<< Themensammlung Organisieren

06.12.07Leser-Kommentare

Webseiten-Updates verfolgen: Immer informiert - ganz ohne RSS

Per RSS oder Atom werden neue Inhalte bequem in den eigenen Feedreader geliefert. Obwohl Feeds weit verbreitet sind, kommt nicht jede Webseite mit einem solchen Abonnement-Angebot daher. Zum Glück gibt es Möglichkeiten, sich dennoch über Updates informieren zu lassen. Vier davon haben wir getestet.

Das Prinzip ist schnell erklärt: Man gibt eine URL an, die anschliessend regelmässig auf Änderungen überprüft wird. Gibt es Neuerungen, wird der User darüber informiert. Grundsätzlich beherrschen die drei Programme, die ich mir angeschaut habe, ganz ähnliche Funktionen. Über eine Ordnerstruktur werden die Bookmarks in Kategorien eingeteilt. In einem weiteren Fensterausschnitt werden die Webseiten dargestellt, wobei Änderungen farbig hervorgehoben werden. Weitere Gemeinsamkeiten: Alle Tools sind für Windows und nur gegen einen Geldbetrag zu haben - wenn jemand eine geeignete Freeware oder Alternativen für den Mac kennt, freuen wir uns über einen Kommentar. Als Alternative kommt aber auch das Webtool Feedwhip in Frage. Die Programme im Überblick:

1. UpdatePatrol

UpdatePatrol ist übersichtlich gestaltet und dadurch einfach zu nutzen. Neue Bookmarks können importiert (Firefox, IE, Textfile) oder von Hand eingegeben werden. Das Intervall, in welchem die Webseite auf Updates überprüft wird, kann auf vielfältige Weise festgelegt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, sich nur über Änderungen informieren zu lassen, die bestimmte Begriffe enthalten. Umgekehrt können diese auch ausgeschlossen werden. Alarmiert wird mittels Pop-up, Sound oder E-Mail. Im letzteren Fall kann man angeben, ob und wie die Webseite an die Mail angehängt werden soll.

Screenshot von UpdatePatrol

Screenshot von UpdatePatrol mit Erläuterungen

(Quelle: www.updatepatrol.com)

2. Right Web Monitor
Im Vergleich zu UpdatePatrol ist Web Monitor nicht ganz so elegant, bringt aber ebenfalls detaillierte Einstellungen mit. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, sich nicht nur per E-Mail, sondern auch per SMS erinnern zu lassen. Hilfreich kann auch das Feature sein, Handlungen auf einer Webseite als Skript speichern zu lassen. So können auch Seiten überwacht werden, die z.B. erst nach mehreren Mausklicks oder Eingaben des Nutzers zugänglich sind. Leider bekundete die Software im Test Mühe, Seiten korrekt darzustellen und die Änderungen hervorzuheben. Wer grossen Wert darauf legt, ist mit den anderen Tools besser beraten. Die Profiversion bringt weitere Features mit. So kann z.B. ein Archiv angelegt werden, in das bei jeder Veränderung auf der Webseite eine lokale Kopie gespeichert wird.

Screenshot von Right Web Monitor

Screenshot von Right Web Monitor

(Quelle: www.right-soft.com/webmon/ )

3. Web-Site Watcher
Bei der Installation von Web-Site Watcher kann man wählen, ob das Programm im System oder auf einen USB-Stick installiert werden soll. Das Tool beherrscht mehrere Sprachen, darunter auch Deutsch. Sehr schön ist die Suchfunktion, mit deren Hilfe man nach Begriffen in den überwachten Webseiten suchen kann. Das Erscheinungsbild ist leider etwas überfrachtet. Da nützt es wenig, dass die Darstellung teilweise in den Einstellungen angepasst werden kann. Ansonsten läuft die Software einwandfrei.

Screenshot von Web-Site Watcher

Screenshot von Web-Site Watcher

(Quelle: www.aignes.com/index.htm)

4. Feedwhip

Als Alternative zu diesen Tools steht mit Feedwhip ein Webservice bereit, mit dem man sich kostenlos per E-Mail oder - hier nun doch - RSS-Feed über Änderungen auf Webseiten benachrichtigen lassen kann. Der Bot des Tools beachtet die Vorgaben in robots.txt. Somit können nicht alle Webseiten überwacht werden. Zur Zeit stehen zwei verschiedene Accounts zur Verfügung. Im Basisangebot sind nur drei Benachrichtigungen vorgesehen. Das Upgrade (mit deren 10) ist ebenfalls kostenlos, aber auf 180 Tage beschränkt.

Screenshot von Feedwhip

Screenshot von Feedwhip

(Quelle: www.feedwhip.com/)


Direkt zu den vier getesteten Angeboten:

» UpdatePatrol (ab $49.95)

» www.right-soft.com/webmon/ (ab $39.95)

» Web-Site Watcher (ab ? 29.95)

» Feedwhip (kostenloses Webtool)

Kommentare

  • Christian

    07.12.07 (00:54:36)

    Eine sehr praktische, angenehme und kostenlose Lösung für dieses Problem ist jedenfalls für den Firefox die Erweiterung "Update Scanner"... Er leistet mir nun seit ein paar Woche wirklich gute Dienste!

  • Dominik Tschopp

    07.12.07 (09:02:00)

    Vielen Dank für den Hinweis, Christian. Die Firefox-Erweiterung "Update Scanner" kannte ich noch nicht. Werde mir sie mal anschauen...

  • Andreas

    10.12.07 (09:47:56)

    Ebenfalls kostenlos und unkompliziert: www.changedetection.com (wurde über die Website von Gizmo Richards darauf aufmerksam). Nach Registrierung und Bestätigungslink wird man per email über Veränderungen der gewünschten Seiten benachrichtigt. Funktioniert, ebenso wie "Update Scanner", auch bei Seiten ohne RSS-Feed und ist browserunabhängig. Ein tool für webmaster ist ebenfalls vorhanden.

  • M. Lechner

    08.02.08 (17:56:27)

    http://www.intuiware.com/Products/MacOSX/ChangesMeter/ System Requirements Changes Meter 1.5 requires Mac OS X 10.4.9 Tiger or later and is for both PowerPC and Intel based Macs. Changes Meter is a free application with no usage limitations, but we would appreciate donations to help sustain its future development.

  • Tomas

    09.06.08 (23:22:39)

    Danke für die Info . . .

  • Christian

    04.09.10 (07:44:06)

    und welche Variante benutzt ihr heute ?

  • Dugun

    10.01.11 (13:12:40)

    Hallo, ist ja mega aufwendig, lohnt sich der Aufwand überhaupt? danke

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer