Geschäftsideen zum nachmachen

Übersicht | Events und Veranstaltungen

Geschäftsideen im Event- und Veranstaltungsbereich

Fotolia_MG

Reiseagentur

Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Inzwischen werden jährlich zwischen 40 und 50 Milliarden Euro für Reisen im In- und Ausland ausgegeben. Dieser Trend zu mehr Reisen ist nicht überraschend, da mit Hilfe des Internets immer mehr kostengünstige Angebote zu erhalten sind.

4972 Aufrufe

mehr

Beraten Sie ihre Kunden und suchen Sie die billigsten Angebote für sie heraus. Am Besten gestalten Sie sich eine eigene Homepage und versuchen mit einem Reiseanbieter zusammen zu arbeiten. Vergleichen Sie die Flug- und Hotelkosten und beschaffen Sie ihren Kunden das billigste Angebot.

Da es inzwischen recht viele Reiseagenturen gibt, sollten Sie eine Marktnische suchen. Werben Sie beispielsweise mit Familienreiseberatung, Sport-, Kultur- oder Jugendreisen.

Ihre Verdienstmöglichkeiten als Gründer einer selbstständigen Reiseagentur sind recht gut. Je nach Provision der unterschiedlichen Reiseveranstalter erhalten sie zwischen 500 und 800 Euro im Monat. Natürlich können Sie mehrere Reiseveranstalter in ihr Angebot aufnehmen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Bügelservice

Ob Geschäftsmann, Sekretärin oder Angestellte: Sie alle sollten in ihrem Beruf gepflegt aussehen. Dazu gehört auch das Tragen von gebügelter Wäsche. Doch viele Menschen können selbst nicht bügeln oder haben schlichtweg keine Lust.

4745 Aufrufe

mehr

Bei dieser Geschäftsidee geht es darum, anderen Menschen die Wäsche zu bügeln. Dabei sollten Sie aber nicht mit einem herkömmlichen Bügeleisen arbeiten. Geben Sie lieber etwas mehr Geld aus, um mit einem modernen Bügeleisen zu arbeiten. Ein Dampfbügeltisch mit Eisen sind ab ca. 500 Euro zu haben.

Das Einzige was Sie benötigen ist ein Raum in dem Sie in Ruhe arbeiten können. Allerdings sollten Sie stets zuverlässig sein und die Ware pünktlich gebügelt haben.

Für die vielen Kleidungsstücke, die Sie zu bügeln haben, benötigen Sie eine große Anzahl an Bügeln. Fragen Sie hierfür in großen Kaufhäusern nach, da diese oftmals alte Kleiderbügel wegwerfen. Außerdem sollten Sie an den Abschluss einer Haftpflichtversicherung denken, da ein „Bügelunfall“ immer passieren kann.

Ein zusätzlichen Nebenverdienst können Sie erzielen, wenn Sie die Wäsche abholen und anliefern. Je nach Größe des zu bügelnden Kleidungsstück können Sie zwischen 2 und 4 Euro verlangen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Stadtteilzeitung

Die Tageszeitungen haben in den letzten Jahren viele Leser an das Internet verloren. Anders die Stadtteilzeitungen, ihnen ist es gelungen die Stammleserschaft mit Printprodukten an sich zu binden.

3102 Aufrufe

mehr

Lokale Nachrichten sind beliebt und eine attraktive Nische obendrein.

Ihre Aufgabe als Franchise-Nehmer besteht darin, einmal monatlich eine Stadtteilzeitung herauszubringen. Diese kriegen die Bewohner regelmäßig und kostenfrei nach Hause geliefert.

Mit gut recherchierten Beiträgen und spannenden Artikeln aus der Region, wecken Sie das Interesse Ihrer Kunden. 

Für den Anfang benötigen Sie ein Telefon, ein PC und ein Faxgerät. Erst später bauen Sie Ihr Redaktionsteam auf. Einnahmen generieren Sie durch Anzeigen. Die Zeitung geht erst in Druck, wenn die Fixkosten gedeckt sind.

In Baden-Württemberg, rund um Mainz, im Rheingau, in Rhein- und Südhessen hat sich das Franchise-System mit seinem ausgereiften Heimatmagazin einen Namen gemacht. Bisher wurden 300.000 Exemplare veröffentlicht.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Golfanlagen für Jedermann

Deutschlandweit entstehen immer mehr Golfanlagen für das gut betuchte Klientel, doch der Normalverbraucher kann sich die hohen Nutzungsgebühren nicht leisten. Nutzen Sie diese Marktnische und machen Sie daraus eine Geschäftsidee.

5668 Aufrufe

mehr

Sie verzichten auf aufwendig gestaltete Golfplätze und luxuriöse Clubhäuser und bauen stattdessen Golfanlagen, die sich jeder leisten kann. Die Anzahl der Bahnen wird reduziert, die Anzahl der Golfplatzpfleger minimiert und das edle Design der Clubhäuser wird durch eine praktische und gemütliche Einrichtung ersetzt - so senken Sie die Kosten und ermöglichen jedem das Golfspielen.

Trotz der Einsparungsmaßnahmen sollte auf Qualität weiterhin großen Wert gelegt werden. Die Anlagen müssen gepflegt und einladend aussehen. Zudem sollten allen Anfängern professionelle Golftrainer zur Seite stehe.

Golf ist zu einer Trendsportart geworden ist, die bisher jedoch nur ein geringer Teil der Bevölkerung ausüben konnte. Die niedrigen Mitgliedsbeiträge und Spielgebühren werden daher eine Menge neuer Kunden anlocken.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Das Minirestaurant

Sie haben keine Lust auf überfüllte Restaurants, die nur das übliche Essen anbieten? Sie sind auf der Suche nach etwas Besonderem, nach einem Restaurant mit dem speziellen Flair? Dann sind Sie hier richtig.

10294 Aufrufe

mehr

Das Minirestaurant unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von herkömmlichen Gaststätten. So erfolgt die Reservierung beispielsweise nur per Internet und mindestens eine Woche im Voraus, da das Restaurant maximal zwanzig Gäste beherbergen kann. 

Es wird immer nur eine Speise angeboten, dafür variiert das Menü täglich. Der Clou daran ist, dass die Gäste vorher nicht wissen, was sie aufgetischt bekommen. Somit ist ein Besuch im Minirestaurant jedes Mal ein Erlebnis. Durch die gemütliche und persönliche Atmosphäre kommt man schnell ins Gespräch und lernt neue Leute kennen.  

Das Konzept ist vielversprechend, da gerade in Großstädten die Menschen immer auf der Suche nach ausgefallenen und individuellen Restaurants sind. Die hohe Qulität der täglich frisch zubereiteten Gerichte und der zusätzliche Überraschungseffekt werden zahlreiche Kunden anlocken

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Stadtführer

Viele deutsche Städte und Naturschönheiten sind weltweit bekannt und erfreuen sich großer Beliebtheit.

2233 Aufrufe

mehr

Wenn auch Sie bereits einige großen Städte und Regionen bereist haben, und sich in diesen gut auskennen, können Sie als Stadtführer einen lukrativen Nebenjob ausüben. Ein erfolgreicher Stadtführer sollte nicht nur über den heutigen Zustand der Stadt Bescheid wissen, sondern vor allem über die geschichtliche Entwicklung informiert sein. Bringen Sie den Touristen ihre Stadt näher und führen Sie sie durch die interessantesten und beeindruckensten Stadtteile beziehungsweise Bauwerke.

Beginnen Sie ihre Führung mit einem kurzen Vortrag über die historische Entwicklung der Stadt und erläutern Sie anschließend die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse, die sich in der Stadt beziehungsweise in der Region zugetragen haben. Nach diesen kurzen, aber prägnanten Informationen, beginnen Sie mit dem Rundgang. Begeistern Sie die Touristen durch Insider-Wissen und erzählen Sie Ihnen von Mythen und wahren Begebenheiten, die sich um den Ort ranken.

Zu beachten ist, dass die Stadtführungen nicht länger als 90 Minuten dauern sollten, da zu lange Rundgänge die Touristen oftmals abschrecken. Bei Bedarf können Sie die Führung gegen einen kleinen Aufpreis verlängern.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Diskjockey

Party, gute Laune, und Musik: Das alles vereint der Diskjockey in seinem Job.
Kennen Sie sich in der Musik- und Partyszene aus? Können Sie recht schnell erkennen, welcher Musikstil beim Publikum ankommt? Und sind von Natur aus ein Nachtschwärmer? 

3377 Aufrufe

mehr

Mit ihrer Musik sorgen Sie auf den angesagtesten Partys für gute Stimmung und begeistern die Leute. Neben öffentlichen Partys können Sie Ihre Dienstleistung auch auf Privatpartys anbieten.

Die meisten Partys finden bekanntermaßen an Wochenenden statt. Daher sollten Sie sich unter der Woche auf ihre Auftritte gut vorbereiten, um das Publikum mit guter Musik und humorvoller Moderation mitzureißen. Hilfreich für einen erfolgreichen Start in den Beruf des Diskjockeys sind Entertainerqualitäten und ein gutes Grundwissen über die aktuellen Hits der Musikszene.

Die wichtigsten Werkzeuge des DJ sind seine Plattenspieler oder auch CD-Player und sein Mischpult. Die Platten (200-350 Platten werden pro Abend benötigt) bringen die DJs selbst mit. Um aber auf die sich ständig wandelnde Musikszene eingehen zu können, brauchen Sie immer wieder neue Platten. Die Kosten hierfür können Sie durch Spezialisierung auf eine Musikrichtung reduzieren. Ob Oldies, Schlager, HipHop, House oder Techno: Entscheiden Sie sich für die Musikrichtung, die Ihnen persönlich am meisten zusagt und in der Sie sich bereits auskennen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Alleinunterhalter

Sind Sie von Natur aus ein fröhlicher Mensch, der andere gerne zum lachen bringt? Haben Sie vielleicht schon auf Familien- oder Geschäftsfeiern als Alleinunterhalter positive Stimmung verbreitet? Und haben Sie womöglich musikalisches, artistisches oder ein anderes Talent, mit dem Sie Leute begeis

2973 Aufrufe

mehr

Ob zuhause, in ihrem Betrieb, oder im Freundeskreis, Alleinunterhalter, die aus einem müden Abend eine stimmungsvolle, lustige Party-Atmosphäre schaffen, sind gefragt.

Wenn Sie sich für diesen Geschäftsweg entscheiden, sollten Sie stets auf dem aktuellen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stand sein. Arbeiten Sie die aktuellen Geschehnisse in ihr Programm ein und versuchen Sie diese mit einer Prise schwarzer Komik zu versehen.
Bleibt noch die Frage, wie Sie möglichst schnell an möglichst viele Kunden kommen?

Werben Sie anfangs mit Kleinanzeigen in ihrer Regionalzeitung und/oder lassen Sie sich in die Künstleragentur in der nächst größeren Stadt aufnehmen. Sobald Sie ihre ersten erfolgreichen Auftritte hinter sich haben, wird sich ihr Talent rumsprechen und die Kunden kommen dann auf Sie zu.
Voraussetzung:

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Hochzeitsservice

Das Geschäft mit dem Hochzeitsservice blüht, und das trotz einer sinkenden Zahl an Eheschließungen in Deutschland. Die Vorbereitungen auf so ein großes Fest bedeuten puren Stress.

6324 Aufrufe

mehr

Gründen Sie ein Hochzeitsservice und entlasten Sie die Familien beziehungsweise das Brautpaar bei ihren Vorbereitungen. Ihr Service übernimmt sämtliche Aufgaben, die vom Hochzeitspaar an sie übergeben werden und ist vorwiegend für das Bereitstellen der verschiedenen Dienstleistungen für das Hochzeitsfest verantwortlich. Angefangen vom Versenden der Einladungen, der Auswahl des Menüs, bis hin zur richtigen Hochzeitsmusik.

Da gerade bei großen Feiern oftmals etwas mit der Planung schief geht, sollten Sie über ein kreatives Talent verfügen, um auch aus nicht eingeplanten Vorfällen das Beste zu machen. Bevor Sie jedoch in den Job einsteigen, sollten Sie sich verlässliche Partner suchen, die Sie bei der Vorbereitung unterstützen können.

Werben Sie in Ihrer Lokalzeitung und schauen Sie in den Standesämtern nach Aufgeboten. Sobald Sie die ersten Events erfolgreich hinter sich gebracht haben, sollten Sie eine Mappe anlegen, in der Sie die schönsten Bilder aufbewahren und bei Neukunden vorzeigen können. Wenn Sie sich mit Ihrer Dienstleistung erst einmal etabliert haben, können Sie bis zu 30 Euro pro Stunde, oder 500 Euro je Auftrag verlangen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Führungen für Partygänger

Wer kennt das nicht: Man ist in einer fremden Stadt und möchte das Nachtleben kennen lernen – doch wo geht man jetzt hin? Oder man will einen unvergesslichen Junggesellenabschied ausrichten, kennt sich aber in der Stadt, in der der Abend stattfinden soll, nicht aus.

5316 Aufrufe

mehr

Der Reiseführer zeigt seinen Kunden das Nachtleben der Stadt, angepasst an die Wünsche der Kunden. Das Angebot kann einfache Kneipentouren, Themenabende wie Junggesellenabschiede oder auch Events für Ortsansässige umfassen.

Dieses Konzept lässt sich beliebig erweitern – man kann Neuzugezogenen die Stadt zeigen, Stadtrundführungen zu bestimmten Themen anbieten oder Führungen für ausländische Reisegruppen etc.

Voraussetzung für dieses Konzept sind natürlich Kenntnisse über die jeweilige Stadt, Spaß am Umgang mit Menschen und natürlich muss es sich um eine ausreichend große Stadt handeln, in der das Konzept angeboten wird. Außerdem sollte man kein Problem mit ungewöhnlichen Arbeitszeiten haben.

Werbung für dieses Angebot kann man beispielsweise in Stadtmagazinen, auf der Homepage der jeweiligen Stadt, in Kneipen, Universitäten oder Bahnhöfen machen. Denkbar ist auch eine Kooperation mit verschiedenen Kneipen und Diskotheken.

Die Startkosten für das Konzept setzen sich aus den Ausgaben für eine eigene Homepage, die Werbung und die Büroausstattung zusammen.

Neben Urlaubern kann sich das Angebot auch an Ortsansässige richten, die einfach mal wieder was erleben wollen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Event-Agentur für Geburtstagsfeiern und -partys

Die eigene Geburtstagsparty oder die von Kindern und Verwandten zu organisieren, bedeutet meist nur Stress und Hektik. Am Ende hat man auf jeden Fall etwas vergessen. Umso besser, wenn einem jemand die Arbeit abnimmt.

5023 Aufrufe

mehr

Von Omas Siebzigsten über den Kindergeburtstag bis hin zum achtzehnten Geburtstag – alle diese Termine lassen sich zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Die Event-Agentur sucht den passenden Veranstaltungsort, organisiert das Essen und die Getränke und kümmert sich um all die anfallenden Kleinigkeiten, die es bei der Organisation zu beachten gilt. Die Geschäftsidee lässt sich je nach Kapazität auch um die Organisation anderer Events – wie zum Beispiel Junggesellenabschiede oder Hochzeiten – erweitern.

Voraussetzungen für die Umsetzung dieser Geschäftsidee sind Organisationstalent und die Bereitschaft, abends und am Wochenende zu arbeiten. Außerdem sind Erfahrungen aus dem Gastronomiebereich von Vorteil.

Die Startkosten dieser Geschäftsidee sind überschaubar. Neben der Ausstattung eines Arbeitsplatzes und dem Aufbau einer Homepage fallen zu Beginn noch die Kosten für Werbung an. Alles in allem belaufen sich die Startkosten auf ca. 3000 Euro. Hinzu kommen noch eventuell Kosten, falls ein Büro angemietet werden muss.

Potentielle Kunden lassen sich über Anzeigen in Stadt- und Kulturmagazinen, Zeitungen, über Flyer-Aktionen und Mundpropaganda ansprechen. Möglich sind auch Kooperationen, zum Beispiel mit einem Restaurant, einem Catering-Service oder einem Getränkelieferanten. Der Umsatz richtet sich nach dem Angebot und den Preisen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Event-Agentur für Alleinerziehende

Für alleinerziehende Väter oder Mütter ist es oftmals nicht leicht, neben Kindern und Beruflichem, Freizeit, Freunde und die Suche nach einem neuen Partner unter einen Hut zu bekommen.

8699 Aufrufe

mehr

Eine Event-Agentur für Alleinerziehende organisiert Ausflüge in Freizeitparks, Kanufahrten, Zeltausflüge, Reisen, Grillfeste, Kochkurse etc, die an den Bedürfnissen des Klientels ausgerichtet ist. Dazu gehört vor allem auch eine gut organisierte Kinderbetreuung.

Für Alleinerziehende bietet das Angebot gleich mehrere Vorteile: Sie können sich untereinander austauschen, neue Menschen kennen lernen und gleichzeitig müssen sie sich keine Gedanken um die Betreuung der Kinder machen. Die Ausflüge können für Kinder und Erwachsene gemeinsam oder getrennt organisiert werden oder alternativ auch nur für die Erwachsenen.

Dem Angebot einer solchen Event-Agentur sind kaum Grenzen gesetzt und es lässt sich beliebig ausweiten. So können zum Beispiel Events für verschiedene Altersgruppen sowohl der Eltern als auch der Kinder oder Ausflüge nur für Mütter angeboten werden.

Potentielle Kunden lassen sich über Anzeigen in Stadt- und Kulturmagazinen, Zeitungen, über Flyer-Aktionen und Mundpropaganda ansprechen. Gründer sollten berücksichtigen, dass dieser Job ungewöhnliche Arbeitszeiten mit sich bringt. Die Startkosten dieser Geschäftsidee sind mit ca. 3000 Euro für Büroeinrichtung, Homepage und Werbemittel überschaubar. Hinzu kommen noch eventuell Kosten, falls ein Büro angemietet werden muss.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Laufreisen-Veranstalter

Der Laufboom entwickelt sich zum Laufreiseboom: Immer mehr Deutsche, die sich durch Laufen fit halten, nehmen an Marathon- und Halbmarathonläufen teil.

4592 Aufrufe

mehr

Erfolgreiche Laufreisen-Organisatoren beschränken sich aber nicht nur auf die An- und Abreise zum Marathon und die Hotelsuche, sondern bieten ihren Kunden inklusive Begleitung ein Rahmenprogramm an, mit dem sich gerade bei Reisen ins Ausland gutes Geld verdienen lässt. Der Clou: Sie können nebenberuflich einsteigen und Ihr Unternehmen vom heimischen Schreibtisch aus starten.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Wunschagentur

Mal ein Tigerbaby auf dem Arm halten? Oder am Wiener Opernball teilnehmen? Vielleicht auch ein Trip mit dem Hubschrauber zu einer Bohrinsel? Unmöglich? Nicht mehr. Denn zwei Gründerinnen haben sich zum Ziel gesetzt, auch solche ausgefallenen Kundenwünsche zu erfüllen.

4445 Aufrufe

mehr

1998 gründeten Claudia Graszek und Barbara Schäfer die Wunschagentur Herzenswunsch. Die Investitionskosten beliefen sich auf 40.000 Euro. Allein 12.500 Euro investierten die Gründerinnen, um sich den Agenturnamen Herzenswunsch beim Deutschen Patent- und Markenamt weltweit und für einen Zeitraum von 20 Jahren schützen zu lassen. Mit den restlichen 27.500 Euro richteten sie sich jeweils ein Homeoffice ein und ließen Geschäftspapier sowie Visitenkarten drucken. Zudem schalteten die Wunschfeen Anzeigen in verschiedenen Stadtmagazinen.

Doch nur ein Jahr nach der Gründung traten unvorhergesehene Probleme auf. Herzenswünsche e.V. erwirkte aufgrund des ähnlichen Namens eine einstweilige Verfügung gegen die Agentur Herzenswunsch. 1999 griffen die Gründerinnen ein weiteres Mal tief in die Tasche, um den Markenschutz des neuen Agentur-Namens Wunschtraum zu gewährleisten und neues Geschäftspapier zu drucken. Ein Jahr später stieg Barbara Schäfer aus privaten Gründen aus.

Und so funktioniert die Auftragsabwicklung: Zunächst ermittelt Claudia Graszek den genauen Wunsch der anrufenden Kunden. Steht der Wunsch fest, recherchiert Claudia Graszek alle wichtigen Informationen für die Erfüllung. Anschließend bekommt der Kunde eine Rechnung abzüglich einer im Voraus geleisteten Anzahlung in Höhe von 75,40 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Grundlage der Rechnung ist auf der einen Seite der Rechercheaufwand entsprechend dem Stundensatz. Zum anderen schlagen eventuelle Produktionskosten, Honorare oder Spendenbitten ihrer Kooperationspartner zu Buche.

In 95 Prozent der Fälle benötigt die Unternehmerin nicht länger als eine Stunde, um die Wünsche ihrer Kunden in die Wege zu leiten. Bei der Auswahl ihrer Kooperationspartner achtet Claudia Graszek auf Vertrauenswürdigkeit. Graszek setzt mit ihrer Agentur Wunschtraum je nach Auftragslage zwischen 90.000 und 200.000 Euro jährlich um.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Landrover-Safaris

Ihre Touren nennt Petra Schmeel – mit einem Augenzwinkern – "Landrover-Safaris". Mit einem Defender fährt sie durch Brandenburg, Picknick und kulturelle Highlights inklusive.

4013 Aufrufe

mehr

Auf holprigen Straßen fährt die Berlinerin ihre Kunden in einem Landrover Defender zu den letzten Obstbaumalleen der Mark, erkundet mit ihnen Getreidespeicher aus gespaltenen Feldsteinen oder entdeckt alte NVA-Bunker. Die Touren gehen unter anderem durch die Uckermark, nach Bad Saarow, durchs Havelland und in den Oderbruch. Dabei erzählt Petra Schmeel ihren Fahrgästen etwas über die Geschichte dieser Landschaften, lädt die Teilnehmer ein, lokale Sehenswürdigkeiten zu besichtigen oder sich bei einem leckeren Picknick im Grünen zu stärken.

Acht Touren hat die Gründerin derzeit im Programm. Nach dem  Baukastenprinzip können Kunden Highlights wie Schlösser und Industriedenkmäler mit einem Sektfrühstück oder Rittermenü und mit Aktivitäten wie Schnitzeljagd oder Lagerfeuer kombinieren.

Die unterschiedlichen Safaritouren dauern zwischen vier und zehn Stunden und können das ganze Jahr hindurch gebucht werden. Tagestouren mit dem riesigen Landrover (neun Personen finden hier Platz) kosten ab 85 Euro pro Person, Halbtagstouren ab 36 Euro.

Zum Start des Unternehmens benötigte die Gründerin neben einem Landrover Defender eine Insassenversicherung und einen Personenbeförderungsschein.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

SwinGolf-Anlage

Schon seit über 20 Jahren ist SwinGolf in Frankreich erfolgreich, jetzt kommt der Trendsport auch nach Deutschland. Es gibt deutschlandweit bereits zehn Anlagen, weitere sind in Planung.

8411 Aufrufe

mehr

SwinGolf ist ein Freizeitspaß für jung und alt. Nach einer kurzen Einführung kann direkt mit dem Spielen begonnen werden, ohne teure Clubmitgliedschaft und mit nur einem Schläger. SwinGolf ist günstig und leicht zu erlernen. Ziel des Spiels ist es einen weichen (Golf-)Ball mit einem Schläger über eine Bahn von ca. 50 bis 300 Metern Länge in ein Loch zu befördern.

Um eine SwinGolf-Anlage zu errichten, benötigt man eine Fläche von fünf bis zehn Ha. Zum Vergleich: ein klassischer Golfplatz ist in etwa fünf Mal so groß. Auf dieser Fläche kann dann die Anlage ohne größeren Aufwand und ökologisch schonend erstellt werden. Das Gelände sollte halbwegs trocken sein und/ oder über ein Drainage-System verfügen.

Zusammen mit einem Hofladen oder einem gastronomischen Betrieb ist eine SwinGolf-Anlage ein ideales Freizeitangebot. Aus diesem Grund bietet sich dieser neuartige Sport aus Frankreich als eine echte wirtschaftliche Perspektive für Landwirte oder Grundbesitzer an.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Ausrichtung weltlicher Trauungen

Festlich heiraten wie in der Kirche – ohne Kirchenzugehörigkeit erfüllte sich dieser Wunsch für Brautpaare bislang nicht. Eine Hamburgerin hat jetzt Abhilfe geschaffen. Im Juli 2004 gründete sie ihr Unternehmen "Weltliche Trauungen".

5825 Aufrufe

mehr

Sabine Zimmermann traut Paare, die aus persönlichen Gründen auf den kirchlichen Segen verzichten, dennoch aber eine festliche Zeremonie zu frei verhandelbaren Konditionen wünschen. Dabei bestimmen die Kunden Ort, Zeitpunkt und Ablauf der Zeremonie. Die standesamtliche Trauung kann diese Zeromonie allerdings nicht ersetzen.

Zunächst analysierte Sabine Zimmermann die Hochzeitsbranche. Sie recherchierte im Internet, studierte Fachmagazine und informierte sich auf Messen in ihrer Region.

Das Domizil ihres neuen Eine-Person-Unternehmens ist ihr Zuhause: ein gemietetes Einfamilienhaus, das schon ihrer Unternehmensberatung als Firmensitz diente. Mit einer Grafikerin, die sie beruflich kannte, entwickelte sie von November 2003 bis März 2004 das Logo, die Briefbögen, Hochzeitsmappen mit Einlegeblättern und Fotos sowie den Internet-Auftritt. Kosten: ca. 5.500 Euro. Weitere 4.000 Euro erhielt eine freiberufliche Journalistin, die ihr die Texte schrieb, die Druckmedien inhaltlich strukturierte und für die Fotos sorgte. Kontinuierlich schaltete Sabine Zimmermann Anzeigen in Fachzeitschriften, so im Fachblatt Hochzeit in Hamburg, das in den Standesämtern und Brautausstattungsläden der Hansestadt kostenfrei ausliegt.

Rund 3.000 Euro pro Jahr, sagt sie, mache allein der Werbeetat aus. Hinzu kommen die Standmieten auf Hochzeitsmessen, die sich jährlich auf rund 3.500 Euro belaufen. Weitere Investitionen werden nicht ausbleiben.

Die 20- bis 30-minütige Zeremonie ohne Rednerpult und Mikrofonanlage kostet bei Sabine Zimmermann ab 500 Euro. Wird sie in die Planung mit großem organisatorischen Aufwand einbezogen, nimmt sie Tagessätze ab 1.500 Euro. Themenhochzeiten gibt es nicht unter 3.000 Euro.

Im Jahr 2006 will die Geschäftsfrau erstmals schwarze Zahlen schreiben und einen Umsatz von 30.000 Euro erreichen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Kinosaal-Vermarkter

Firmen sind immer auf der Suche nach originellen Veranstaltungsorten. Ein Frankfurter Gründer machte sich seine Kenntnisse zunutze und vermarktet erfolgreich Kinosäle.

7442 Aufrufe

mehr

Mit Kino hat Kai Lauterbach schon sein gesamtes Berufsleben zu tun. Unter anderem war er Servicekraft in einem Kino, Anzeigenverkäufer für eine Filmzeitschrift, Betriebsleiter eines Filmtheaters und Marketingchef sowie Projektleiter der CineStar Rhein Main GmbH, einer der größten Kinoketten Deutschlands. "Bei all meinen Tätigkeiten interessierte mich das organisatorische Umfeld des Kinos jedoch mehr als die eigentliche Filmkunst", sagt der 34-Jährige. Dadurch hielt er seine Augen immer offen und entdeckte schließlich eine Marktlücke, die die Grundlage seiner Selbstständigkeit wurde. Es gab viele Anfragen von Unternehmen und Konzernen, die gerne Kinosäle für Veranstaltungen mieten wollten. Doch bei den Kinobetreibern gab es niemanden, der sich darum kümmern konnte.

In Frankfurt am Main gründete Kai Lauterbach vor zwei Jahren zunächst als Einzelkämpfer die LocationCinema GmbH mit rund 100.000 Euro Startkapital. Bevor es soweit war, schrieb er einen Businessplan und rechnete für das erste halbe Jahr mit einem Umsatz von 100.000 Euro. Die Wirklichkeit jedoch übertraf seine kühnsten Träume. Letztendlich setzte die neue Firma in der Zeit 1,2 Millionen Euro um.

Grundlage seiner Arbeit ist es, die Wünsche der Veranstalter mit den Erfordernissen der Kinos in Einklang zu bringen. In den Kinos dürfen möglichst wenige Vorstellungen ausfallen. Der technische und logistische Auf- und Abbau muss daher möglichst schnell erfolgen und darf keine anderen Zuschauer stören. Wenn es geht, plant Lauterbach die Veranstaltungen auch so, dass sich Teilnehmer und Kinobesucher erst gar nicht begegnen. Hierbei profitiert der Event-Planer von seinen guten Kenntnissen der Kinos in Deutschland. Die meisten Events finden unter der Woche statt und nicht an Feier- oder Samstagen.

Bewertung der Geschäftsidee

Durchschnittliche Bewertung:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer