<< Weitere Artikel zum Thema Marketing

10.03.16

Finde deine Nische – oder erfinde sie!

Gründer im E-Commerce

Wollen Gründer im E-Commerce auf Mainstream-Märkten Erfolg haben, müssen sie sich gegen Branchengrößen wie Amazon, Otto oder Eventim behaupten. Wer mit seinem Angebot den Großen nacheifert, läuft jedoch Gefahr mit seinem Vorhaben zu scheitern.

Quelle: Fotolia.de © Gajus

Dass man im E-Commerce-Sektor dennoch Fuß fassen kann, beweisen Online-Anbieter wie Mymuesli.de, musical.news" und Bonativo.de. Abseits der von den Branchengrößen dominierten Sparten haben sich diese Shops entweder ihren eigenen Absatzmarkt geschaffen oder sie bestechen durch innovative Zusatzangebote, die Konkurrenzunternehmen nicht bieten. Viele junge Unternehmen haben sich auch auf einen Nischenmarkt spezialisiert: Zwar besteht eine solche Nische nur aus einem kleinen Marktsegment, dafür ist die Konkurrenz in der Regel nicht sehr groß. Durch die Spezialisierung auf eine Nische ist es dem Anbieter zudem möglich, sich selbst als Experte in diesem Bereich zu etablieren.

Klein denken, groß rauskommen

Fast alle Nischenshops weisen ein Alleinstellungsmerkmal auf: Viele bedienen einen kleinen bzw. vernachlässigten Markt; andere verfolgen eine völlig neue Geschäftsidee sein, die den Nerv der Zeit trifft. Das Berliner Start-up Mymuesli hat sich beispielsweise auf den Verkauf von Frühstücksmüsli spezialisiert. Das Besondere daran: Die Kunden kaufen keine Standardmüslis, sondern stellen sich ihre eigene Mischung zusammen. Ein Beispiel dafür, wie man sich auf einem Markt behauptet, auf dem sich bereits andere Anbieter tummeln, liefert Musical.com. Der auf Musicals spezialisierte Shop verkauft nicht nur Tickets, sondern bietet auch ausführliche Informationen zu den einzelnen Events an. Musical.com fungiert also als Shop sowie als Beratungsservice, wodurch sich der Anbieter von seiner Konkurrenz abhebt. Ein Newcomer unter den Nischenanbietern ist Bonativo. Der Lieferservice bietet hochwertige Lebensmittel aus der Region, die online bestellt und zeitnah geliefert werden. Zwar ist das Konzept der Essensanlieferung nicht neu, jedoch liegt das junge Unternehmen mit seiner Spezialisierung auf regionale und ökologische Produkte im #healthy-Trend.

Nicht jede Nische ist lukrativ

Längst nicht jeder Nischenmarkt eignet sich zum Aufbau eines erfolgreichen Geschäfts. Ob aus einer ausgefallenen Geschäftsidee ein solides Unternehmen wird, hängt nicht nur vom Produkt ab, sondern auch von der Zielgruppe, der Konkurrenzsituation und den Zukunftsaussichten des Marktes . Vor der Gründung ist daher eine sorgfältige Analyse des Marktpotenzials und der anvisierten Zielgruppe erforderlich. Dazu gehört auch eine Schätzung der Kaufkraft und Zahlungsbereitschaft der Zielgruppe. Ebenfalls wichtig ist die Analyse der Konkurrenzsituation, schließlich gibt es in vielen Nischenmärkten bereits stationäre Händler als Konkurrenz. Daher muss man vorab überlegen, ob ein Onlineshop von den Kunden als Alternative akzeptiert werden würde. Außerordentlich wichtig sind auch die Zukunftsaussichten, die das Geschäftskonzept bietet: Es sollte ein langfristiges Wachstum möglich sein. Nutzt man kurzfristige Trends, kann man zwar schnell hohe Gewinne erzielen, doch stützt sich die eigene Geschäftsidee lediglich auf eine temporäre Mode, riskiert man, dass das Unternehmen kaum noch Umsatz erzielt, sobald dieser Trend abklingt.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer