Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

Gadgets und Spielereien

Auch im Geschäftsleben braucht man ab und zu mal Pause vom ernsten Büroalltag. Zum Glück geht es auch anderen so, und darum gibt es eine ganze Reihe kurioser Gadgets, die für Spaß im Büro sorgen und den Arbeitsalltag auflockern.

Gadgets: Ausgefallene Spielereien zur Zerstreuung

Für den Haus- und Bürohund plant Samsung zum Beispiel die Hundehütte 2.0. Samsungs Smart Home für Hunde soll dafür sorgen, dass sich kleine Vierbeiner richtig zu Hause fühlen. Dank Schlafbereich aus einem kratzfesten Leder, passenden Kissen und Entertainment durch das Samsung Galaxy Tab S.

Auch kurios, aber vielleicht ganz nützlich, wenn während einer Präsentation der Strom ausfällt, ist der Smartphone Projektor, ein simpler Selbstbau-Projektor aus Pappe. Der sieht auf den ersten Blick recht professionell aus und funktioniert ohne Strom: Einfach Smartphone einlegen und die Präsentation kann beginnen. Es muss nur ziemlich dunkel im Raum sein.

Powernap und Stimmungsaufheller im Büro

Die Lichtkopfhörer gegen Winterdepression dagegen bringen die Erleuchtung, wenn die Arbeit mal nicht so recht von der Hand gehen will. Das Set von Ohrstöpseln, die in den Gehörgang leuchten, soll dadurch tatsächlich die Stimmung aufhellen.


Und wenn das nichts hilft, macht man vielleicht einen Power Nap. Das Ostrich Pillow Light ist ein Halskrausenkissen für den Büroschlaf . Allerdings braucht man schon einen guten Stand bei den Kollegen, wenn man danach noch ernst genommen werden will.

Ungewöhnliches Office-Zubehör

Die Datamancer Tastaturen dagegen dürften - so skurril sie auch wirken - die bewundernden Blicke der Kollegen auch sich ziehen. Mit ihrem Steampunk-Charme bringen sie etwas Charakter auf den Schreibtisch. Tippen wie Königin Victoria, das hat schon etwas.

Wenn man den Bürokaffee partout nicht ertragen kann, greift man zum Growers Cup Coffeebrewer . Die Einmal-Kaffeemaschine enthält alles, was man für drei Tassen Fairtrade-Kaffee braucht. Das heiße Wasser holt man sich einfach aus dem Wasserkocher der Teetrinker.

Gadgets für alle Lagen

Für den Außeneinsatz schließlich empfehlen sich Hi-Fun Hi-Call Smartphonehandschuhe für alle, die immer erreichbar sein wollen. In Daumen und kleinem Finger der Bluetooth-Handschuhe sind Mikro und Lautsprecher eingebaut, so dass man über sein Smartphone telefonieren kann, ohne es aus der Tasche fummeln zu müssen.

Das sind nur einige Beispiele für viele kuriose Gadgets, die in dieser Rubrik zu finden sind. Und nicht einmal die verrücktesten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal durchzublättern.

Bttn
Bttn ist die wohl einfachste Schnittstelle ins Internet: Der Druck auf den Knopf wird über WLAN oder das Mobilfunknetz an die Bt.tn-Server weitergeleitet, eine festgelegte Aktion wird ausgeführt, und der Knopfdrücker erhält eine optische Rückmeldung, ob alles geklappt hat oder nicht. „Auf Knopfdruck“ - mit dieser Redewendung beschreibt man die wohl simpelste Möglichkeit, eine Aktion auszulösen. „Bttn“ ist so ein Knopf, ein modisch verkürzter Button, seiner Vokale beraubt, aber ausgestattet mit jeder Menge…

Weiterlesen

Vesaro Simulator mit Triple Display
Spiele-Simulatoren auf PC oder Mac gibt es viele, aber den allermeisten fehlt zur richtigen Simulation das echte Fahrgefühl. Das modulare Simulationssystem von Vesaro kann dem wirklich engagierten Rennspiel-Fan genau das bieten: das realitätsnahe Feeling mit echten G-Kräften. Vesaro Simulator mit Triple Display Hier auf neuerdings.com wurde schon einige Simulatoren wie der von Vesaro vorgestellt. So hatte Don Dahlmann schonmal einen Fahrradsimulator von Honda und zwei echte Rennwagen-Simulatoren (F1 Showcar und…

Weiterlesen

Magnetkoffer
Starke Magnete als Geek-Spielzeug? neuerdings.com hat einen Magnetkoffer mit Supermagneten getestet. Hier unser Erfahrungsbericht. Magnetkoffer (Bilder: W.D.Roth) Manches Gadget hat erst einmal keinen erkennbaren Sinn, ist reine Spielerei. Magnete waren dies oft, früher als Hufeisenmagnete, die gerade einmal eine Büroklammer halten konnten. Doch sind sie auch in vielen technischen Geräten wie Lautsprechern enthalten, die ohne starke Magnete nicht funktionieren würden oder zumindest wesentlich unförmiger wären.…

Weiterlesen

Porch Potty: Hundetoilette
Porch Potty ist eine Hundetoilette, die kluge Hunde nach einem kleinen Training auch ohne Herrchens oder Frauchens Hilfe nutzen sollen. Die wetterfeste Polyrattan-Einheit auf einem Stahlrahmen ist mit Kunstrasen oder echtem Rasen ausgestattet, einem kleinen roten Hydranten als Ziel und in der Luxusausführung sogar mit einem integrierten Spülsystem. Hundebesitzer sind selten Langschläfer. Das wissen ihre vierbeinigen Gefährten meist dadurch zu verhindern, dass sie schon früh am Morgen auf den ersten Rundgang…

Weiterlesen

Foto: kallejipp / photocase.com
Die Mischung in unseren Top 10 könnte bunter kaum sein: Vom zweifelhaften Crowdfunding-Projekt bis hin zur Idee eines großen Dienstleisters ist so ziemlich alles dabei. Auf Platz 1 ist dabei nicht etwa ein großer Name wie das Microsoft Surface Pro 3 – das ist tatsächlich nur auf Platz 11 gelandet. Foto: kallejipp / photocase.com Wir haben schon immer viel und gern über Crowdfunding-Projekte berichtet, aber es ist deutlich zu spüren, wie dieser Bereich anzieht. Die Projekte könnten dabei unterschiedlicher nicht…

Weiterlesen

eCool Erdkühler für Bierdosen {eCool;http://eng.ecool.dk}

Frank Müller

The Earth Cooler, oder kurz eCool, heißt ein Gadget, das in Dänemark entwickelt wurde und dort auch von Hand zusammengebaut wird. Es handelt sich um einen Bierkühler für 24 Dosen, der in der Erde vergraben wird. So sollen die Dosen stromlos kühl gehalten und damit ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. „Save the world - one earth cooled beer at a time“ steht ganz groß auf der Seite des Erdkühlers eCool. Man soll also die Welt retten - ein erdgekühltes Bier nach dem anderen. Ob ausgerechnet ein…

Weiterlesen

Schuh mit besonderen Fähigkeiten: SoulPedal
Mit echten WahWah-Pedalen kam der Gitarrennarr John D'Amours nicht zurecht. Zu ungenau, zu langsam für seine Zwecke. Also baute er sich eine WahWah-Einlegesohle und verkauft sie jetzt auf Indiegogo. Man muss nicht alles kaufen, um es interessant zu finden. Und die SoulPedal des US-Amerikaners John D'Amours gehört eindeutig in diese Kategorie. Wie Jimmy Hendrix liebt auch D'Amours den WahWah-Effekt seiner E-Gitarre. Allerdings brachte er mit den echten WahWah-Pedalen keinen guten Klang zu Stande. Also überlegte er…

Weiterlesen

Steam Emporium Lautsprecher {Etsy;https://www.etsy.com/de/shop/edkidera}
Das Steam Emporium des Künstlers Ed Kidera bietet auf Etsy handgemachte Lautsprecherdocks an, die das Herz jedes Steampunk-Fans höher schlagen lassen dürften. Jedes Stück ist ein Unikat. Ed Kidera verwendet für seine Steampunk-Lautsprecher häufig Teile von Musikinstrumenten. Ein Waldhorn wird genauso verbaut wie eine Posaune oder Trompete. Jeder verstärkte Lautsprecher ist ein Unikat und wird von ihm in Handarbeit angefertigt. Die Gehäuse schweißt er aus Stahl zusammen, der aber nicht makellos glänzt, sondern…

Weiterlesen

Das Bionic Kangaroo beim Absprung.
Wie die Natur als Vorbild dienen kann, zeigt das baden-württembergische Unternehmen Festo mit seinem "Bionic Kangaroo", das den einzigartigen Bewegungsablauf des australischen Wappentieres nachahmt. Es ist dabei neuestes Mitglied einer wachsenden Familie von künstlichen Tieren. Das Bionic Kangaroo beim Absprung. Das Unternehmen Festo aus Esslingen bei Stuttgart ist Teil des „Bionic Learning Network“. Gemeinsam mit Hochschulen, Instituten und anderen Firmen entwickelt und fördert es hier Projekte, die „von der…

Weiterlesen

Lächeln erkannt, der Countdown läuft, gleich macht der „Selfie“ ein Foto.
Danach hat niemand gefragt, aber umso schöner, dass es das jetzt gibt: „Selfie“ ist ein Wandspiegel, der automatisch Fotos von dir macht und auf Twitter postet. Aber keine Angst: Ausgelöst wird er nur, wenn du lächelst. Lächeln erkannt, der Countdown läuft, gleich macht der „Selfie“ ein Foto. Der Name „Selfie“ ist laut der Macher eine Abkürzung und steht für „Self Enhancing Live Feed Image Engine“. Dass ihr High-Tech-Spiegel genauso heißt wie das „Wort des Jahres“ der Oxford Wörterbücher ist also reiner Zufall?…

Weiterlesen

Will.i.am hat einen Draht zu Mode und Hightech.
Neil Young hat seinen „Pono“ Music Player, Dr. Dre seine Kopfhörer und Will.i.am von den „Black Eyed Peas“ bringt eine Smartwatch heraus. Die soll nicht nur schick aussehen, sondern gleich noch das Handy ersetzen. Will.i.am hat einen Draht zu Mode und Hightech. Es ist schon länger bekannt, dass sich Will.i.am nicht nur für Musik interessiert, sondern auch für Mode und Technik. Seine Marke „i.am+“ versuchte sich an kostspieligem iPhone-Zubehör. Aber dabei soll es nicht bleiben. Einen Haushaltsroboter und eine…

Weiterlesen

Matt Hat im Einsatz
Der „Matt Hat“ dürfte wohl definitiv zu den kuriosesten Kickstarter-Projekten gehören, die wir jemals vorgestellt haben. Er ist ein Augmented-Reality-Heads-Up-Display für umgerechnet nicht einmal 35 Euro – auf Basis einer Baseballkappe. Matt Hat im Einsatz „It's functional, not fashionable“, schreibt Matthew Kwan auf der Kickstarter-Projektseite zu seinem „Matt Hat“. Und das kann wohl mit Fug und Recht behaupten. Denn letztlich besteht er aus einer handelsüblichen Baseballkappe, einem verspiegelten Brillen-Element…

Weiterlesen

Foto: kallejipp / photocase.com
Der März war ein verrückter Monat: Wir hatten es gleich mit mehreren Fakes zu tun, aber was die Leserinnen und Leser der Seite noch mehr interessierte, waren alternative Fortbewegungsmittel. Ein "Gadget" fiel dabei in beide Kategorien: das Hoverboard. Hier unsere Top 10 für März 2014! Foto: kallejipp / photocase.com Fakes, Falschmeldungen und Gerüchte gehören zur Techszene dazu, ob man das mag oder nicht. Manch einer erlaubt sich schlichtweg einen Scherz, in anderen Fällen ist es eine Satire oder ein Kunstprojekt…

Weiterlesen

Smartphone Projektor aus Pappe Bildquelle: Prezzybox
Der Smartphone Projektor ist nicht viel mehr als ein nett gestalteter Pappkarton mit einer Lupe. Er funktioniert ohne Strom und mit so ziemlich jedem Smartphone. Smartphone Projektor aus Pappe (Quelle: Prezzybox) Es lohnt sich doch, in Physik aufzupassen. Sonst käme man wohl kaum auf die Idee, einen Pappkarton mit einer Lupe zu kombinieren, um einen Projektor für sein Smartphone daraus zu basteln. Der Smartphone Projektor ist genau das: Ein Low-Tech-Projektor ohne Mehrkernprozessor-Bluetooth und ähnlichen…

Weiterlesen

Was hätten Sie denn gerne? Ach, wer braucht schon noch eine menschliche Bedienung? (Foto: Youtube)
Wie könnte Erlebnisgastronomie der Gegenwart aussehen? Ein Beispiel hat die Restaurantkette Pizza Hut parat: eine interaktive Speisekarte zum "Basteln" individueller Gerichte. Was hätten Sie denn gerne? Ach, wer braucht schon noch eine menschliche Bedienung? Gamification, Entertainment, Spaß und Interaktion - all das vereint der Prototyp des Pizza Hut Interactive Concept Table. Das ist zum einen ein regulärer Tisch, an dem Gäste sitzen, um dort ihre Pizza zu verspeisen. Doch bis es soweit ist, geht’s an die…

Weiterlesen

Foto: kallejipp / photocase.com
Was waren die größten Gadget-Hits im Februar 2014 auf neuerdings.com? Etwa das Samsung Galaxy S5? Das hat es tatsächlich in die Top 10 geschafft, aber nicht auf Platz 1. Hier unsere meistabgerufenen Artikel des Monats auf einen Blick. Foto: kallejipp / photocase.com Das Monatsende stand natürlich ganz im Zeichen des Mobile World Congress in Barcelona und vor allem Samsung konnte hier viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wobei ich persönlich das "Gear Fit" Armband fast spannender fand als das neue…

Weiterlesen

E-Zigarette mit Lautsprecher und Mikro
Der niederländische Hersteller Supersmoker hat eine E-Zigarette mit integriertem Bluetooth-Chip, Lautsprecher und Mikrofon vorgestellt. Damit lässt sich beim Rauchen Musik hören oder telefonieren. Sachen gibt's, die gibt's gar nicht. Als ich über diese Meldung stolperte, musste ich zunächst einen Blick auf den Kalender werfen. Heute ist doch, das muss doch der 1. April... Aber nein, die scheinen das ernst zu meinen: Supersmoker war nach eigenen Angaben der erste Hersteller, der 2007 die elektronische Zigarette auf…

Weiterlesen

iStone: Stein in iPhone-Form
Der Schweizer Bildhauer Horst Bohnet hat den iStone entwickelt, der in der schnelllebigen Smartphone-Zeit ein wenig Ruhe schaffen soll. Eine Unterstützung für Flash bringt der nicht mit - das iPhone aber auch nicht. Als er mir auf eine Anfrage antwortet, wünscht mir Horst Bohnet "einen stressfreien Tag". Und das ist das Motto des Schweizer Bildhauers und seines Konzepts, dem iStone, einem Stein in Farbe und Form eines iPhones, minus der Elektronik. Elegant sieht er trotzdem aus, der Stein, und aus echtem Granit…

Weiterlesen

Bei dieser Kerze geht (fast) nichts verloren und eine neue Kerze entsteht.
Industriedesigner Benjamin Shine hat sich eine "endlose Kerze" patentieren lassen. Das geschmolzene Wachs wird bei der Rekindle im Boden des Kerzenständers wieder aufgefangen. Eine neue Kerze entsteht, während die alte schwindet. Vermutlich werdet ihr in eurer Wohnung keinen Verschleiß an Kerzenwachs haben, der jährlich in die Tausende ginge. Aber stellt euch den Bedarf in Gaststätten oder Gebetshäusern vor. Oder in Ländern, in denen eine zuverlässige Stromversorgung nicht selbstverständlich ist. Für diese und für…

Weiterlesen

Nicht elegant, aber pragmatisch: Smartphone mit der Geldbörse aufladen. Bilder: Hammacher Schlemmer
Das US-Versandhaus Hammacher Schlemmer hat ein Portemonnaie mit integriertem Akku vorgestellt, das einem Smartphone auf den letzten Metern durch den Tag verhilft. Der Grund für das kuriose Produkt: Eine Geldbörse hat man ja eh immer dabei. Wir warten ja noch gespannt auf eine Revolution auf dem Mobile World Congress übernächste Woche. Doch vorerst bleibt es dabei: Es gibt derzeit kaum ein Smartphone auf dem Markt, das nicht am Abend wieder an die Steckdose müsste. Für unterwegs erfreuen sich deswegen tragbare…

Weiterlesen

The Bottled Walkman. Bilder: Sony, DraftFCB
Sony mausert sich immer mehr zum Anbieter wasserfester Gadgets. Um das nun zu unterstreichen, verkaufen die Japaner in Neuseeland einen Walkman in einer gefüllten Wasserflasche. Eins lernt man als Kind recht früh: Elektronik und Wasser verhält sich wie Maus und Katze – besser nicht zusammenbringen. Sony ist allerdings zuletzt immer mehr bestrebt, dieses Trauma mit wasserfesten Elektronik-Artikeln aufzuheben, etwa mit den neuesten Xperia-Smartphones und Tablets oder dem wasserfesten Walkman der W-Serie. Diesen…

Weiterlesen

iBag: Handtasche mit Elektronik. Alle Bilder: Finder.com.au
Nie wieder zu viel Geld ausgeben - weil die Handtasche das Portmonee bei einem Kaufrausch einfach nicht mehr hergibt. So funktioniert die intelligente Handtasche iBag. Sie ist ein smarter Hinweis australischer Verbraucherschützer auf das gesellschaftlich kaum thematisierte Problem der Kaufsucht. Frauen und Shopping... Nein, keine Vorurteile jetzt! Aber einigen können wir uns sicher darauf, dass man langfristig nicht mehr Geld ausgeben sollte, als man hat, richtig? Und hier will die Handtasche iBag helfen, dass die…

Weiterlesen

Kunstprojekt, geniale Idee oder einfach nur überflüssig?
Für Projekte wie "Durr" haben wir unsere Rubrik "Kurioses": Es ist wohl die erste Armbanduhr, die nicht die Zeit anzeigt. Stattdessen vibriert sie alle fünf Minuten. Ein Projekt zwischen Technik und Kunst, das teilweise harsche Reaktionen auslöst. Kunstprojekt, geniale Idee oder einfach nur überflüssig? Die beiden Designer Theo Tveterås und Lars Marcus Vedeler aus Norwegen haben viele verrückte und kreative Ideen. Wir haben euch beispielsweise ihren Entwurf "Plugg" vorgestellt: ein Radio, das man mit einem Korken…

Weiterlesen

True Love Tester: Smarter BH mit Sensor. Alle Bilder: Ravijour
Smart Wear, so wie sie sein sollte? Sexualforscher haben sich in Japan mit der Modekette Ravijour zusammengetan und einen "smarten BH" vorgestellt. Der erkennt den Herzrhythmus der Trägerin und öffnet sich - angeblich - nur bei echter Liebe. Wahre Liebe - gibt es nur in Japan. Zumindest will man dort einen speziellen Algorithmus entwickelt haben, der am Herzschlag erkennt, wann jemand verliebt oder nur anderweitig aufgeregt ist. Und das passende erste "Gadget" gibt es auch gleich dazu: einen BH, der sich bei…

Weiterlesen

Ein smarter Mini-Bot. (Foto: Evollve Inc.)
Eine Kugel, der man den Weg weisen kann? Ozobot klingt fast so wie eine Sphero-Alternative, ist letztlich aber eine ganz andere Art Roboter, die perfekt zum Spielen auf Tablets und Spielbrettern geeignet zu sein scheint. Ein smarter Mini-Bot. (Foto: Evollve Inc.) Erstmals auf der CES 2014 zeigte das noch unbekannte Unternehmen Evollve Inc. den Ozobot. Eigenen Aussagen zufolge ist das der kleinste smarte Roboter, der eigenständig auf Spieler reagieren kann. Was genau bedeutet das? Er kann sehen! Ozobot ist in…

Weiterlesen

Oh. Keine Kugel mehr? Der Hersteller geht in eine neue Richtung. (Foto: Orbotix)
Die Schöpfer des amüsanten, farbenfrohen und kugelrunden Sphero Robotic Ball haben ein neues Modell ihres Spielzeug-Gadgets am Start. Auf der CES 2014 zeigte sich Sphero 2B das erste Mal der Öffentlichkeit. Oh. Keine Kugel mehr? Der Hersteller geht in eine neue Richtung. (Foto: Orbotix) Im Herbst möchte das Unternehmen Orbotix den Sphero 2B veröffentlichen. Im Visier hat man einen Preis von maximal 100 US-Dollar, wahrscheinlich sogar weniger. Damit wird der Bruder des Sphero 2.0 zu einer günstigeren Alternative,…

Weiterlesen

Kaldewei Sound Wave {Kaldewei;http://www.kaldewei.de/dialog/presse/pressebilder.html}
Bad-Spezialist Kaldewei hat mit Soundwave ein Audio-System im Programm, in dem man baden kann. Es verwandelt jede geeignete Kaldewei-Badewanne in einen Resonanzkörper, der Musik über Bluetooth wiedergibt. In die Musik eintauchen und darin baden kann man mit dem Kaldewei Soundwave-System ganz wörtlich: An der Wanne werden dabei versteckt unter der Abdeckung Körperschallwandler, Akustikplatten, Steuerungseinheit und Bluetooth-Empfänger angebracht. Laut Kaldewei liefert die Wanne als Resonanzkörper einen "angenehmen…

Weiterlesen

Der iRecorder mit dem geöffneten Fach für das iPhone.
Der iRecorder ist ein Lautsprecherdeck für das iPhone, das im Stile eines Kassettenrekorders der 70er Jahre gehalten ist. Warum auch nicht, wenn doch der Trend hin zum Retro-Handy geht? Noch Bedarf für ein Last-Minute-Geschenk? Dann käme für euch vielleicht der iRecorder in Frage. Der sieht aus wie ein Kassettenrekorder, der eine Zeitreise aus den 70er oder frühen 80er Jahren hinter sich hat. In Wahrheit ist es ein tragbarer Lautsprecher für ein iPhone von der Version 4 an aufwärts. Die Tasten des Rekorders…

Weiterlesen

Lieferung per Miniaturauto: Sphero Prime Ground
Amazon sorgte für Aufsehen mit dem angekündigten Konzept, Ware in Zukunft auf Wunsch per Drohne zu liefern. Spielzeughersteller Sphero zeigt mit einem Augenzwinkern, dass es auch anders ginge: mit Roboterbällen und Miniaturautos. Lieferung per Miniaturauto: Sphero Prime Ground Der Roboterball Sphero ist eines der witzigsten Spielzeuge, die wir in letzter Zeit gesehen haben, besonders seit es in der Version 2.0 noch einmal gehörig aufgemotzt wurde. Der kleine Ball kann aber noch mehr, wie der Hersteller jetzt in…

Weiterlesen

Pressefoto fürs Doctor Who Weihnachtsspecial. Foto: BBC
Die BBC-Serien Sherlock und Doctor Who erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit und wie kann man einen Fan dieser Serien besser beschenken, als mit Merchandise und Fanartikeln? Wir haben Geschenkideen zusammengetragen, die das Herz eines jeden "Wholock"-Fans höher schlagen lassen dürften. Pressefoto fürs Doctor Who Weihnachtsspecial. Foto: BBC Neben DVDs oder Blurays kann man Fans natürlich auch mit klassischen und ausgefallenen Geschenkideen kommen. Tassen? T-Shirts? Poster? Es gibt fast nichts, was es nicht…

Weiterlesen

iDraw creative goods Bleistiftspitzer {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/bravecadet/idraw-creative-goods-rechargeable-pencil-sharpener}
Das Unternehmen iDraw Creative Goods ist mit den bestehenden Bleistiftspitzern nicht zufrieden und hat darum mit viel Liebe zum Detail zwei eigene Modelle entwickelt. Beide bestehen aus Aluminium und sollen über Kickstarter finanziert werden. Es gibt ein mechanisches Modell und ein elektrisches, das man am Rechner aufladen kann. Für viele Menschen geht nichts über Bleistifte. Sie sind billig, drucksensitiv und man kann mit ihnen Zeichnen, Skizzieren, Schreiben. Was man allerdings auch immer braucht ist ein…

Weiterlesen

Valkee Lichtkopfhörer. Geniale Idee oder Humbug? Alle Bilder: Valkee
Valkee ist ein Set von Ohrstöpseln, die in den Gehörgang leuchten und dadurch tatsächlich die Stimmung aufhellen sollen. Valkee Lichtkopfhörer. Geniale Idee oder Humbug? Alle Bilder: Valkee Der Winter ist da und damit nicht nur kalte Temperaturen, sondern auch - für viele Menschen weit schlimmer - ausbleibendes Sonnenlicht. Der graue Himmel führt bei ihnen buchstäblich zu Verstimmungen, manchmal gar Depressionen. Um dem entgegen zu wirken, haben sich ein paar finnische Hersteller etwas ganz Besonderes ausgedacht:…

Weiterlesen

Foto: Hades2k. Lizenz: CC BY-SA 2.0
Weihnachten – jedes Jahr das gleiche Problem: Was schenkt man dem Gadget-vernarrten Partner? Socken? Parfüm? Einen romantischen Kurztrip nach Venedig? Alles Quatsch! Es muss nützlich, einfallsreich und spaßig sein - eben ein verspieltes Gadget! Hier ein paar Tipps. Foto: Hades2k. Lizenz: CC BY-SA 2.0 Zugegeben: Unsere (subjektiven und fast völlig willkürlich ausgewählten) Vorschläge sind vielleicht nicht unbedingt für jedermann geeignet oder sinnvoll, aber durchaus als Gag oder Zeitvertreib geeignet. Und der…

Weiterlesen

Prinz Andrew bei Artec. Bild: Artec.
Woche für Woche erhält die Redaktion von neuerdings.com hunderte E-Mails von Pressestellen und E-Mail-Verteilern. Viele Meldungen passen so gar nicht zu unserem redaktionellen Schwerpunkt, andere sind so interessant, dass sie uns in Staunen versetzen. Wir stellen euch samstags die Pressemeldung der Woche vor. Heute haben wir hohen Besuch für euch. Prinz Andrew bei Artec. Bild: Artec. Jaja, die Royals! Wusstet ihr, dass Prinzessin Mette-Marit von Norwegen vermisst wird? Dass Prinzessin Haya zu einer dritten…

Weiterlesen

"Hilferuf an Halloween". Comic: Pinuts
Woche für Woche erhält die Redaktion von neuerdings.com hunderte E-Mails von Pressestellen und E-Mail-Verteilern. Viele Meldungen passen so gar nicht zu unserem redaktionellen Schwerpunkt, andere sind so interessant, dass sie uns in Staunen versetzen. Wir stellen euch immer samstags die Pressemeldung der Woche vor. Heute haben wie einen Halloween-Comic für euch. "Hilferuf an Halloween". Comic: Pinuts Heutzutage werden in der Werbung ja alle Mittel ausgeschöpft, um neue Kunden und Pressefritzen mit geringer…

Weiterlesen

Kleines Armband, große Wirkung? (Foto: Woodenshark)
Dank Videotelefonie-Diensten wie Skype ist man geliebten, aber weit entfernten Menschen heutzutage so nah wie noch nie. Was aber fehlt, ist eine Berührung des Gegenübers. Die Macher von TapTap haben sich hierfür eine doch sehr niedliche Lösung einfallen lassen. Kleines Armband, große Wirkung? (Foto: Woodenshark) Die Idee hinter TapTap klingt mal wieder ganz simpel, soll dafür aber besonders eindrucksvoll funktionieren: Jeder Partner erhält ein eigenes Armband, das über einen Vibrationsmotor verfügt. Berührt man…

Weiterlesen

Axl Rose: Rocklegende, Anti-Held und Träger luxuriöser Kopfhörer.
Woche für Woche erhält die Redaktion von neuerdings.com hunderte E-Mails von Pressestellen und E-Mail-Verteilern. Viele Meldungen passen so gar nicht zu unserem redaktionellen Schwerpunkt, andere sind so interessant, dass sie uns in Staunen versetzen. Wir stellen euch ab heute immer samstags die Pressemeldung der Woche vor. Den Anfang macht Guns N'Roses-Frontmann Axl Rose mit seiner Vorliebe für bayerische Kopfhörer. Axl Rose: Rocklegende, Anti-Held und Träger luxuriöser Kopfhörer. Axl Rose war einer der ersten…

Weiterlesen

0710 becker trafficassist 7928 auto jpg
Es gibt teure, festeingebaute Navigationsgeräte - und preiswertere portable. Und es gibt noch besonders luxuriöse tragbare - meist von den Herstellern der Festeinbauten... Becker mit seinem fast 5 Zoll großen, LKW-tauglichen Navigationsgerät Traffic Assist 7928 (Bild: Harman/Becker) Portable Navis hängen übrigens durchweg nur an einem Saugnapf befestigt dekorativ an der Windschutzscheibe - einen Einbausatz, der sie auch noch am Armaturenbrett befestigt und verhindert, dass sie bei Unfällen zum Geschoss werden,…

Weiterlesen

20131004063714-team
"Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer." Das mag vielleicht auf manche Menschen zutreffen oder auf sehr anhängliche Tiere, aber wer schon einmal sein Schlüsselbund verlegt hat oder wem seine Handtasche oder das Rad geklaut wurde, wird Konfuzius in dieser Weisheit widersprechen wollen. Mit den zwei kleinen GPS-Modulen von Locca findet man jetzt alles wieder, was man nicht verlieren möchte. Das Locca-Team mit beiden GPS-Trackern Hinter Locca steckt ein für die Startup-Szene nicht…

Weiterlesen

Die Zeit, die bleibt. Tikker sagt uns, wie lange noch. Alle Bilder: Tikker
Sie nennen sie "Happiness-Watch", aber ganz ehrlich: Diesem Autor wird eher schummrig vor den Augen, wenn er an das Prinzip denkt: Eine Uhr mit einem Countdown der restlichen Lebenszeit. Wie soll man da noch ruhig schlafen können? Die Zeit, die bleibt. Tikker sagt uns, wie lange noch. Alle Bilder: Tikker Ihr kennt diese Sprüche: "Lebe jeden Tag, als wäre es dein Letzter". "Wenn du nur noch einen Tag zu leben hättest, was würdest du tun?" Und ja, was wäre eigentlich, wenn du wüsstest, in wie vielen Jahren, Monaten…

Weiterlesen

4689468720_b8408a8385_z
Das Gear Acquisition Syndrome ist auf dem Weg, zu einer richtigen Krankheit zu werden - zumindest wenn man die immer regeren Online-Diskussionen als Indikator nimmt. Als Gear Acquisition Syndrome bezeichnen wir das zwanghafte Kaufen von Gadgets wie Kameras, Gitarren oder sonstigen Gegenständen, die im weitesten Sinne zur Unterhaltungselektronik gezählt werden. Entsprechend finden sich im Web auch Abwandlungen des Begriffs wie Guitar Acquisition Syndrome oder Gadget Acquistion Syndrome. Das Gear Acquisition…

Weiterlesen

Dino Pet Algen-Nachtlicht {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/yonder/dino-pet-a-living-bioluminescent-night-light-pet}
Das kalifornischen Unternehmen Yonder Biology verkauft eigentlich großformatige Drucke, die auf individueller DNA basieren. Der Dino Pet dagegen ist ein lebendes Nachtlicht für Kinder. Ein transparentes PET-Gefäß in Dinosaurierform, das mit bioluminiszenten Algen (Dinoflagellanten) gefüllt ist. Ein lebendes Haustier werden sich die meisten etwas anders vorstellen. Das Dino Pet ist ein durchsichtiges PET-Gefäß in Form eines Dinosauriers, das mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt ist, die tagsüber ganz unspektakulär…

Weiterlesen

Keeo
Das Frankfurter Startup Neuland Innovations stellt mit Keeo eine neue Art der Schlüsselaufbewahrung vor. Keeo sieht aus wie ein Schweizer Taschenmesser, in dessen Gehäuse statt Messern die Schlüssel aufbewahrt und per Knopfdruck ausgeklappt werden. Das Etui lässt sich per Smartphone immer wiederfinden. Keeo, das Schlüssel-Taschenmesser Für 59 britische Pfund, also in etwa 68 Euro, bekommen Backer auf Kickstarter ihren eigenen Keeo-Schlüsselanhänger. Drei Schlüssel finden innerhalb des Fiberglas-Gehäuses von Keeo…

Weiterlesen

Hibermate
Schnarchende Lebenspartner, feierfreudige Nachbarn, dröhnende Flugzeugturbinen und andere Lärmfaktoren müssen sich in acht nehmen: Hibermate kommt aus Australien via Kickstarter, um den Schlaflosen dieser Welt zu helfen. Der "Winterschlafkumpel" Hibermate in Aktion. Wie bitte? War irgendwas? Entschuldigung, ich war gerade komplett abgekapselt in meinem Hibermate. Was soll das heißen, den gibt es noch gar nicht? Wenn ich doch sage... Ja, okay, es stimmt: Noch gibt es den Hibermate nicht, jedenfalls nicht in seiner…

Weiterlesen

eingabe
Ein Armband soll Fernbeziehungsgeplagten helfen, die räumliche Trennung von ihrem oder ihrer Liebsten ein bisschen erträglicher zu machen. Dieses Armband überträgt Berührungen des Partners auf das eigene Armband und damit auf das Handgelenk des Trägers. Entwickler dieses Armbands ist eine polnische Designagentur, die Tactilu im Auftrag für die ITAKA Foundation anfertigen. Ein Sensor überträgt die Berührung an den Partner Das Zeitalter des Internets ist auch das Zeitalter sozialer Umstrukturierungen. Während vor…

Weiterlesen

focus-Ivan-Bajinov-Photography-199_thumb
Die Firma Foc.us hat ein Gaming-Headset entwickelt, mit dem es Spielern möglich sein soll, ihre Leistungsfähigkeit vor allem im Multiplayergaming extrem zu steigern. Dazu sollen Elektroden das Hirn mit sanften Stromstößen stimulieren und die betreffenden Bereiche im Hirn leistungsfähiger machen. Dass dies aber gar nicht funktionieren kann, erklärt indirekt der Hersteller selbst. Mit Foc.us zum "Superbrain"? Wohl eher nicht Das Headset enthält keine Vorrichtungen für ein Mikrofon oder für Kopfhörer, da es…

Weiterlesen

Konzepte: So sehen die Hoverboards im Films aus, in echt bekäme man dieses Design bis 2015 nicht hin.
Ein Fan des Film "Zurück in die Zukunft II" will mit Hilfe der Netzgemeinde bis 2015 eins der bekannten Filmrequisiten nachbauen: das Hoverboard, ein schwebendes Skateboard ohne Räder. Dafür will er bis Ende August 1 Million US-Dollar einsammeln. Was er wohl nicht schaffen wird, denn es bleiben zu viele Fragezeichen stehen. Konzepte: So sehen die Hoverboards im Film aus, in echt bekäme man dieses Design bis 2015 nicht hin. Im zweiten Teil der Kultfilmtriologie "Zurück in die Zukunft" aus dem Jahr 1989 reist die…

Weiterlesen

Bierflasche leuchtet beim Zuprosten. Alle Bilder: Heineken/Ignite DDB
Heineken hat zusammen mit der Werbeagentur Ignite DDB eine intelligente Bierflasche vorgestellt. Ausgestattet mit einem Arduino Board leuchtet sie beim Trinken oder Zuprosten und blinkt zum Rhythmus der Musik. Bierflasche leuchtet beim Zuprosten. Alle Bilder: Heineken/Ignite DDB Elektronik erobert mittlerweile alle Lebensbereiche, auch solche, bei denen man sich dachte, sie kämen auch gut ohne aus. Es gibt Kaffeetassen mit LED, es gibt Sportschuhe, die leuchten, je nachdem wie schnell man mit ihnen läuft, oder es…

Weiterlesen

Der Wetterballon als Hotspot: Project Loon. Alle Bilder: Google X/ Project Loon.
Google hat am vergangenen Wochenende Project Loon vorgestellt, einen Versuch, um entlegene Gebiete aus der Luft mit einem Internet-Zugang zu versorgen. Als Hotspots dienen Ballons in 18 bis 27 Kilometern Höhe. Der Wetterballon als Hotspot: Project Loon. Alle Bilder: Google X/ Project Loon. Im neuseeländischen Christchurch startet Googles "Geheimlabor" Google X dieser Tage ein Pilotprojekt: Insgesamt 30 Ballons, die mit entsprechender Technik ausgestattet sind, heben versuchsweise in die Stratosphäre ab. 50 Tester…

Weiterlesen

Fliegendes Fahrrad: Sechs Elektromotoren helfen dem "Heli-Bike" beim Abheben
In Prag haben drei Unternehmen ein Gemeinschaftsprojekt losfliegen lassen: das Helikopter-Fahrrad. Zunächst saß nur ein Dummy im Sattel, schon in wenigen Jahren aber könntet ihr laut den Herstellern zumindest technisch dazu in der Lage sein, mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fliegen. Fliegendes Fahrrad: Sechs Elektromotoren helfen dem "Heli-Bike" beim Abheben Vergesst die fliegenden Autos, die werden so schnell nicht marktreif sein. Die fliegenden Fahrräder kommen viel früher. In dieser Woche hob in Prag ein…

Weiterlesen

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!