Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

Gadgets und Spielereien

Auch im Geschäftsleben braucht man ab und zu mal Pause vom ernsten Büroalltag. Zum Glück geht es auch anderen so, und darum gibt es eine ganze Reihe kurioser Gadgets, die für Spaß im Büro sorgen und den Arbeitsalltag auflockern.

Gadgets: Ausgefallene Spielereien zur Zerstreuung

Für den Haus- und Bürohund plant Samsung zum Beispiel die Hundehütte 2.0. Samsungs Smart Home für Hunde soll dafür sorgen, dass sich kleine Vierbeiner richtig zu Hause fühlen. Dank Schlafbereich aus einem kratzfesten Leder, passenden Kissen und Entertainment durch das Samsung Galaxy Tab S.

Auch kurios, aber vielleicht ganz nützlich, wenn während einer Präsentation der Strom ausfällt, ist der Smartphone Projektor, ein simpler Selbstbau-Projektor aus Pappe. Der sieht auf den ersten Blick recht professionell aus und funktioniert ohne Strom: Einfach Smartphone einlegen und die Präsentation kann beginnen. Es muss nur ziemlich dunkel im Raum sein.

Powernap und Stimmungsaufheller im Büro

Die Lichtkopfhörer gegen Winterdepression dagegen bringen die Erleuchtung, wenn die Arbeit mal nicht so recht von der Hand gehen will. Das Set von Ohrstöpseln, die in den Gehörgang leuchten, soll dadurch tatsächlich die Stimmung aufhellen.


Und wenn das nichts hilft, macht man vielleicht einen Power Nap. Das Ostrich Pillow Light ist ein Halskrausenkissen für den Büroschlaf . Allerdings braucht man schon einen guten Stand bei den Kollegen, wenn man danach noch ernst genommen werden will.

Ungewöhnliches Office-Zubehör

Die Datamancer Tastaturen dagegen dürften - so skurril sie auch wirken - die bewundernden Blicke der Kollegen auch sich ziehen. Mit ihrem Steampunk-Charme bringen sie etwas Charakter auf den Schreibtisch. Tippen wie Königin Victoria, das hat schon etwas.

Wenn man den Bürokaffee partout nicht ertragen kann, greift man zum Growers Cup Coffeebrewer . Die Einmal-Kaffeemaschine enthält alles, was man für drei Tassen Fairtrade-Kaffee braucht. Das heiße Wasser holt man sich einfach aus dem Wasserkocher der Teetrinker.

Gadgets für alle Lagen

Für den Außeneinsatz schließlich empfehlen sich Hi-Fun Hi-Call Smartphonehandschuhe für alle, die immer erreichbar sein wollen. In Daumen und kleinem Finger der Bluetooth-Handschuhe sind Mikro und Lautsprecher eingebaut, so dass man über sein Smartphone telefonieren kann, ohne es aus der Tasche fummeln zu müssen.

Das sind nur einige Beispiele für viele kuriose Gadgets, die in dieser Rubrik zu finden sind. Und nicht einmal die verrücktesten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einmal durchzublättern.

Kunstprojekt, geniale Idee oder einfach nur überflüssig?
Für Projekte wie "Durr" haben wir unsere Rubrik "Kurioses": Es ist wohl die erste Armbanduhr, die nicht die Zeit anzeigt. Stattdessen vibriert sie alle fünf Minuten. Ein Projekt zwischen Technik und Kunst, das teilweise harsche Reaktionen auslöst. Kunstprojekt, geniale Idee oder einfach nur überflüssig? Die beiden Designer Theo Tveterås und Lars Marcus Vedeler aus Norwegen haben viele verrückte und kreative Ideen. Wir haben euch beispielsweise ihren Entwurf "Plugg" vorgestellt: ein Radio, das man mit einem Korken…

Weiterlesen

True Love Tester: Smarter BH mit Sensor. Alle Bilder: Ravijour
Smart Wear, so wie sie sein sollte? Sexualforscher haben sich in Japan mit der Modekette Ravijour zusammengetan und einen "smarten BH" vorgestellt. Der erkennt den Herzrhythmus der Trägerin und öffnet sich - angeblich - nur bei echter Liebe. Wahre Liebe - gibt es nur in Japan. Zumindest will man dort einen speziellen Algorithmus entwickelt haben, der am Herzschlag erkennt, wann jemand verliebt oder nur anderweitig aufgeregt ist. Und das passende erste "Gadget" gibt es auch gleich dazu: einen BH, der sich bei…

Weiterlesen

Oh. Keine Kugel mehr? Der Hersteller geht in eine neue Richtung. (Foto: Orbotix)
Die Schöpfer des amüsanten, farbenfrohen und kugelrunden Sphero Robotic Ball haben ein neues Modell ihres Spielzeug-Gadgets am Start. Auf der CES 2014 zeigte sich Sphero 2B das erste Mal der Öffentlichkeit. Oh. Keine Kugel mehr? Der Hersteller geht in eine neue Richtung. (Foto: Orbotix) Im Herbst möchte das Unternehmen Orbotix den Sphero 2B veröffentlichen. Im Visier hat man einen Preis von maximal 100 US-Dollar, wahrscheinlich sogar weniger. Damit wird der Bruder des Sphero 2.0 zu einer günstigeren Alternative,…

Weiterlesen

Kaldewei Sound Wave {Kaldewei;http://www.kaldewei.de/dialog/presse/pressebilder.html}
Bad-Spezialist Kaldewei hat mit Soundwave ein Audio-System im Programm, in dem man baden kann. Es verwandelt jede geeignete Kaldewei-Badewanne in einen Resonanzkörper, der Musik über Bluetooth wiedergibt. In die Musik eintauchen und darin baden kann man mit dem Kaldewei Soundwave-System ganz wörtlich: An der Wanne werden dabei versteckt unter der Abdeckung Körperschallwandler, Akustikplatten, Steuerungseinheit und Bluetooth-Empfänger angebracht. Laut Kaldewei liefert die Wanne als Resonanzkörper einen "angenehmen…

Weiterlesen

Pressefoto fürs Doctor Who Weihnachtsspecial. Foto: BBC
Die BBC-Serien Sherlock und Doctor Who erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit und wie kann man einen Fan dieser Serien besser beschenken, als mit Merchandise und Fanartikeln? Wir haben Geschenkideen zusammengetragen, die das Herz eines jeden "Wholock"-Fans höher schlagen lassen dürften. Pressefoto fürs Doctor Who Weihnachtsspecial. Foto: BBC Neben DVDs oder Blurays kann man Fans natürlich auch mit klassischen und ausgefallenen Geschenkideen kommen. Tassen? T-Shirts? Poster? Es gibt fast nichts, was es nicht…

Weiterlesen

Valkee Lichtkopfhörer. Geniale Idee oder Humbug? Alle Bilder: Valkee
Valkee ist ein Set von Ohrstöpseln, die in den Gehörgang leuchten und dadurch tatsächlich die Stimmung aufhellen sollen. Valkee Lichtkopfhörer. Geniale Idee oder Humbug? Alle Bilder: Valkee Der Winter ist da und damit nicht nur kalte Temperaturen, sondern auch - für viele Menschen weit schlimmer - ausbleibendes Sonnenlicht. Der graue Himmel führt bei ihnen buchstäblich zu Verstimmungen, manchmal gar Depressionen. Um dem entgegen zu wirken, haben sich ein paar finnische Hersteller etwas ganz Besonderes ausgedacht:…

Weiterlesen

"Hilferuf an Halloween". Comic: Pinuts
Woche für Woche erhält die Redaktion von neuerdings.com hunderte E-Mails von Pressestellen und E-Mail-Verteilern. Viele Meldungen passen so gar nicht zu unserem redaktionellen Schwerpunkt, andere sind so interessant, dass sie uns in Staunen versetzen. Wir stellen euch immer samstags die Pressemeldung der Woche vor. Heute haben wie einen Halloween-Comic für euch. "Hilferuf an Halloween". Comic: Pinuts Heutzutage werden in der Werbung ja alle Mittel ausgeschöpft, um neue Kunden und Pressefritzen mit geringer…

Weiterlesen

Kleines Armband, große Wirkung? (Foto: Woodenshark)
Dank Videotelefonie-Diensten wie Skype ist man geliebten, aber weit entfernten Menschen heutzutage so nah wie noch nie. Was aber fehlt, ist eine Berührung des Gegenübers. Die Macher von TapTap haben sich hierfür eine doch sehr niedliche Lösung einfallen lassen. Kleines Armband, große Wirkung? (Foto: Woodenshark) Die Idee hinter TapTap klingt mal wieder ganz simpel, soll dafür aber besonders eindrucksvoll funktionieren: Jeder Partner erhält ein eigenes Armband, das über einen Vibrationsmotor verfügt. Berührt man…

Weiterlesen

0710 becker trafficassist 7928 auto jpg
Es gibt teure, festeingebaute Navigationsgeräte - und preiswertere portable. Und es gibt noch besonders luxuriöse tragbare - meist von den Herstellern der Festeinbauten... Becker mit seinem fast 5 Zoll großen, LKW-tauglichen Navigationsgerät Traffic Assist 7928 (Bild: Harman/Becker) Portable Navis hängen übrigens durchweg nur an einem Saugnapf befestigt dekorativ an der Windschutzscheibe - einen Einbausatz, der sie auch noch am Armaturenbrett befestigt und verhindert, dass sie bei Unfällen zum Geschoss werden,…

Weiterlesen

20131004063714-team
"Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir für immer." Das mag vielleicht auf manche Menschen zutreffen oder auf sehr anhängliche Tiere, aber wer schon einmal sein Schlüsselbund verlegt hat oder wem seine Handtasche oder das Rad geklaut wurde, wird Konfuzius in dieser Weisheit widersprechen wollen. Mit den zwei kleinen GPS-Modulen von Locca findet man jetzt alles wieder, was man nicht verlieren möchte. Das Locca-Team mit beiden GPS-Trackern Hinter Locca steckt ein für die Startup-Szene nicht…

Weiterlesen

Die Zeit, die bleibt. Tikker sagt uns, wie lange noch. Alle Bilder: Tikker
Sie nennen sie "Happiness-Watch", aber ganz ehrlich: Diesem Autor wird eher schummrig vor den Augen, wenn er an das Prinzip denkt: Eine Uhr mit einem Countdown der restlichen Lebenszeit. Wie soll man da noch ruhig schlafen können? Die Zeit, die bleibt. Tikker sagt uns, wie lange noch. Alle Bilder: Tikker Ihr kennt diese Sprüche: "Lebe jeden Tag, als wäre es dein Letzter". "Wenn du nur noch einen Tag zu leben hättest, was würdest du tun?" Und ja, was wäre eigentlich, wenn du wüsstest, in wie vielen Jahren, Monaten…

Weiterlesen

4689468720_b8408a8385_z
Das Gear Acquisition Syndrome ist auf dem Weg, zu einer richtigen Krankheit zu werden - zumindest wenn man die immer regeren Online-Diskussionen als Indikator nimmt. Als Gear Acquisition Syndrome bezeichnen wir das zwanghafte Kaufen von Gadgets wie Kameras, Gitarren oder sonstigen Gegenständen, die im weitesten Sinne zur Unterhaltungselektronik gezählt werden. Entsprechend finden sich im Web auch Abwandlungen des Begriffs wie Guitar Acquisition Syndrome oder Gadget Acquistion Syndrome. Das Gear Acquisition…

Weiterlesen

Dino Pet Algen-Nachtlicht {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/yonder/dino-pet-a-living-bioluminescent-night-light-pet}
Das kalifornischen Unternehmen Yonder Biology verkauft eigentlich großformatige Drucke, die auf individueller DNA basieren. Der Dino Pet dagegen ist ein lebendes Nachtlicht für Kinder. Ein transparentes PET-Gefäß in Dinosaurierform, das mit bioluminiszenten Algen (Dinoflagellanten) gefüllt ist. Ein lebendes Haustier werden sich die meisten etwas anders vorstellen. Das Dino Pet ist ein durchsichtiges PET-Gefäß in Form eines Dinosauriers, das mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt ist, die tagsüber ganz unspektakulär…

Weiterlesen

Keeo
Das Frankfurter Startup Neuland Innovations stellt mit Keeo eine neue Art der Schlüsselaufbewahrung vor. Keeo sieht aus wie ein Schweizer Taschenmesser, in dessen Gehäuse statt Messern die Schlüssel aufbewahrt und per Knopfdruck ausgeklappt werden. Das Etui lässt sich per Smartphone immer wiederfinden. Keeo, das Schlüssel-Taschenmesser Für 59 britische Pfund, also in etwa 68 Euro, bekommen Backer auf Kickstarter ihren eigenen Keeo-Schlüsselanhänger. Drei Schlüssel finden innerhalb des Fiberglas-Gehäuses von Keeo…

Weiterlesen

Hibermate
Schnarchende Lebenspartner, feierfreudige Nachbarn, dröhnende Flugzeugturbinen und andere Lärmfaktoren müssen sich in acht nehmen: Hibermate kommt aus Australien via Kickstarter, um den Schlaflosen dieser Welt zu helfen. Der "Winterschlafkumpel" Hibermate in Aktion. Wie bitte? War irgendwas? Entschuldigung, ich war gerade komplett abgekapselt in meinem Hibermate. Was soll das heißen, den gibt es noch gar nicht? Wenn ich doch sage... Ja, okay, es stimmt: Noch gibt es den Hibermate nicht, jedenfalls nicht in seiner…

Weiterlesen

eingabe
Ein Armband soll Fernbeziehungsgeplagten helfen, die räumliche Trennung von ihrem oder ihrer Liebsten ein bisschen erträglicher zu machen. Dieses Armband überträgt Berührungen des Partners auf das eigene Armband und damit auf das Handgelenk des Trägers. Entwickler dieses Armbands ist eine polnische Designagentur, die Tactilu im Auftrag für die ITAKA Foundation anfertigen. Ein Sensor überträgt die Berührung an den Partner Das Zeitalter des Internets ist auch das Zeitalter sozialer Umstrukturierungen. Während vor…

Weiterlesen

focus-Ivan-Bajinov-Photography-199_thumb
Die Firma Foc.us hat ein Gaming-Headset entwickelt, mit dem es Spielern möglich sein soll, ihre Leistungsfähigkeit vor allem im Multiplayergaming extrem zu steigern. Dazu sollen Elektroden das Hirn mit sanften Stromstößen stimulieren und die betreffenden Bereiche im Hirn leistungsfähiger machen. Dass dies aber gar nicht funktionieren kann, erklärt indirekt der Hersteller selbst. Mit Foc.us zum "Superbrain"? Wohl eher nicht Das Headset enthält keine Vorrichtungen für ein Mikrofon oder für Kopfhörer, da es…

Weiterlesen

Der Wetterballon als Hotspot: Project Loon. Alle Bilder: Google X/ Project Loon.
Google hat am vergangenen Wochenende Project Loon vorgestellt, einen Versuch, um entlegene Gebiete aus der Luft mit einem Internet-Zugang zu versorgen. Als Hotspots dienen Ballons in 18 bis 27 Kilometern Höhe. Der Wetterballon als Hotspot: Project Loon. Alle Bilder: Google X/ Project Loon. Im neuseeländischen Christchurch startet Googles "Geheimlabor" Google X dieser Tage ein Pilotprojekt: Insgesamt 30 Ballons, die mit entsprechender Technik ausgestattet sind, heben versuchsweise in die Stratosphäre ab. 50 Tester…

Weiterlesen

Fliegendes Fahrrad: Sechs Elektromotoren helfen dem "Heli-Bike" beim Abheben
In Prag haben drei Unternehmen ein Gemeinschaftsprojekt losfliegen lassen: das Helikopter-Fahrrad. Zunächst saß nur ein Dummy im Sattel, schon in wenigen Jahren aber könntet ihr laut den Herstellern zumindest technisch dazu in der Lage sein, mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fliegen. Fliegendes Fahrrad: Sechs Elektromotoren helfen dem "Heli-Bike" beim Abheben Vergesst die fliegenden Autos, die werden so schnell nicht marktreif sein. Die fliegenden Fahrräder kommen viel früher. In dieser Woche hob in Prag ein…

Weiterlesen

Fat Shark Predator FPV
First-Person View (FPV) zum Steuern des DJI Quadcopters Phantom: Wir haben es getestet, sind begeistert - und ernüchtert. Fat Shark Predator Video-Receiver-Brille Eine Flugdrohne aus deren Kamera-Sicht zu steuern muss doch eigentlich viel einfacher sein, als vom Boden aus mit der Fernsteuerung zu mutmassen, wie dicht sie grade an dem Baum dran ist? Ja und nein. Bei unserem Test mit der FPV-Ausrüstung Predator von Fat Shark haben wir rausgefunden, wo die Herausforderungen liegen. Hier zuerst ein paar Videobilder…

Weiterlesen

Fatshark Predator FPV-Ausrüstung
FPV – das Fernsteuern der Drohne anhand des funkübermittelten Videobildes - hebt die Luftfilmerei mit Kameradrohnen wie dem DJI Phantom in eine weitere Dimension. Wir haben das FPV-Set Predator von Fat Shark getestet. Fliegen mit der Fat Shark Predator-FPV-Brille Youtube ist inzwischen voll von Luftaufnahmen und Videos, bei denen man sich fragt, wie sie entstanden sind: Irgendwo fliegt die Kamera im grossen Bogen zwischen den Schienen der Achterbahn am Pier von Santa Monica durch, anderswo verfolgt sie einen…

Weiterlesen

Miniatur-Schneidbrenner: Ein Selbstbau-Laserschwert aus der Werkstatt.
Laser-Tüftler Drake Anthony hat ein Laserschwert gebaut. Klingt nach einem Traum für jeden Star-Wars-Fan, funktioniert aber in der Praxis dann doch ein wenig anders als im Film. Anthonys Laser zerschneidet schlecht, zündet dafür umso besser beliebige Gegenstände an. So oder so hat er ein amüsantes Video dazu gedreht. Miniatur-Schneidbrenner: Ein Selbstbau-Laserschwert aus der Werkstatt. Wenn Jedis kämpfen, dann mit dem guten alten Lichtschwert. Star-Wars-Fans werden sich etwa an berühmte Duelle Obiwans mit Darth…

Weiterlesen

DJI Phantom
Schon mal ein ferngesteuertes Flugzeug geflogen? Dann wird die Beherrschung des Phantom von DJI ein Kinderspiel. Oder fast: Der Quadcopter verlangt dem Piloten ein paar ungewöhnliche Skills ab. Der Phantom von DJI. Hier bereits mit der GoPro im Originalgehäuse statt der mitgelieferten Aufhängung. Das größte Problem, das ungeübte Fernsteuerungs-Piloten haben, ist der Orientierungssinn relativ zum Fluggerät. Wer den Steuerknüppel nach links bewegt, erwartet, dass das Flugzeug nach links schwenkt. Das tut es auch…

Weiterlesen

DJI Phantom
Der Phantom-Quadcopter von DJI soll einfach zu fliegen und robust sein und ist zugleich mit cleverer Elektronik vollgestopft. Wir haben die semi-professionelle Kameradrohne ausprobiert. Nach wenigen Minuten aus der Packung und aufgebaut: der DJI Quadcopter Phantom Mit der AR.Drone ist eine der ersten populären Flugdrohnen für den gemeinen Geek auf dem Markt: bezahlbar, einfach zu fliegen und mit jedem iPhone steuerbar. Das konnte die Industrie für Luftaufnahmen nicht auf sich sitzenlassen: Der Weltmarktführer…

Weiterlesen

Ist dieses Gerät von Hyundai ein Aktenvernichter oder ein Scanner? Warum eigentlich nicht beides? Bilder: Hersteller
Trotz zahlreicher Initiativen, die uns das papierlose Büro versprechen, türmen sich immer noch Papierberge auf unseren Schreibtischen. Ein wichtiger Schritt hin zu Lösung des Problems könnte ein Gadget sein, mit dem Aufräumen plötzlich Spaß machen würde: eine Kombination aus mobilem Scanner und Aktenvernichter mit WLAN und intelligenter OCR-Software. Es müsste nur noch jemand erfinden. Ist dieses Gerät von Hyundai ein Aktenvernichter oder ein Scanner? Warum eigentlich nicht beides? Bilder: Hersteller Es wird soll…

Weiterlesen

Rauchmelder Lento {Jalo;http://jalohelsinki.fi/}
Lento ist ein Rauchmelder, der anders aussieht als die üblichen schmucklosen Dosen an der Decke. Die finnische Modedesignerin Paola Suhonen hat Lento als riesige stilisierte Motte in fünf Farben gestaltet. Die finnische Designerin Paola Suhonen entwirft sonst eher Mode. Aber ihre Kreation Lento für Jalo Helsinki wird man wohl kaum auf einem Laufsteg antreffen. Denn Lento ist ein Rauchmelder - aber kein gewöhnlicher. Er sieht aus wie eine riesige Motte aus Kunststoff und ist in fünf verschiedenen Farben und mit…

Weiterlesen

Smack Attack RITW - Trommeln am Steuer
RITW steht für "Reinventing The Wheel", und beim Rad, das hier neu erfunden wird, handelt es sich um das Lenkrad des Autos. Denn die Hülle RITW des kleinen Unternehmens Smack Attack wird einfach über das Lenkrad gezogen und verwandelt es in ein elektronisches Schlagzeug. Bald beginnt wieder die Urlaubszeit, gerade in den ersten Tagen kann man sich auf der Autobahn auf längere Wartezeiten gefasst machen. Wenn gar nichts mehr geht, heißt es, Ruhe bewahren. Oder aber, sich trommelnd abreagieren - mit Smack Attack,…

Weiterlesen

Takara Tomy Automee S {Takara Tomy;http://www.takaratomy.co.jp/products/automee/}
Der japanische Spielzeughersteller Takara Tomy hat einen Putzroboter für Smartphones und Tablets vorgestellt, der deren Displays selbständig reinigt, während der Besitzer keinen Finger rührt. Überwältigt von der Trägheit des Herzens, der Acedia? Nicht einmal mehr in der Lage, das eigene Smartphone oder Tablet zu reinigen? Der japanische Spielzeughersteller Takara Tomy hat eine Lösung für dieses Problem: Automee S. Der Automee S sieht ein wenig aus wie ein verkleinerter Reinigungsroboter. Und genau das ist er auch:…

Weiterlesen

Die Musical Toilet verbindet eine Toilette mit einem MP3-Player - der Benutzer steuert die Musikauswahl mit seinem Urinstrahl. Ein Spaßprojekt des Hackathons PennApps zeigt auf, wohin die Reise geht: Intelligente Toiletten liegen im Trend. Zwei Hacker basteln an einer musizierenden Toilette. Das Prinzip ist einfach: Trifft ein Urinstrahl auf ein Toilettenbecken, fängt der eingebaute Mediaplayer an zu spielen. Der Benutzer kann zum nächsten Song skippen, indem er den Urinstrahl auf eine andere Stelle der…

Weiterlesen

Brian Egenriether Skittles Sortiermaschine
Mit Schokolinsen ist es wie mit Gummibärchen: Jeder hat seine Lieblingsfarbe, die er mit Vorliebe aus dem bunten Chaos herausklaubt. Brian Egenreither hat für Frucht- und Schokolinsen eine Sortiermaschine gebaut, die Skittles oder M&Ms nach Farben sortiert. Fünf Wochenenden hat Brian Egenriether gebraucht, um seine Skittles-Sortiermaschine zu bauen. Die fertige Maschine schafft 37 Skittles in der Minute und funktioniert auch mit M&Ms. Sie sortiert die Süßigkeiten fein säuberlich nach Farben, so dass am Ende alle…

Weiterlesen

Die Hapifork, die wohl erste Smart-Gabel.
"Hapi Revolution" heißt es bei der derzeit laufenden Technikmesse CES in Las Vegas: Jacques Lepine will uns mit seinen "Hapi"-Gadgets zu besseren und gesünderen Menschen machen. Ganz vorn mit dabei ist die Hapifork - eine Gabel, die jeden Bissen misst und so ein bewussteres Essverhalten lehren soll. Das und mehr präsentiert der aus Frankreich stammende Erfinder mit seinem Team bei der diesjährigen CES. Gesundheits-Gadgets sind bereits in viele (Nerd-)Haushalte eingezogen und dürften 2013 auch weiter in das…

Weiterlesen

Die perfekte Überwachungskamera für den eigenen Hund kommt aus Japan und heißt Remoca Futterschüssel-Kamera- und Monitoring-System. Damit lässt sich das daheim gebliebende Fellknäul auch von unterwegs füttern und beobachten - was will Herrchen/Frauchen mehr? Japanischer Erfindergeist kennt kaum Grenzen. Tierliebe ebenso wenig, bleibt man bei altbekannten Klischees. Mit dem Remoca Futterschüssel-Kamera- und Monitoring-System lassen sich diese Klischees wunderbar aufwärmen und verbinden. Die Frage ist: Was macht der…

Weiterlesen

Sean Hatahways Twitter-Radio in Aktion
Man nehme ein altes Radio und mache es per Arduino zum Twitter-Empfänger – fertig ist der Rundfunk des 21. Jahrhunderts. Das Selbstbau- und Kunstprojekt "Volume and Noise" präsentiert den Kurznachrichtendienst einmal auf eine ganz andere Weise. In den 1930ern Jahren war ein Radio noch ein besonderes Medium, das Menschen die Welt auf bis dahin unbekannte Art näher brachte. Man kann sicher behaupten, dass das Radio damals die Entsprechung zum heutigen Realtime Web war, wie wir es unter anderem durch Twitter kennen.…

Weiterlesen

Opis 60s Wählscheibentelefon {pd Opis;http://www.opis-tech.com/de/press-releases}
Opis Technology ist nach eigener Aussage "ein junges deutsches Technologie-Unternehmen", das sich dem "Design innovativer Lifestyle-Produkte" verschrieben hat. Die ersten Produkte, Opis Tischhandy 60s mobile und das schnurgebundene Festnetztelefon Opis 60s wirken dabei eher wie ein Blick in die Vergangenheit. Was haben wir uns gefreut, als es endlich legale Alternativen zu den langweiligen Telefonen der Post gab, damals, im letzten Jahrtausend. Praktische Tasten statt der umständlichen Wählscheiben. Und jetzt…

Weiterlesen

Will.I.am hier mit Kopfhörern seines Protegés Dr. Dre
Die Karriere als Musiker scheint einige Stars der Hip-Hop-Szene nicht gänzlich auszufüllen: Sie wagen einen Ausflug in die Technikwelt. Nach Dr. Dre und 50 Cent hat nun auch Black-Eyed-Peas-Rapper Will.I.am eine eigene Marke für Smartphone-Zubehör vorgestellt. Sie soll das Funktionsspektrum des iPhones und anderer Mobiltelefone erweitern. Was aber treibt ausgerechnet Popstars in die Technikwelt? Der Rapper 50 Cent hat alle Höhen und Tiefen des Entertainment-Geschäfts erlebt. Um sich gegen die atmosphärischen…

Weiterlesen

Trotify - Hufklappern für das Fahrrad {Trotify;http://trotify.com}
Trotify ist ein mit Muskelkraft betriebenes Gadget, das als flacher Holzbausatz per Post ins Haus kommt. Der künftige Nutzer muss es nur noch zusammenbauen, eine Kokosnuss hinzufügen und das fertige Trotify an seinem Fahrrad befestigen. Nein, es ist noch nicht April, auch wenn Trotify ein wenig wie ein Aprilscherz wirkt. Die erste Frage der FAQ, "ist das echt?" wird von den Entwicklern mit einem eindeutigen "Ja" beantwortet. Alles sei fertig, die Lieferkette stehe, nur benötige man mindestens 1.000 Bestellungen,…

Weiterlesen

Pyle Retrotelefon für Festnetz und Smartphone {pd Pyle;http://www.pyleaudio.com}
Der New Yorker Audiospezialist Pyle stellt eine Reihe von Retro-Telefonen für das Festnetz vor, die aussehen, als seien sie Anfang des 20. Jahrhunderts produziert worden. Trotz Holzgehäuse, Elementen aus gebürstetem Kupfer und Wählscheibe lassen sie sich aber auch als Handset am Rechner und fürs Smartphone nutzen. Die Retro-Festnetztelefone von Pyle sehen auf den ersten Blick aus wie Tischfernsprecher von 1924. Ein Holzgehäuse, Teile aus gebürstetem Kupfer und eine Wählscheibe lassen kaum vermuten, dass die Geräte…

Weiterlesen

Oncle Sam Popcornmaschine {pd ECAL;http://www.ecal.ch/images_images_presse_hd.php?id=1426}
Die ECAL/University of Art and Design Lausanne hat gerade auf ihrer Ausstellung "Low Tech Factory" sechs unterhaltsame Maschinen vorgestellt, die Automatisierungsmechanismen humorvoll entschleunigen. Von der Popcornmaschine, die ein Korn nach dem andere poppen lässt bis zum Strickmützen produzierenden Schaukelstuhl. Die Design- und Kunst-Studenten der ECAL haben sich für Ihre Ausstellung mit dem Titel "Low Tech Factory" einige nette Gadgets einfallen lassen. Besonders gelungen finde ich zwei der Ausstellungsstücke,…

Weiterlesen

Siren Elise Wilhelmsen 365 Knitting Clock Strickuhr {pd Siren Elise Wilhelmsen;http://www.sirenelisewilhelmsen.com/press.html }
Die Knitting Clock von Siren Elise Wilhelmsen ist eine Wanduhr, die das Vergehen der Zeit besonders anschaulich verdeutlicht: Sie tickt nicht die Stunden weg, sondern strickt einen Schal daraus, der nach einem Jahr rund zwei Meter misst. 365 Tage hat das Jahr in der Regel, das sind 8.760 Stunden. Die "365 Knitting Clock" der in Norwegen geborenen Designerin Siren Elise Wilhelmsen macht daraus in Strickliesl-Manier einen Schlauchschal, so dass man, wie es auf der Website so schön heißt, "die Vergangenheit in die…

Weiterlesen

Nicht elegant, aber preisgünstig und funktional.
Wer zum Steuern seines Computers oder Smart-TV schon immer nur lässig mit einer Hand in der Luft herumwedeln wollte, wird jetzt mit der Gesture Glove Mouse fündig. So richtig elegant sieht der Handschuh allerdings nicht aus. Wie Tom Cruise im Film "Minority Report" seinen Computer mit wedelnden Händen bedient, beeindruckt noch immer und beflügelt die Phantasie. Da scheint es fast schon naheliegend, dass wir Geräte künftig zumindest teilweise auch mit Handgesten steuern. Microsofts Kinect passte da vielen Bastlern…

Weiterlesen

Tetris-Wecker mit animierten Zahlen {Think Geek;http://www.thinkgeek.com/product/f033/}
Das Computerspiel Tetris, das 1984 Premiere hatte, dürfte wohl jedem ein Begriff sein. Das Spiel ist auf so gut wie allen Plattformen erschienen. Bei Think Geek kann man jetzt sogar einen Tetris-Wecker bestellen. Der Tetris-Wecker hift nicht nur, rechtzeitig aufzustehen, er weckt auch Erinnerungen: Ich erinnere mich zum Beispiel, dass sich auf dem Bernsteinmonitor in der ersten Agentur, in der ich 1988 als Juniortexter angefangen habe, das "Game over"-Schlussbild von Tetris eingebrannt hatte. Manche Mitarbeiter…

Weiterlesen

Ai Riders on the Storm
Ai Riders on the Storm ist eine italienische Modemarke, die sehr spezielle Jacken produziert: Deren Kapuze kann man komplett schließen, die integrierten Sonnenbrillengläser lassen den Träger dann leicht alienhaft aussehen. Die Jacken von "Ai Riders on the Storm" sind ultraleichte Nylonjacken, je nach Modell mit Daunen gefüttert. Wer sie einmal gesehen hat, vergisst sie nicht so schnell und erkennt sie sofort wieder, denn der Look ist wirklich einzigartig. Der Reißverschluss der Kapuzenjacken lässt sich zum…

Weiterlesen

Tabeca iPad-Halter {pd Tabeca;http://tabeca.com}
Der Name Tabeca setzt sich zusammen aus TAblet BElt CAse (also etwa Tablet Gürtel-Schutzhülle). Und das Originalprodukt Tabeca Belt ist genau das: eine iPad-Aufbewahrung für den Gürtel. Weitere Tablets sollen Anfang 2013 folgen. Wer das braucht? Laut Tabeca die unterschiedlichsten Zielgruppen. Die Idee zu Tabeca Belt kam Mirko Stange, einem der beiden Unternehmensgründer, während einer Messe in Chicago. Das iPad war immer dabei, aber in der Hektik des Tages blieb es bei verschiedenen Gelegenheiten liegen und wurde…

Weiterlesen

Rodrigo García Hop! - mobiler Koffer {Rodrigo García;http://cargocollective.com/ideactionary/hop}
Rodrigo García hat einen Koffer entwickelt, der die kommende Generation des Reisegepäcks repräsentieren soll. Hop! - so der Name - enthält drei Sensoren, die kabellos Signale empfangen, die das Smartphone des Besitzers aussendet. Dadurch kann Hop! seinem Besitzer aus eigenem Antrieb auf dem Fuße folgen. Kommt nach Smartphone und Smart-TV jetzt "Smart Luggage"? Hop! ist bislang nur ein Konzept und unter den Top 50 der James Dyson Awards. Doch der Koffer, der auf dem Fuße folgt, zeigt, wie "schlau" unser Gepäck in…

Weiterlesen

Urban Arrow (Quelle: urbanarrow.com)
Das Urban Arrow ist sozusagen die holländische Antwort auf alle Transportfragen. Das modulare Konzept dieses elektrisch betriebenen Transportfahrrades bringt viel Flexibilität mit sich und sorgt für ein vielfältiges Einsatzspektrum. Das modulare Transportrad Urban Arrow hat vielleicht das Potential den Zweitwagen zu ersetzen, denn im vorderen Lastenabteil lassen sich nicht nur die Wochenendeinkäufe verstauen. Mit einer Regenhaube versehen und mit Kindersitzen ausgestattet, lässt sich damit auch der Nachwuchs zu…

Weiterlesen

Ostrich Pillow {pd Studio Banana;http://www.studiobananathings.com/press-kit/}
Das Ostrich Pillow (also "Straußen-Kissen") soll übermüdeten Kreativen dabei helfen, zu jeder Zeit und an jedem Ort ein Nickerchen machen zu können. Heutzutage heißt so etwas ja "Power Napping". Immerhin sollen schon 20 Minuten reichen, um die Produktivität um mehr als 30 Prozent zu steigern. Gleich zu Anfang eine Warnung: Wer Mützen hasst und Wert auf eine ordentliche Frisur legt, kann das Ostrich Pillow von vornherein vergessen. Schließlich steckt man seinen Kopf komplett in einen überdimensionalen Kaffeewärmer,…

Weiterlesen

Teva Illum 2 - Flip Flop mit Beleuchtung {Teva;http://www.youtube.com/watch?v=1Kcx-4Syc0E}
Teva hat seinen Flip Flops mit dem Namen Illum 2 eine Beleuchtung spendiert, um zur Fußgesundheit beizutragen. Ihr Zehenscheinwerfer soll schlicht und einfach verhindern, dass man sich in der Dunkelheit die Füße anstößt. Nein, es ist noch nicht der erste April, und die Flip-Flop-Saison geht eigentlich zu Ende. Andererseits kann man vielleicht gerade jetzt Flip Flops mit Beleuchtung gut gebrauchen, wo die Tage kürzer werden. Natürlich fragt man sich, was das Ganze eigentlich soll. Laut Teva verdanken wir die Illum 2…

Weiterlesen

Hi-Fun Hi-Call Smartphonehandschuh {Arktis;http://www.arktis.de/hi-fun-hi-call-smartphonehandschuh-mit-bluetooth-maenner-schwarz/}
Der Bluetooth-Smartphonehandschuh Hi-Call von Hi-Fun ermöglicht Telefonate über das Smartphone, indem man die bekannte "Ruf mich an"-Geste macht. Noch herrschen sommerliche Temperaturen, aber der Herbst steht schon vor der Tür. Der Hi-Call Smartphonehandschuh könnte dementsprechend genau das Richtige für Menschen sein, die langfristig planen – solche Menschen, die schon jetzt die kalte Jahreszeit verfluchen, in der sie beim Klingeln ihres Handys erst einmal ihre Handschuhe ausziehen müssen, um dann mühselig das…

Weiterlesen

Sommergadgets (Bild:frm)
Das heißeste Wochenende des Jahres haben wir hoffentlich hinter uns, aber man weiß ja nie was noch kommt. Wir listen vorausschauend sechs Mittel auf, um auch den nächsten Anstieg des Thermometers über die Temperaturmarke von 30 Grad zu überstehen. Denn: Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt (irgendwann). Jeder findet andere Wege, um mit sommerlichen Höchsttemperaturen fertig zu werden, und manche Menschen beginnen echsengleich erst jenseits der 25 Grad aufzuleben. Für alle, die sich angesichts der Temperaturen…

Weiterlesen

Braucht man eine Portion Paranoia, um das folgende Produkt haben zu wollen? Vielleicht. Auf jeden Fall muss man großes Vertrauen in die Werbeversprechen des Herstellers haben: Der Lapka iPhone-Sensor soll vor schädlichen Umwelteinflüsse warnen und die Welt so ein kleines bisschen sicherer machen. Der "Personal Environment Monitor" ist ein Zusatzgerät für das iPhone, das mit allerlei Sensoren ausgestattet diverse Umweltgifte aufspüren können soll. Man soll damit zum Beispiel seine Lebensmittel überprüfen, damit man…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!