<< Themensammlung Informationstechnik


Allgemeines zum Thema Green-IT

Unter dem Begriff Green IT werden sämtliche umwelt- und ressourcensparende Maßnahmen aus dem Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnologie zusammengefasst. Green IT zielt im Wesentlichen darauf ab, durch bestimmte Verfahren und den Einsatz spezieller IT-Produkte und -Anwendungen den Energieverbrauch zu senken, CO2-Emissionen zu reduzieren und die Energieeffizienz zu steigern.

Für Unternehmen gibt es neben dem Umweltschutz noch weitere gute Gründe, den Kurs in Richtung Green IT einzuschlagen: Zum einen ist Green-IT marketingtechnisch von Bedeutung, denn ökologisches Engagement ist gut fürs Image. Zum anderen wirkt sich das Energiesparen natürlich auch positiv aufs Budget aus.

Green-IT setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Zum einen soll sowohl bei der Herstellung als auch bei der Verwendung von Hardware weniger Energie aufgewendet werden. Gleiches gilt für die eingesetzten Materialien sowie für die Produktionsmittel. Hier ist genau zu untersuchen, ob bei der Herstellung Schadstoffe anfallen oder die Endprodukte schadstoffhaltig sind, die bei deren Einsatz freigesetzt werden können. Zum anderen geht es um das Einsparen von Energie und die Emissionssenkung mithilfe von speziellen IT-Produkten.

Im Endeffekt gibt es prinzipiell immer zwei Möglichkeiten zum Stromsparen: Durch eine Verbesserung der Hardware und durch eine Verbesserung des Betriebs der Hardware, so dass die Systeme in höherem Maße ausgelastet werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer