<< Themensammlung Organisieren

02.03.10Leser-Kommentare

Psychologe Richard Wiseman: Glück kann man lernen

Richard Wiseman: The Luck FaktorDer Link des Tages geht heute zu einem schon älteren Text von Richard Wiseman, Psychologe an der University of Hertfordshire und Autor des Buches «The Luck Factor». Er hat über Jahre Menschen begleitet, die sich als besonders glücklich große Glückspilze oder ausnehmend unglücklich ausnehmende Pechvögel wahrnehmen, und festgestellt, dass Gedanken und Verhalten dieser Menschen ganz wesentlich für ihr Geschick waren. Die plausible Erklärung: Menschen, die oft Pech haben, entwickeln eine Grundangst, die dafür sorgt, dass unerwartete Dinge nicht wahrgenommen werden. Unerwartete Dinge jedoch sind nicht selten Chancen zum Glück.

Mit den Erfahrungen aus seinen Tests kreierte Wiseman schließlich eine «Luck School», eine Schule des Glücks. Und die Hausaufgaben, die er seinen Schülern gab, zeigten Wirkung:

» Be lucky - it's an easy skill to learn (telegraph.co.uk, gefunden bei @macmuc auf Twitter)

Hier erscheint (fast) jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kommentare

  • Steffen

    02.03.10 (21:23:10)

    Danke für den schönen Text! Allerdings geht es - anders als die Einleitung suggeriert - nicht um Menschen, die "besonders glücklich oder ausnehmend unglücklich" sind, sondern es geht um Menschen, die "Glück haben" oder "kein Glück haben". Das ist m.E. etwas ganz anderes.

  • Florian Steglich

    02.03.10 (21:28:54)

    » Steffen: Stimmt, das habe ich am Anfang dumm formuliert, es geht um Glück und Pech. Ist geändert, danke für den Hinweis!

  • Wolff Horbach

    04.03.10 (13:07:55)

    Zum Glück lernen gibt es sogar eine eigene Internet-Plattform: www.gluecksnetz.de.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer