<< Themensammlung Organisieren

25.05.09Leser-Kommentare

Der Link am Morgen: Klavierspielen lernen - kostenlos und online

Einer der meistgelesenen imgriff.com-Artikel ist Marcels "10-Finger-System kostenlos lernen" aus dem Januar 2008. Vielleicht stoßen auch folgende Tipps auf Interesse - sie haben auch etwas mit dem richtigen Drücken von Tasten zu tun.

makeuseof.com hat nämlich die fünf besten Websites, um Klavierspielen zu lernen (und zwar kostenlos), zusammengestellt. Die Auswahl ist nachvollziehbar begründet, und auch wenn man wohl kaum nur mit Bildschirm-Klavieren das Spielen lernen möchte, können die Lektionen sicher hilfreich sein. Ausprobieren kostet in diesem Fall immerhin nichts:

» Top 5 Sites For Learning Piano Online [makeuseof.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kommentare

  • Mike Finn

    17.08.09 (10:27:37)

    Ich habe für euch einen heissen Tip zum Thema: Klavier spielen lernen kostenlos! Vor ein paar tagen habe ich Piano Coach Katrin Kayser kennengelernt. Ich war gleich postiv Überrascht von ihren tollen Angebot. Und so habe mich entschlossen, über ihren einmaligen Service zu berichten. Katrin ist eine ganz spezielle Klavierlehrerin. Sie möchte euch zeigen, das wirklich jeder ganz einfach Klavier spielen lernen kann. Um euch das Klavier spielen näher zu bringen hat Sie für alle interessierten ein besonderes Geschenk vorbereitet. Sie möchte Euch allen ein Gratis-eBook, und eine Video- und Audioanleitung mit dem Thema "Klavier spielen lernen ganz einfach" schenken. Den kompletten Artikel über Katrin Kayser kannst Du auf meinen Blog lesen.

  • Mike Finn

    17.08.09 (10:41:28)

    Leute, wenn ihr die Links auf Nofollow setzt, dann macht das natürlich überhaupt keinen Spaß hier zu kommentieren. Was glaubt ihr denn, warum man Kommentare hinterlässt. Doch nicht aus reiner Freude an der Diskussion. Nee, so macht das hier keinen Fun öfters zu kommen. Ist das von euch wirklich gewollt? Geben und nehmen ist das Stichwort! Dann möchte ich euch bitten meinen Artikel wieder zu löschen. Gruß Mike

  • Florian Steglich

    17.08.09 (11:16:39)

    » Mike Finn: Was genau glaubst Du denn, welche Kommentare wir hier gerne lesen möchten? Die von Lesern, die aus Freude an der Diskussion kommentieren (oder weil sie eine Frage haben, den Text ergänzen, loben oder kritisieren oder eigene Erfahrungen beisteuern wollen), oder die von Spammern, die das hier nur als Google-Juice-Bar betrachten? Versuch’s woanders.

  • Mike Finn

    17.08.09 (12:00:26)

    Ach, das ist ja eine Argumentation. Als könnte man die Spammer nicht wieder löschen. Das eine hat mit den anderen nichts zu tun. Ich kenne sehr viele gut besuchte hochwertige Blogs, die auch leckere Dofollow Links zu lassen. Da kommt man immer wieder gerne. Nein, das ist mir eine sehr einseitige Sichtweise. Die Blogger Community lebt von geben und nehmen. Dofollow sollte auf allen Blogs selbstverständlich sein. Natürlich ist es wichtig, das die Kommentare auch einen vernünftigen Beitrag leisten, und im Bezug zu dem Artikel stehen. Aber das kann ja jeder Admin überwachen. Gruss Mike

  • Florian Steglich

    17.08.09 (12:20:08)

    Das eine hat sehr viel mit dem anderen zu tun, aber da werden wir uns sicher nicht einig, was mich wiederum nicht wundert, wenn Du tatsächlich der Meinung bist, mit der Eigenwerbung da oben etwas «gegeben» zu haben.

  • Mike Finn

    17.08.09 (13:19:39)

    Ja mit Sicherheit habe ich was gegeben. Ich habe mit dem Artikel auf ein hochwertigen Gratis-Gift aufmerksam gemacht von dem ich überzeugt bin, das es dem Anforderer einen nutzen bringt. Damit habe ich zu den Artikel passend einen Kommentar abegegeben. Dabei ist es absolut zweitrangig, ob ich dann später eventuell auch einen Nutzen daraus ziehe, was natürlich auch beabsichtigt ist. Aber wenn man sich dafür schon entschuldigen muss, dann gute Nacht liebe Leuz hier. Aber damit jetzt schluss für mich. Kein Comeback auf einen Nofollow Blog. Ich plädiere für eine Blacklist von Nofollow Blogs. Bezeichend ist doch auch, das unser lieber Florian hier meine Links entfernt, aber den Content stehen lässt? Mike

  • Florian Steglich

    17.08.09 (13:27:12)

    So eine Blacklist wäre toll, dann müssten wir vielleicht nicht jeden Tag soviel Spamkommentare und -links löschen.

  • Peter Hogenkamp

    17.08.09 (14:13:07)

    Aus der Abteilung: Diskussionen, die sich beim Web-2.0-Konzeptschreiben keiner auch nur im Traum vorstellen konnte.

  • Daniela Caviglia

    17.08.09 (17:19:00)

    ... Aber beim Schreiben von Website-Boosting-Büchern ;-) Hatte grad eins in den Fingern, in dem GENAU diese Vorgehensweise empfohlen wird, jedoch mit sinnvollen Beiträgen. Letzteres hat jemand wohl überlesen...

  • Peter Nowack

    02.10.09 (21:42:01)

    Wie komme ich denn nun zu dem Kurs zum Klavier lernen von Mike? Hat jemand eine Webadresse? Hab mir nämlich ein Keyboard gekauft und bin nun auf der Suche nach einer Anleitung zum Spielen. Peter

  • Sascha

    08.11.09 (14:47:54)

    Ich interessiere mich auch für den Kurs von Mike. Gibt es schon neue Kontaktdaten?

  • Felix Herzbach

    02.12.09 (12:50:02)

    Klavierspielen lohnt sich. Seit vielen Jahren spiele ich schon Klavier und kann behaupten, dass es mich glücklich und ausgeglichen macht. Ich bin der Meinung, dass jeder wenigstens Grundlagen beherrschen kann und soll, wenn er oder sie nicht schon ein anderes Instrument erlernt hat. Und mit dem o.g. Link bzw. den unzähligen Videos (insb. auch für Fortgeschrittene zu empfehlen) auf youtube.com ist es jetzt noch mal eine ganze Ecke einfacher und kostengünstiger geworden.

  • Daniel

    14.01.12 (08:49:42)

    Danke für die Links! Ich kann mich der Meinung von Felix nur anschließen. Klavier spielen macht glücklich und ausgeglichen. Gerade das freie Klavierspiel ist genial und genau das, was ich immer beherrschen wollte.

  • Hans

    15.11.12 (15:07:28)

    Hallo! Sehr interessanter Artikel Zum gleichen Thema empfehle ich die folgende Website: Kostenlos Klavierunterricht Nicht schlecht und kostenlos! ;-) Hans

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer