Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

Gadgets und Spielereien

Auch im Geschäftsleben braucht man ab und zu mal Pause vom ernsten Büroalltag. Zum Glück geht es auch anderen so, und darum gibt es eine ganze Reihe kurioser Gadgets, die für Spaß im Büro sorgen und den Arbeitsalltag auflockern.

Gadgets: Ausgefallene Spielereien zur Zerstreuung

Für den Haus- und Bürohund plant Samsung zum Beispiel die Hundehütte 2.0. Samsungs Smart Home für Hunde soll dafür sorgen, dass sich kleine Vierbeiner richtig zu Hause fühlen. Dank Schlafbereich aus einem kratzfesten Leder, passenden Kissen und Entertainment durch das Samsung Galaxy Tab S.

Auch kurios, aber vielleicht ganz nützlich, wenn während einer Präsentation der Strom ausfällt, ist der Smartphone Projektor, ein simpler Selbstbau-Projektor aus Pappe. Der sieht auf den ersten Blick recht professionell aus und funktioniert ohne Strom: Einfach Smartphone einlegen und die Präsentation kann beginnen. Es muss nur ziemlich dunkel im Raum sein.

Powernap und Stimmungsaufheller im Büro

Die Lichtkopfhörer gegen Winterdepression dagegen bringen die Erleuchtung, wenn die Arbeit mal nicht so recht von der Hand gehen will. Das Set von Ohrstöpseln, die in den Gehörgang leuchten, soll dadurch tatsächlich die Stimmung aufhellen.


Und wenn das nichts hilft, macht man vielleicht einen Power Nap. Das Ostrich Pillow Light ist ein Halskrausenkissen für den Büroschlaf. Allerdings braucht man schon einen guten Stand bei den Kollegen, wenn man danach noch ernst genommen werden will.

Ungewöhnliches Office-Zubehör

Die Datamancer Tastaturen dagegen dürften - so skurril sie auch wirken - die bewundernden Blicke der Kollegen auch sich ziehen. Mit ihrem Steampunk-Charme bringen sie etwas Charakter auf den Schreibtisch. Tippen wie Königin Victoria, das hat schon etwas.

Wenn man den Bürokaffee partout nicht ertragen kann, greift man zum Growers Cup Coffeebrewer. Die Einmal-Kaffeemaschine enthält alles, was man für drei Tassen Fairtrade-Kaffee braucht. Das heiße Wasser holt man sich einfach aus dem Wasserkocher der Teetrinker.

Gadgets für alle Lagen

Für den Außeneinsatz schließlich empfehlen sich Hi-Fun Hi-Call Smartphonehandschuhe für alle, die immer erreichbar sein wollen. In Daumen und kleinem Finger der Bluetooth-Handschuhe sind Mikro und Lautsprecher eingebaut, so dass man über sein Smartphone telefonieren kann, ohne es aus der Tasche fummeln zu müssen.

Das sind nur einige Beispiele für viele kuriose Gadgets, die in dieser Rubrik zu finden sind. Und nicht einmal die verrücktesten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal durchzublättern.

(Bild: Simvalley) (Bild: Simvalley)

Gadgets

Wir stellen Ihnen günstige und ungewöhnliche Mitbringsel für Geschäftskunden vor.

Weiterlesen

(Bild: Bit Planner) (Bild: Bit Planner)

Gadgets

Wir stellen Ihnen zwei unterhaltsame Möglichkeiten vor, wie man sich einen individuellen Terminplaner mit Hilfe von Lego-Steinen bauen kann.

Weiterlesen

Kineti (Bild: La Table) Kineti (Bild: La Table)

Hardware

Dank Smartphone, Tablet, Desktop-PC oder Notebook kann man als Geschäftsmann heutzutage überall arbeiten. Nun auch abends vor dem Fernseher – dank des Kineti-Tisches mit integriertem Computer und XL-Display.

Weiterlesen

Olive (Bild: IKAP)

Hardware

Das iranische Unternehmen IKAP Robotics Olive Robotics hat einen Reisekoffer entwickelt, der besonders Vielfliegern auf ihren Business-Trips das Leben erleichtern könnte. Der Koffer mit dem Namen Olive ist mit einer 3D-Kamera ausgestattet, kann seinem Besitzer autonom folgen oder sogar als eine Art Segway genutzt werden.

Weiterlesen

(Bild: Hovr)

Hardware

Zu viel sitzen ist ungesund, so viel ist klar. Aber reine Stehtische sind auch keine Lösung. Hovr bringt Bewegung ins Sitzen und kostet nur einen Bruchteil eines elektrisch verstellbaren Steharbeitsplatzes. Auf Indiegogo hat Hovr weit mehr als 1.000% des gesteckten Finanzierungsziels erreicht.

Weiterlesen

(Bild: Waverly Labs) (Bild: Waverly Labs)

Hardware

Waverly Labs behauptet, einen Simultan-Übersetzer erfunden zu haben, der sich im Ohr tragen lässt und auch Offline in Echtzeit übersetzen kann. Der sogenannte Pilot wird einfach im Ohr getragen und soll direkte Dialoge zwischen Menschen ermöglichen, die die Sprache des anderen nicht beherrschen. Angesichts dessen, was Google Translator und ähnliche automatische Übersetzer zur Zeit noch liefern, klingt das allerdings fast zu schön, um wahr zu sein.

Weiterlesen

Game of Thrones 3D Puzzle (Bild: radbag) Game of Thrones 3D Puzzle (Bild: radbag)

Werbung

Zur Entspannung vom Business-Alltag: Ganz Westeros als Puzzle, inklusive der Großen Mauer, Winterfell und anderer legendärer Orte als dreidimensionale Modelle. Das 3D-Puzzle kommt für Fans von Game of Thrones gerade rechtzeitig vor dem Start der sechsten Staffel.

Weiterlesen

Microsoft Hololens (Bild: Microsoft) Microsoft Hololens (Bild: Microsoft)

Virtual Reality

Virtual Reality (VR) ist wieder in aller Munde. Auch Microsoft mischt hier mit seiner Hololens-Brille mit. Diese machte erstaunliche Fortschritte und könnte in naher Zukunft auch die Business-Welt verändern.

Weiterlesen

Pavlok (Bild: Behavorial Technology Group Inc.) Pavlok (Bild: Behavorial Technology Group Inc.)

Kuriose Erfindungen

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten. Bye, bye, Zigaretten und fettiges Essen. Das smarte Armband Pavlok erzieht den Besitzer – mit Stromschlägen. Wir haben uns das ziemlich ungewöhnliche Konzept angeschaut.

Weiterlesen

Scrooser - Tretroller mit Elektromotor (Bild: SCROOSER) Scrooser - Tretroller mit Elektromotor (Bild: SCROOSER)

E-Mobilität

Das Dresdner Startup SCROOSER baut einen Tretroller mit Elektromotor im Harley-Davidson-Stil. Der ungewöhnliche Mix aus "Scooter" und "Cruiser" erlangte Bekanntheit, da man auf Kickstarter um das Geld von Einzelinvestoren bat. Mittlerweile wurde aus dem Prototypen ein kaufbares Produkt. Ein Schnäppchen ist das völlig neuartige Verkehrsmittel nicht.

Weiterlesen

Twinsloop und Napsloop (Bild: Michael Justus)
Gut für den Rücken und für den Powernap: Zwei deutsche Erfindungen suchen - erneut - nach finanziellen Unterstützern. Ob das dieses Mal gelingt? Twinsloop und Napsloop (Bild: Michael Justus) Wer lange im Büro oder im Flugzeug sitzt, der benötigt ein Nickerchen, um neue Energie zu tanken. Doch dafür ist meist kein bequemer Platz vorhanden. Also versucht man sich irgendwie mit einem aufblasbaren Kissen oder Dergleichen notdürftig zu behelfen. Wenig Platz, aber trotzdem großen Schlafkomfort - das soll Napsloop…

Weiterlesen

Das Hoverboard für den Alltag. (Foto: Ryan Craven)
Schnell noch ein Hoverboard bauen, um auf den „Back to the Future Day“ am 21. Oktober 2015 vorbereitet zu sein. Wie wäre es mit dem Mr. Hoverboard von Ryan Craven? Das Hoverboard für den Alltag. (Foto: Ryan Craven) Der Hobbytüftler entwarf tatsächlich ein „fliegendes“ Skateboard, das er in Form eines DIY-Kits sogar für andere Interessierte anbietet. Doch gegenüber der Vision aus „Zurück in die Zukunft II“ ist dann doch einiges anders… Witziger Ansatz Sicher ist die Idee von Schöpfer Ryan Craven eher mit einem…

Weiterlesen

Ein schicker Kaffeewagen, oder? (Foto: Nordic Society for invention and discove)
Keine Lust mehr auf den Bürojob? Ihr träumt von einem eigenen Café? Und mit dem Fahrrad düst ihr ebenfalls gerne durch die Stadt? Wie wäre es dann mit Wheelys 3? Ein schicker Kaffeewagen, oder? (Foto: Nordic Society for invention and discove) Wheelys ist ein mobiler Kaffeewagen mit unglaublich vielen technischen Funktionen. Und trotzdem soll er gerade für Existenzgründer bezahlbar sein. Toll sieht er auch noch aus... Der Traum vom eigenen Café Vielleicht hattet ihr auch schon einmal den Traum vom eigenen Café.…

Weiterlesen

Ungaro x Omate (Bild: Omate)
Er ist weder günstig, noch besonders hübsch, aber dafür vernetzt: Dieser Designer-Ring meldet sich, wenn ein VIP anruft. Ungaro x Omate (Bild: Omate) Sie messen den Puls oder zeigen Mails an: Wearables wie Fitness-Armbänder und Smartwatches liegen im Trend. Das Modelabel Emanuel Ungaro und der Uhrenhersteller Omate haben sich zusammengetan, um ein ungewöhnliches Gadget zu entwickeln: einen "smartes" Schmuckstück. Hierbei handelt es sich um einen Ring, der aktuell noch unter dem Namen "Ungaro x Omate" firmiert…

Weiterlesen

Ripples 01
Das Produkt des israelischen Unternehmens Ripples nutzt Milchschaum als Leinwand, Kaffeeextrakt als Farbe: Der Ripple Maker ist ein Drucker, der die Oberfläche von Cappuccino und Latte Macchiato verziert. Laut Hersteller lassen sich kurze, gestaltete Nachrichten ebenso auf den Milchschaum drucken wie beliebige andere monochrome Bilder. Latte Art wird zwar bisher noch immer von fähigen Baristas gemacht, aber der Ripple Maker soll diese Kunstform auf ein neues Level heben. Meint jedenfalls Yossi Meshulam, der…

Weiterlesen

Elektroautos sind zwar schnell, doch etwas für Kurzstrecken. Doch nun soll auf Veranlassung eines Kopfhörerherstellers eine Strecke von Spanien bis zum Nordkap mit einem Elektroauto zurückgelegt werden und damit ins Guiness Buch der Rekorde kommen. Hoffentlich hat der Fahrer eine Reservebatterie dabei... Ja, elektrisch fahren macht Spaß und ist auch ökologisch, wenn die Versorgung mit Strom aus nicht fossilen Quellen gesichert ist und die Batterieproblematik weitere Fortschritte macht. Bislang allerdings ist es…

Weiterlesen

IO Hawk 05
Die deutsche Capteq GmbH produziert das IO Hawk, eine Art Kreuzung zwischen Segway und Skateboard. An ein Skateboard erinnert das Aussehen, auch wenn man etwas anders darauf steht und keine großen Sprünge damit macht. Vom Segway hat es die Funktion. Seit März 2015 ist das IO Hawk in Deutschland zu haben. Dabei handelt es sich um ein 60 Zentimeter breites und 10 Kilo schweres Board mit je zwei Trittbrettern, Rädern, Frontleuchten und Elektromotoren. Das Laden der integrierten Hochleistungsakkus dauert rund drei…

Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wenn die Spüle einer Einbauküche vor ein Fenster gebaut wurde, ist der Wasserhahn dem Öffnen des Fensters im Weg. Dann gibt es dicke Luft in der Küche. neuerdings.com entdeckte eine interessante Alternative. Wer eine Küchenzeile in eine vorhande Küche einbaut, ist froh, wenn die wichtigen Arbeitsorte, wozu auch die Spüle zählt, ordentlich beleuchtet sind. Im Gegensatz zu Herd oder Arbeitsplatte kann über die Spüle oft keine Beleuchtung montiert werden. Deshalb ist es durchaus praktisch, wenn sie vor einem Fenster…

Weiterlesen

Solar Backup Battery (Bild: Hammacher Schlemmer)
Wer sein Smartphone laden will, benötigt in der Regel eine Steckdose. Oder im Falle des Solar Portable Charger viel Sonnenlicht und eine Fensterscheibe. Solar Backup Battery (Bild: Hammacher Schlemmer) Wer lange unterwegs ist und dabei sein Smartphone intensiv nutzt, hat nach ein paar Stunden immer das gleiche Problem: Der Akku hat keinen Saft mehr. Leider gibt es immer noch viele Situationen, in denen man keine Steckdose zum Aufladen parat hat. Eine passable Lösung wäre eine Powerbank. Oder vielleicht die Solar…

Weiterlesen

Spinali Bademoden (Bild: Spinali Design)
Nie mehr Sonnenbrand - das könnte mit der maßgeschneiderten Bademode von Spinali Design wahr werden. Deren Bikinis, Badeanzüge und Handtücher verfügen über spezielle Sensoren. Die Preise sind entsprechend gesalzen. Spinali Bademoden (Bild: Spinali Design) Das Internet der Dinge kommt mit großen Schritten auf uns zu. Immer mehr Gegenstände werden "smart", indem sie Daten erheben und diese an unsere Smartphones senden. So verwundert es kaum noch, dass ein französischer Bademoden-Hersteller smarte Bikinis…

Weiterlesen

iPhone 6 Plus Lighter Back Case (Bild: Brando.com)
Während die Displays von Smartphones immer besser werden und Kratzer gut wegstecken können, sind die Rahmen oft noch eine Schwachstelle (man erinnere sich an #Bendgate). Deswegen sind Schutzhüllen immer noch ein Verkaufshit. Viele Cases sind aber mehr als nur ein Schutz - sie wollen mit zusätzlichen Features punkten. Zum Beispiel mit einem Zigaretten-Anzünder. iPhone 6 Plus Lighter Back Case (Bild: Brando.com) Wenn man durchs Netz surft, stößt man immer wieder auf kuriose Dinge. Nein, ich rede hier nicht von…

Weiterlesen

wipowerband (Bild: Screenshot wipowerband.com)
Uhren-Schutz und mehr Power in einem: Das "wipowerband" ist ein ergonomisch geformter Akku für die Apple Watch. Die Auswahl an Farben fällt aber noch gering aus. wipowerband (Bild: Screenshot wipowerband.com)   Nun ist sie endlich da. Besser gesagt: Ab jetzt kann sie vorbestellt werden: die Apple Watch. Wenn man den ersten Tests glauben mag, scheint die Smartwatch technisch gelungen zu sein. Mit einem Manko: Der Akku hält lediglich rund einen Tag durch. Das ist für eine Uhr – auch wenn sie „smart“ sei - viel zu…

Weiterlesen

Eine AR-Brille von BMW? (Foto: BMW)
Man könnte meinen, die Idee von MINI Augmented Vision sei ein verspäteter Aprilscherz Autoherstellers BMW. Doch die AR-Brille könnte tatsächlich erscheinen und das Autofahren gravierend verbessern. Eine AR-Brille von BMW? (Foto: BMW) Das Herzstück von MINI Augmented Reality ist die sogenannte „See-Through-Technologie“, die BMW gemeinsam mit Qualcomm sowie Tochterunternehmen des Chipherstellers entwarf. Für Autofahrer relevante Informationen werden dank der speziellen Brille direkt in das Sichtfeld des Fahrers…

Weiterlesen

Lux Watch (Bild: Brikk)
Wem die Apple Watch noch zu günstig und wenig einzigartig ist, dem könnten die "Lux Watch" von Brikk gefallen. Hierbei handelt es sich um besonders veredelte Varianten der Apple Smartwatch mit Gold, Platin und Diamanten. Lux Watch (Bild: Brikk) Nun ist es raus: Apple hat die Preise seiner Smartwatch offiziell enthüllt. Während das „Einsteigermodell“ mit grünem Sportarmband und Aluminiumgehäuse, die Apple Watch Sport, ab 399 Euro zu haben ist, muss man für Varianten mit Lederarmbänder oder Edelstahlgehäuse rund…

Weiterlesen

Ein handliches Gerät für Geisterjäger. Foto: GhostArk
Fake oder ernsthaftes Produkt? Im Fall GhostArk ist das gar nicht so leicht zu beantworten, schließlich soll dieses Gerät Geister aufspüren. Die Erfinder betonen, dass der Apparat, der aus einem „Ghostbusters“-Film stammen könnte, wirklich existiert und im Sommer erscheint. Ein handliches Gerät für Geisterjäger. (Foto: GhostArk) Bei GhostArk soll es sich um einen handlichen Begleiter handeln, den man in mysteriösen Orten anwendet. Mit allerlei Technik darf man so paranormale Situationen wahr- und aufnehmen…

Weiterlesen

Eine Werkzeugkiste. Aber...? (Foto: Project Copilot)
Das erfolgreichste Kickstarter-Projekt 2014 war eine Kühltruhe. Der Coolest Cooler sammelte über 13 Millionen US-Dollar ein. Die Coolbox ist derzeit nicht ganz so populär, aber hierbei handelt es sich auch um einen Werkzeugkasten, der mit praktischen Elementen um die Gunst der (Hobby-)Handwerker buhlt. Eine Werkzeugkiste. Aber...? (Foto: Project Copilot) Ein wenig scheinen sich die Erfinder der Coolbox vom Coolest Cooler inspirieren lassen zu haben, denn die Kiste zum Verstauen der Schraubenzieher, Hammer und…

Weiterlesen

Die Pizza ist wegen nicht artgerechtem Aufwärmens in der Mikrowelle zäh wie Kaugummi und läßt sich nicht mehr zerteilen? Diese Kreissäge schafft Abhilfe! Für Weihnachten übergab mir eine Anzeigenverkäuferin Ende Dezember ein kleines Päckchen. Es klapperte beängstigend und signalierte damit "Vorsicht, zerbrechlich", also trug ich es lieber erstmal nicht heim. Doch diese Vorsicht wäre überflüssig gewesen, zerbrechlich war der Inhalt keinesfalls. Vorsichtig transportieren sollte man "Pizza Boss 3000" allerdings…

Weiterlesen

Dinkels Apple Watch Reliquary
Was früher unter dem Namen "Fimo" als Kinderspielzeug herhalten musste, wird heute unter dem neudeutschen Alias "Polymer Clay" deutlich anspruchsvolleren Zielen gerecht. Georg Dinkel, aufmerksame neuerdings-Leser kennen diesen Namen bereits, erschafft auf Basis dieses Werkstoffs ganz eigene Kunstwerke und sein neuestes Werk soll der für dieses Jahr angekündigten Apple Watch schon vorab als würdige Aufbewahrungsstätte dienen. Georg Dinkel, Fotograf aus Zirndorf nahe Nürnberg, hat ein aufwendiges Hobby: er…

Weiterlesen

Wieso mögen die einen Smartphones mit Touchscreen und Windows 8, während die anderen nur über "dieses blöde, dauernde WISCHEN" schimpfen? Es könnte etwas mit der unzureichenden motorischen Befriedigung als Säugling zu tun haben, meint ein Professor an der Goethe-Universität Frankfurt. Die Nutzung elektronischer Geräte mit Alltagspsychologie zu kombinieren, ergibt immer wieder putzige Erkenntnisse. Doch nicht nur ich erlaubte mir in meiner Jugend solche derben Scherze mit meinen musikhörenden Mitmenschen, die…

Weiterlesen

Chiptunes mit kleiner Hardware erzeugen. (Foto: Assorted Wires)
Lo-Fi SES könnte das perfekte Musikinstrument für Retroliebhaber, Nostalgiker und ältere Semester sein, die mit Spielautomaten, C64 und NES aufgewachsen sind. Denn die kleine Peripherie erzeugt typische Chiptunes-Melodien. Chiptunes mit kleiner Hardware erzeugen. (Foto: Assorted Wires) Das 8bit-Piepen nostalgischer Arcade-, Computer- und Videospiele ist wohl vielen bestens bekannt. Die Klänge früherer Tage erzeugen auch heutzutage noch sehr viel Charme, vor allem bei Soundtracks legendärer Games. Und es gibt nach…

Weiterlesen

Hübsch und effektreich. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka)
Eine Wetterstation. Schön. Gut. Langweilig. Sie zeigt eben die Temperatur oder Luftfeuchtigkeit an. Spektakulär sind die wenigsten solcher Geräte. Ganz anders sieht es bei Tempescope aus. Hübsch und effektreich. (Foto: Youtube / Takeshi Tanaka) Tempescope ist eine selbstgebaute Wetterstation, die in der Lage ist, abhängig vom aktuellen bzw. anstehenden Wetter draußen - also im echten Leben - authentische Effekte darzustellen. Blitz, Regen, Wolken, Sonne - all das holt man sich mit Tempescope ins Wohnzimmer. Im…

Weiterlesen

Action in den eigenen vier Wänden? (Foto: Microsoft)
Anfang des letzten Jahres präsentierte Microsoft mit IllumiRoom eine reizvolle Möglichkeit, Inhalte von einem HDTV - beispielsweise ein Spiel oder ein Film - durch Kinect-Sensor und Projektor auch an die Wand eines Zimmers zu bringen. Mit RoomAlive geht das Konzept in die nächste Runde. Diese Idee von Microsoft Research erinnert fast an ein Holodeck. Action in den eigenen vier Wänden? (Foto: Microsoft) Im Januar 2013 zeigten Mitarbeiter von Microsoft Research mit IllumiRoom einen Prototypen, der Inhalte vom…

Weiterlesen

Spaß für Mensch, Hund und Katze? (Foto: Pawly)
Menschen spielen mit ferngesteuerten Autos - wieso nicht auch die Haustiere? Mit Pawly sollen Hund und Katze bespaßt werden, wenn Herrchen und Frauchen gerade nicht daheim sind. So zumindest die Theorie. Spaß für Mensch, Hund und Katze? (Foto: Pawly) Pawly ist eine Idee von Mayer Elharar und seinem Team, gemeinsam entwarfen sie ursprünglich auf einem Startup Weekend einen fahrbaren Untersatz für das geliebte Haustier. Doch das Gadget darf natürlich nicht von Rex und Mietz gesteuert werden, das sollen gefälligst…

Weiterlesen

Venus of Cupertino (Bild: Venus.io)
Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann. Venus of Cupertino (Bild: Venus.io) Für viele sind Apple-Produkte nicht nur schnöde, technische Produkte. Sie zählen als Offenbarung der Schlichtheit und des ausgefeilten Designs. Seltsamerweise verschwinden iPhone, iPod, iPad & Co. dann trotzdem in hässlichen Schutzhüllen. Oder sie werden mit billig wirkenden Plastik-Haltern positioniert. Bei den Produkten der…

Weiterlesen

Retouch Akkus {Retouch;http://www.retouchpower.co.uk}
Retouch ist ein Unternehmen, das Reserveakkus produziert, die aussehen wie Schminkutensilien. Das Angebot reicht vom überdimensionalen Lippenstift mit 2.600 mAh bis zum Schminkspiegel mit 4.200 mAh. Eigentlich hat ja so ein Reserveakku nichts Bedrohliches an sich. Eine Powerbank ist nichts, was Frauen abschreckt oder zu männlich ist, um in die Handtasche geworfen zu werden. So ganz erschließt sich mir darum der Sinn der Zusatzakkus „Blush“ und „Kissable“ von Retouch Power nicht. Der Versuch, Reserveakkus als…

Weiterlesen

Goldene PS4 (Bild: Gatti / Jumbo Electronics)
Wer über Geld nicht nachdenken muss, der sollte hier schnell lesen. Denn derzeit gibt es in Dubai vergoldete Spielkonsolen zu erstehen. Das Angebot gilt allerdings nicht mehr lange. Goldene PS4 (Bild: Gatti / Jumbo Electronics) Als 2013 die Playstation 4 und die Xbox One enthüllt wurden, begann der „Konsolenkrieg“ erneut. Welche Plattform ist besser, wer bietet mehr Features? Das waren die großen Fragen. Und eine Entscheidende kam hinzu: Wer ist günstiger? Nachdem die Microsoft-Hardware zum Release wegen ihrer…

Weiterlesen

useless can 1
Diese Dose sieht aus wie eine Dose. Und sie hat nur eine mehr oder weniger sinnlose Funktion, die für Staunen und Kopfschütteln sorgt. Trotzdem hat das gewitzte Crowdfunding-Projekt schon einige Unterstützer gefunden. Useless Can (Bild: InnoTechnix) Wenn wir hier auf neuerdings.com von Produkten berichten, dann haben die alle mindestens einen Sinn. Angefangen von mit Technik vollgestopften Smartphones über Haushaltsgeräte, die unser Leben erleichtern, bis hin zu den neuesten Trends wie Smartwatches. Viele…

Weiterlesen

Schwebt und macht Musik: Bluetooth-Lautsprecher Om/One
Was fürs Ohr und fürs Auge: Der Lautsprecher Om/One ist kugelförmig und schwebt dank der Hilfe von Magnetismus über seiner Basisstation. Die Form erinnert an den Todesstern aus den "Star Wars"-Filmen. Was wir über das bereits erfolgreich finanzierte Crowdfunding-Produkt nur noch nicht wissen: Wie das Ding eigentlich klingt. Noch im Dezember soll der Todesstern zu euch nach Hause geliefert werden. Genauer gesagt: der Om/One. Der kugelförmige Lautsprecher von Om Audio schwebt und rotiert über seiner Basisstation…

Weiterlesen

Da ist er, der Pizza-Panzer. Bilder: First Comic News, Synn Labs, Playmates, Pizza Hut
Kurz vor dem US-Kinostart der Comicverfilmung „Teenage Mutant Ninja Turtles“ haben die Produzenten den legendären Pizza Thrower der Turtles nachgebaut: einen Panzer, der Pizzas schleudern kann. Echte Fans dürften allerdings von der Umsetzung leicht enttäuscht sein. Anders als von „Masters of the Universe“ war ich in meiner frühen Jugend nie Fan der „Teenage Mutant Ninja Turtles“. Aber das, muss ich zugeben, ist eine fantasievolle Idee: der Pizza Thrower, ein echtes Spielzeug, das erstmals 1989 auf den Markt kam,…

Weiterlesen

Foto: kallejipp / photocase.com
Das meistgeklickte Gadget im vergangenen Monat ist überhaupt keines. Und auch sonst finden sich viele Kuriositäten in unseren Monats-Top-10 für den Juli 2014. Foto: kallejipp / photocase.com Wir heißen zwar neuerdings, aber nicht ohne Grund haben wir eine Rubrik „alterdings“: Es ist schließlich interessant zu wissen, woher wir (technologisch) kommen. In diesem Monat hat es eine alterdings-Story sogar auf Platz 1 unserer Top 10 geschafft. Wolf-Dieter Roths Bericht über einen Besuch beim Kurzwellensender Wertachtal,…

Weiterlesen

Hitchbot. Roboter trampt durch Kanada
Ein Forscherteam hat einen goldigen Roboter erschaffen, der sprechen kann und dank Wikipedia alles über die Welt weiß, die er bereist. Und das tut er, denn der Hitchbot wurde Ende Juli in Neuschottland ausgesetzt und soll dank der Hilfe anhalterfreundlicher Autofahrer durch ganz Kanada reisen. Sommerzeit, Reisezeit. Das gilt auch für den Roboter Hitchbot, den seine Erfinder im kanadischen Halifax ausgesetzt haben. In der Hoffnung, dass er während seiner Reise vom Osten Kanadas in Neuschottland bis ans westliche…

Weiterlesen

Fluxkompensator für das Auto. Alle Bilder: ThinkGeek
Fans des 1980er-Jahre-Kultfilms „Zurück in die Zukunft“ haben den Fluxkompensator für das Auto erfunden. Durch die Zeit reisen kann man damit leider nicht, aber eine praktische Funktion erfüllt er dennoch. Da lege ich mich jetzt fest: Zu den zehn besten Filmprojekten der 1980er Jahre gehört die Zeitreise-Trilogie „Zurück in die Zukunft“. Fans des Sci-Fi-Komödien-Dreiteilers versuchen seit geraumer Zeit, einige der dort vorgeführten Gadgets wahr werden zu lassen. In Hinblick auf fliegende Autos oder das Hoverboard…

Weiterlesen

Toasted Selfies (Bild: Vermont Novelty Toaster Corp)
Wie es der Name passend beschreibt, brennt der Toasted Selfies eben Selfies aufs Toastbrot – und auch andere Dinge, die man der Firma als Vorlage schickt. Ein Gimmick, das gar nicht so teuer ist wie man vermuten mag. Toasted Selfies (Bild: Vermont Novelty Toaster Corp) Toaster, die nicht nur die Brote braungebrannt auswerfen, sondern auch Symbole einbrennen sind heutzutage nichts Besonderes mehr. Über derlei Dinge wurde bei neuerdings.com schon mehrmals berichtet. Zum Beispiel über den Battlestar Galactica- oder…

Weiterlesen

StorkStand Stehtisch-Aufsatz {StorkStand;http://www.storkstand.com}
StorkStand ist ein mobiler Aufsatz, der einen normalen Bürostuhl mit wenigen Handgriffen in einen Stehtisch verwandeln soll. Er ist so konzipiert, dass er über 22 Kilo Tragkraft bieten soll. Sitzen soll ja das neue Rauchen sein. Aber einen kompletten Arbeitstag nur zu stehen ist auch nicht das Wahre. Und höhenverstellbare Tische kosten ein Vermögen. StorkStand bietet eine (vergleichsweise) preiswerte Alternative. Mit Hilfe der mobilen Stehtischplatte verwandelt man einen herkömmlichen Bürodrehstuhl in einen…

Weiterlesen

Schlicht und einfach: Cube
Das müsst ihr einfach gesehen haben: Cube ist die großartigste, wichtigste Erfindung überhaupt. Jetzt auf Kickstarter! Cube ist ein Würfel. Aus Aluminium. Er ist so simpel. Vielseitig. Braucht keinen Akku. Und überhaupt. Schlicht und einfach: Cube „Schlichtheit ist die höchste Form der Verfeinerung“ – ein solches Zitat wird Leonardo da Vinci zugeschrieben. Vor allem im Zusammenhang mit minimalistischem Design kramen es Marketingabteilungen und Werbeagenturen gern hervor. Fragt sich nur, ob der gute Leonardo dabei…

Weiterlesen

So soll das Endergebnis aussehen.
Selfies zum Anfassen? Ja, das ist die Idee hinter Insta3D. Eigentlich sehen sie ziemlich kitschig aus, trotzdem sind die eigenen Abbilder aus dem 3D-Drucker eine ganz interessante, aber auch sehr teure Geschäftsidee. So soll das Endergebnis aussehen. Selfies, Belfies oder #Aftersex – mittlerweile treiben die Selbstbildnisse kuriose Blüten. Da verwundert es kaum noch, dass taiwanesische Erfinder sich selbst auch im Wohnzimmer als Miniatur-Abbild ins Regal stellen wollen, oder? Auf Kickstarter buhlt die Firma Speed…

Weiterlesen

Fußball-Armbanduhr HotBlack London. Alle Bilder: Hoptroff
Die spinnen, die Briten! Weil sie Fußball so sehr lieben, haben sie jetzt eine Armbanduhr erfunden, die nichts weiter kann als die Uhrzeit anzuzeigen - und den aktuellen Spielstand des Lieblingsteams in Form analoger Zeiger. Die Hotblack London ist dabei nicht unter 500 Euro zu haben. Stellt euch vor, ihr seid in einer Besprechung, aber gleichzeitig spielt euer Lieblingsfußballteam. Ihr habt keine Möglichkeit, euer Smartphone zu zücken und euch über den aktuellen Spielstand zu informieren. Was also tun? Laut dem…

Weiterlesen

Frebble in Aktion
Da wird so mancher einen verspäteten Aprilscherz vermuten: Frebble ist ein Gadget fürs Händchenhalten übers Internet. Die Macher empfehlen es besonders für Videochats und suchen auf Kickstarter nach Unterstützern. Frebble in Aktion Das Kickstarter-Projekt Frebble ist eine Schnapsidee. Und das behaupte nicht ich, das erzählen die Macher selbst so. Die Idee sei nämlich bei einer Runde in der Bar entstanden. Frederic Petrignani studierte zu der Zeit an der Rotterdam School of Management. Gemeinsam mit seinen…

Weiterlesen

Wireless Charging Trousers
Der britische Modedesigner A. Sauvage entwirft derzeit eine Hose, die als kabellose Ladestation für ein Smartphone dienen soll. Klingt clever? Ist aber nicht unbedingt eine revolutionäre Idee, dafür eine elegante. Not macht erfinderisch. Und da wir immer noch ein globales Akku-Problem haben und den meisten Smartphones nach einem Tag der Saft ausgeht, brauchen wir Reserveakkus für unterwegs. Warum also nicht gleich eins fest in die Hosentasche einbauen, dachte sich der britische Modedesigner A. Sauvage - wir nehmen…

Weiterlesen

cafflano2
Wer seinen eigenen Kaffee im Büro trinken wollte, musste diesen bislang entweder mit einer teuren Maschine vor Ort zubereiten oder in einer Thermoskanne mitbringen. Frisch gemahlener und aufgebrühter Kaffee ist ein Luxus, den die Wenigsten von uns am Arbeitsplatz erleben dürfen. Mit Cafflano muss man nun aber lediglich einen großen Becher und Kaffeebohnen mitnehmen und kann dann unter Zugabe von heißem Wasser frischen Kaffee aufbrühen. Die Kaffeemaschine im Becher-Format Von außen betrachtet ist Cafflano einfach…

Weiterlesen

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!