Mögliche Kooperationspartner

Mit wem können Kooperationen sinnvoll sein?

Eine Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen ist zunächst einmal in allen Unternehmensbereichen und -branchen möglich. In welchen Bereichen oder Funktionen (Marketing, Vertrieb, Forschung und Entwicklung etc.) des Unternehmens eine Zusammenarbeit angestrebt werden sollte, hängt vom jeweiligen Unternehmen und dessen Kernkompetenzen ab.

Am häufigsten findet man Kooperationen im Forschungs- und Entwicklungsbereich, beim Einkauf, beim Vertrieb und in der Produktion, da man hier sehr schnell Größeneffekte und Know-how-Transfer realisieren kann.


Zusammenarbeit mit Zulieferern

Sinnvoll können beispielsweise Kooperationen mit spezialisierten Zulieferern sein, um so Produktionsprozesse zu optimieren und damit auch die Kosten senken. Hier ist es wichtig, die Zusammenarbeit vertraglich abzusichern, um die Verfügbarkeit der Leistungen auch zu gewährleisten beziehungsweise Wettbewerber durch eine restriktive Vertragsgestaltung von diesem Zulieferer abzuschneiden.

Die Bindung an einen einzigen Zulieferer kann immer auch Abhängigkeiten und Nachteile mit sich bringen - beispielsweise indem der Zulieferer versucht, die Preise zu erhöhen.

Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern

Auch eine Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern kann Vorteile mit sich bringen. Gerade kleine Firmen können den Vertrieb ihres Produktes schwer alleine organisieren.

Durch die Auslagerung des Vertriebes an einen darauf spezialisierten Partner können beispielsweise die Lieferzeiten optimiert werden und die Kosten für den Vertrieb reduziert werden. Auch hier sind vertragliche Regelungen wichtig.

Eine enge Bindung an einen einzigen Vertriebspartner kann immer auch Abhängigkeiten und Nachteile mit sich bringen kann - beispielsweise wenn der Kooperationspartner versucht, die Preise anzuheben.  

Zusammenarbeit mit Lizenz- und Franchise-Partnern

Viele Geschäftsmodelle lassen sich zudem auch durch Lizenz- oder Franchise-Partner schnell verbreiten und beschleunigen damit das Unternehmenswachstum. Der Vorteil bei diesem Modell ist, dass das Unternehmen selbst keinen hohen finanziellen Aufwand hat und das Risiko für das Unternehmen gleichzeitig überschaubar ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer