<< Themensammlung Datensicherung

Welche Daten gesichert werden sollten

Welche Daten gesichert werden sollten

Bei den zu sicherenden Daten unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Kategorien:

Anwendungsdaten:
Wenn es im Allgemeinen um Datensicherung geht, sind in erster Linie meist sogenannte Anwendungsdaten genannt, da deren Verlust das Unternehmen wohl am schlimmsten treffen würde. Es handelt sich dabei um diejenigen Daten, die von einem Mitarbeiter der Firma erstellt und auf dem PC gespeichert wurden. Konkret können dies Textdokumente, Bilder, Tabellen und vergleichbare Dokumente sein. Sind diese Daten gelöscht, ist der Vorgang meist unwiderruflich, es sei denn, man hat durch eine regelmäßige Datensicherung vorgesorgt.


Betriebssysteme und Programme
Wenn Dateien des Betriebssystems oder installierte Programme in Mitleidenschaft gezogen wurden, hat dies oft zur Folge, dass einzelne Programme nicht mehr richtig laufen oder schlimmstenfalls das gesamte Betriebssystem lahm gelegt wird.

Trotzdem muss hier eine Datensicherung nicht zwangsweise stattgefunden haben, um das Problem beheben zu können. Bei den meisten Betriebssystemen können Sie auf bestimmte Reparaturmechanismen zurückgreifen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass Betriebssystem oder einzelne Programme mit den Original-CDs neu zu installieren. Somit stellt die Beschädigung des Betriebssystems in den meisten Fällen kein allzu großes Problem dar, vorausgesetzt es wird schnell genug behoben, damit der Betriebsalltag nicht zu lange zum Stillstand kommt.

Anders gestaltet es sich, wenn Programme auf die spezifischen Bedürfnisse des Benutzers modifiziert wurden. Solche Konfigurationsdateien sollten unbedingt separat abgespeichert werden, da sonst alle vorgenommenen Änderungen im Ernstfall verloren gehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer