<< Themensammlung Organisieren

29.08.14Leser-Kommentare

Spillo: Bookmarks speichern und interessante Links entdecken

Spillo ist eine elegante App für Mac OS zum Verwalten von Bookmarks. Sie speichert ganze Artikel und macht diese offline zugänglich.

spillo_150Wir haben schon mehrfach darüber geschrieben, wie interessante Fundstücke aus dem Netz am besten abgespeichert werden, sodass man sie leicht wieder findet und aus der Summe der Trouvaillen tatsächlich neue Erkenntnisse gewinnen kann. Nebst neuen Ansätzen wie den bereits auf imgriff.com vorgestellten Dragdis oder AllSeeingEye gehören Bookmarking-Dienste wie Delicious zu den Evergreens.

Spillo ist eine neue Desktop-App für Mac OS, die auf dem populären Dienst Pinboard basiert. Pinboard ist eine unkomplizierte Alternative zu Delicious und bietet im Endeffekt nichts anders, als Links zu speichern. Der Service hat einen Nachteil und ein Problem: Pinboard läuft nur im Browser und hat den grafischen Charme eines Google-Produkts. Um auch offline Zugriff auf die gespeicherten Links zu haben, bietet sich Spillo an. Die App geht aber auch noch einen Schritt weiter: Neben dem reinen Verwalten von Bookmarks kann man auch interessante Links entdecken.

Umfangreiche Filter und Suchmöglichkeiten

Das Hinzufügen von Links funktioniert nach einem sehr ähnlichen Prinzip, wie man es von anderen solchen Tools kennt. Links können entweder manuell oder via Browser-Plugin gespeichert werden. Spannend sind die verschiedenen intelligenten Ansichten und Filter, mit denen die Bookmarks durchsucht oder thematisch geordnet angeschaut werden können. Das Look & Feel erinnert dabei stark an RSS-Reader, was uns auch gleich zum nächsten Punkt bringt. Im Bereich Community kann man nämlich auch die freigegebenen Link-Sammlungen anderer User abonnieren und anschauen. Gefällt einem ein Link, kann man ihn natürlich seiner eigenen Sammlung hinzufügen. Selbstverständlich können die Links dann auch via eine Vielzahl von Services von Mail bis Facebook weiterverbreitet werden.

Für Spillo sprechen einerseits die schön gestaltete Benutzeroberfläche und andererseits die Möglichkeiten, welche die Filter und Regeln eröffnen. Da die App offline funktioniert, hat man jederzeit und überall darauf Zugriff. Zudem werden die kompletten Inhalte und nicht nur die Links zu den Websites gespeichert.

Spillo wäre einen Versuch wert, aber...

Ich habe für mich noch nicht den Königsweg des Link-Speicherns gefunden. Die meisten interessanten Websites bzw. Artikel entdecke ich via Social Media und RSS-Feeds. Redaktionelle Artikel wandern dabei standardmässig in die Pocket-App, wo ich sie später lese, mit Tags versehe und archiviere. Interessante Websites speichere ich hingegen in Evernote ab. Dies stört mich aber eigentlich, da Evernote ein Tool ist, mit dem ich selber Texte erstelle. Eine Variante wäre es entsprechend, künftig alles zentral in Pinboard bzw. Spillo zu speichern.

Wer ernsthaft beginnen will, Links systematisch zu sammeln und aufzubereiten, sollte Pinboard und den Spillo-Client unbedingt anschauen. Der Pinboard-Account kostet einmalig $10.47 und Spillo einmalig $9.99.

Kommentare

  • Max

    30.08.14 (18:15:14)

    Die Funktionalität neue Links zu entdecken gibt es auch bei Pinboard einmal via “beliebt“ da werden die am häufigsten gespeicherten Links, glaube der letzten 7 Tage, angezeigt oder via Netzwerk, da kann man Nutzern folgen und dann werden die Links der Nutzer denen man folgt aufgelistet. Der Grund warum ich pinboard nutze ist der “Pro-Account“ bei dem auch die gebookmarkten Seiten komplett gespeichert werden, so dass man die Inhalte auch noch hat wenn der Webseitenbetreiber sein CMS gewechselt hat oder die Domain.

  • Viola

    12.09.14 (13:19:26)

    Eine vielleicht auch interessante Alternative zu Delicious ist BibSonony, ein an der Uni Kassel entwickeltes Tool, mit dem man nicht nur Links, sondern auch Literaturhinweise speichern kann. http://bibsonomy.org Interessante Links anderer Leute kann man dort z.B. über thematisch relevante Tags entdecken (aber auch durch "beliebt"-Funktionen). Wenn ich Seiten oder Literatur zum späteren Lesen markieren will, vergebe ich z.B. das Tag "to-read" o.ä.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer