues. Diese Merkwürdigkeit macht das Barcamp zum System: Spontane Workshops entstehen aus Gesprächen und Interessenlagen heraus. Das Gute daran: Es wird nie langweilig, denn ob eine Session entsteht, hängt davon ab, ob auch wer zuhören will - halt wie bei Gesprächsgrüppchen auf einer Party. Gerade das richtige Format für eine lebendige Gründerszene, denn hier gibt es viel zu lernen und zahlreiche Kontakte zu knüpfen.

Unter diesem Stern findet ab Freitag nun das Nürnberger Barcamp statt. Trotz der Tatsache, dass es an für sich keine festen Strukturen gibt, haben sich die Organisatoren schwer darum bemüht, ein wenig Konzept in die Veranstaltung zu bringen, es geht halt nichts über fränkische Gründlichkeit, selbst das Chaos nicht. Heraus kam folgendes Programm:

Der Freitag dient als Warm-up für das anstehende Wochenende. Doch das heißt noch lange nicht, dass es hier langsam losgeht - denn ab 17 Uhr beginnt das so genannte Change Camp, eine ans Barcamp angelehnte Veranstaltung, die sich mit Themen wie Organisationsentwicklung und Management ganz auf "Unkonferenz-Art" auseinandersetzt. Initiator ist die Grundig Akademie und das Thema des Abends lautet "Social Media". Gefolgt wird diese Veranstaltung von der Warm-up-Party, auf der ein erstes gegenseitiges Beschnüffeln der Teilnehmer ausdrücklich erwünscht ist.

Der Samstag bleibt den klassischen Barcamp-Sessions vorbehalten, wobei die Möglichkeit am Veranstaltungsort, dem Südwestpark mit Schlafsack zu nächtigen, den Night-Sessions ein gewisses offenes Ende beschert (hier vorher melden). Während des langen Wochenendes wird der Teilnehmer übrigens von den Organisatoren, bzw. den Sponsoren rundum mit Speis' und Trank versorgt. Eine Party am Samstag Abend beschert den Besuchern obendrein eine Live-Band, die der Verkopftheit des Tagesgeschäfts Einhalt gebieten soll.

Der Sonntag steht dem Samstag und seinen Sessions in nichts nach, eine Chillout-Party, die mit ein wenig Glück in den Räumlichkeiten des neu gegründeten Nürnberger Coworking-Spaces stattfindet, soll das Wochenende dann ausklingen lassen.

Der Preis für die Veranstaltung ist mit 10 Euro pro Tag und 19 Euro für beide Tage mehr als fair angesetzt. Ein Barcamp ist übrigens immer einen Roadtrip wert, wer also auch weiter weg wohnt, der sollte sich schleunigst einen fahrbaren Untersatz besorgen und bei dieser seltenen Veranstaltung dabei sein. Mitfahrgelegenheiten werden übrigens auf dieser Seite gemanagt.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer