Fotolia.com © David GALLARD
Mit der Buchhaltung muss sich jeder Selbstständige, egal ob Einzelunternehmer oder Franchisenehmer auseinandersetzen. Im Rahmen des betrieblichen Rechnungswesens ist die Buchführung elementar. Sie stellt die Grundlage für Kalkulation sowie Kostenrechnung dar und ist ein unverzichtbares Werkzeug zur Betriebskontrolle. Der wirtschaftliche Erfolg einer Unternehmung wird damit anhand von Fakten nachvollziehbar. Während manche Franchisegeber ihre Partner in Sachen Buchhaltung unterstützen, müssen andere Gründer ohne…

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com sepy
Wer den Schritt in die Selbstständigkeit als Franchisenehmer wagen möchte, findet immer öfter Konzepte vor, die das Arbeiten von daheim ermöglichen. Mit dem Homeoffice sind viele Vorteile verbunden, zugleich bietet dieser Arbeitsort aber auch einige Stolperfallen. In jene nicht hineinzutappen, ist die Kunst. Mit diesen 3 Tipps arbeiten Sie erfolgreich daheim!

Weiterlesen

Quelle: gettyimages
Betriebliche Abläufe zu koordinieren wird immer komplexer. Insbesondere bei schnell wachsenden Unternehmen ist diese Aufgabe ohne technische Hilfsmittel kaum zu bewältigen. Zudem werden im Zuge des technologischen Fortschritts Dienstleistungs- sowie Produktionsprozesse ebenfalls zunehmend komplexer. Wer dabei den Überblick behalten möchte, der sollte zu einer speziellen Software-Lösung greifen. Ein ERP-System hilft bei der Koordination sämtlicher Geschäftsprozesse und ist deshalb für viele Unternehmen unerlässlich.…

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com Rawpixel.com
Gerade bei neu gegründeten Franchise-Unternehmen spielt Marketing eine wichtige Rolle für die Kundenakquise und Kundenbindung. Dabei erscheinen Printprodukte oft wie Relikte aus einer anderen Zeit, die nicht mit der Aktualität und Schnellheit von Online-Werbung mithalten können. Aber gerade hierin liegt ihre Stärke: Gedruckte Werbemittel suggerieren eine Beständigkeit und Vertrauenswürdigkeit, die Internetwerbung nicht zu vermitteln vermag.

Weiterlesen

© Rawpixel.com/shutterstock
Neben ihrem operativen Geschäft haben Gründer eine Vielzahl an Aufgaben, die sie täglich bewältigen müssen: Personalfragen müssen geklärt, Projekte geplant und die Buchhaltung getätigt werden. Das fordert einerseits viel Zeit, andererseits viel Energie. Softwarelösungen und Tools können viele wirtschaftliche Prozesse enorm vereinfachen und für einen reibungslosen Geschäftsablauf sorgen. Doch welche Programme machen für Start-Ups sind?

Weiterlesen

Quelle: ©istock.com/guvendemir
Es gibt viele Gründe, warum es erforderlich ist, ein neues Haus oder eine neue Wohnung zu suchen: ein neuer Job oder der Zusammenzug mit dem Partner. In Laufe eines Jahres zieht gemäß einer Statistik in Deutschland jeder zehnte Bundesbürger einmal um. Als Interessent für ein neues Objekt gibt es verschiedene Möglichkeiten, um an entsprechende Angebote zu gelangen: Portale im Internet, Zeitschriften oder aber auch das Einschalten eines Maklers vor Ort. Insbesondere dann, wenn nicht viel Zeit für die Immobiliensuche…

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock.com © Jirsak
Zu den wichtigsten Aufgaben eines Unternehmers gehört die Kundenakquise. Wer hier nicht viel Zeit investiert, wird kaum Erfolg haben – unabhängig davon, wie gut sein Produkt oder seine Dienstleistung auch sein mag.

Weiterlesen

Franchising hat ganz unterschiedliche Gesichter. So gehören zu den weltweit größten Franchise-Unternehmen, die jedem ein Begriff sein dürften, etwa McDonald's und Subway. Beides sind Firmen aus der Systemgastronomie, deren Ziel es ist, in möglichst kurzer Zeit, viele Menschen satt und glücklich zu machen. Es muss aber nicht immer diese Branche sein, sondern es geht auch ganz anders. So ist etwa das Unternehmen DAHLER & COMPANY auf den Kauf von Luxusimmobilien auf Mallorca spezialisiert. Statt Massenware, dreht sich…

Weiterlesen

Quelle: Thinkstock.com DragonImages
Dass beim Franchising ein bestehendes Unternehmen sein Konzept an Neuunternehmer verleiht, ist allgemein bekannt. Doch dass Geber darüber hinaus weitere Leistungen an den Franchisenehmer abgeben, ist den meisten Interessenten nicht bewusst. Wie der Franchisegeber das neue Unternehmen unterstützt und welche Mittel er ihm mit auf den Weg gibt, verrät dieser Artikel.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com © nmann77
Über 800 Franchise-Systeme gibt es zur Zeit in Deutschland. Bekannte Namen sind darunter, wie der Reiseveranstalter TUI/First. Auch die großen Fastfood-Ketten McDonalds und Burger King sind riesige Franchise-Systeme, genau wie die Schülerhilfe oder der Studienkreis. Für Gründer und Selbstständige kann Franchising ein guter Weg zum eigenen Unternehmen sein. Jungunternehmer müssen nicht lange nach einer Geschäftsidee suchen. Sie bekommen diese bereits geliefert, das Unternehmen, mit dem sie selbstständig werden…

Weiterlesen

Quelle: © istock.com/hh5800
Es gibt in Deutschland mehr als 1.000 verschiedene Franchisesysteme. Sie bieten Gründern, die noch keine eigene Geschäftsidee gefunden haben eine gute Chance, sich selbstständig zu machen. Eines der bekanntesten Franchisesysteme, das so gut wie jeder kennt, ist sicherlich McDonald‘s mit seinen weltweiten Niederlassungen. Wir haben einige jüngere Franchisesysteme näher unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

Quelle: Fotolia.com © xy
Wenn wieder einmal bei McDonald’s gegessen wird, ist den wenigsten Kunden bewusst, dass es sich dabei um ein sogenanntes Franchise-Unternehmen handelt. Und nicht nur die berühmte Bürgerkette aus Amerika organisiert ihr Unternehmen nach dem Prinzip des Konzessionsverkaufs, wie das Modell unter Fachleuten auch bezeichnet wird, sondern viele weitere Einzelhändler, Vertriebsfirmen oder Dienstleister, die in Deutschland über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügen.

Weiterlesen

Verpackungen auch für Franchiseprodukte Bildquelle: fotolia Urheber: kakapo_studio
Franchise-Nehmer profitieren von etablierten Marken und erzielen im Idealfall ab dem ersten Tag herausragende Einnahmen. Können Franchise-Konzepte jedoch keinen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber lokalen Mitbewerbern vorweisen, kann selbst die cleverste Idee scheitern. Neben einem herausragenden Produkt beziehungsweise einer Dienstleistung lässt sich das gewünschte Alleinstellungsmerkmal über das direkte Angebotsumfeld erreichen. Die Verpackung spielt hierbei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Die Ansprüche…

Weiterlesen

Bildrechte Fotolia
Mit dem richtigen Geschenk ist es einfach, im Gedächtnis zu bleiben. Das gilt nicht nur für Partner, Freunde und Kinder, sondern vor allem auch im geschäftlichen Umfeld. Feiertage können genau so wie gute Arbeit dafür genutzt werden, um die Bindung zu Kunden, Angestellten und Geschäftspartnern zu stärken. Wichtig ist dabei die Wahl des richtigen Präsents.

Weiterlesen

Dass die Leistungsbereitschaft bei Mitarbeitern gewissen Schwankungen unterliegt, ist den meisten Führungskräften und Managern bekannt. Grundsätzlich ist das zwar menschlich, um den unternehmerischen Erfolg langfristig zu sichern, ist es jedoch elementar die Motivation der Belegschaft mit Hilfe von konkreten Maßnahmen auf ein möglichst hohes Level anzuheben. Betriebe, die auf Mitarbeitermotivation keinerlei wert legen, müssen diese Vorgehensweise teuer bezahlen. Ein Überblick über mögliche Taktiken und attraktive…

Weiterlesen

online Steuererklärung fotolia.de © FranMarin
Für viele Selbstständige und Freiberufler sind Buchhaltung und die Steuererklärung lästige Themen, mit denen man sich nur ungern befasst. Doch niemand kommt um die Aufgabe herum, da ordnungsgemäße Buchführung und die Abgabe der Steuererklärung gesetzlich vorgeschrieben sind. Ein Verstoß gegen diese Vorgaben kann sehr teuer werden. Neben saftigen Steuernachzahlungen drohen Bußgelder oder sogar Gefängnisstrafen.

Weiterlesen

Gründer werden beraten Copyright foltolia #86512264 | Urheber: contrastwerkstatt
Am Anfang ist die Geschäftsidee: Die Grundlage für die viele Start-ups bildet ein innovatives Produkt oder eine neuartige Dienstleistung. Doch die meisten Unternehmensgründer müssen schnell lernen, dass dies für einen dauerhaften Geschäftserfolg nur die halbe Miete ist. Der gesamte Prozess hält einige Fallstricke bereit, die keinesfalls unterschätzt werden dürfen.

Weiterlesen

Qualitativ hochwertige Ausstattung ist eine gute Basis für den Betrieb einer erfolgreichen Gastronomie. Eine neue Betriebs und Geschäftsaustattung belastet die Rendite. Bildquelle: fotolia.de Datei: #20916537 | Urheber: jaff
Franchisenehmer haben von Anfang an viel Unterstützung vom Franchisegeber. Der Preis dafür sind klar abgesteckte Grenzen und Franchisenehmer können oder dürfen bestimmte Rahmenbedingungen nicht verändern. Nicht für jeden sind Franchisekonzepte geeignet, doch für viele sind gerade die konkreten Vorgaben ein Segen.

Weiterlesen

© jinga80 - Fotolia.com
Für jeden Unternehmer ist die Unternehmensinsolvenz eine wirklich niederschmetternde Erfahrung. Es gibt jedoch einige Dinge, die schon frühzeitig beachtet werden können, damit eine Unternehmensinsolvenz möglichst nicht eintritt. Falls die Insolvenz dennoch eintritt, muss auch bei der Anmeldung auf einige Dinge geachtet werden – denn oft kann bei mit dem richtigen Vorgehen noch ein wenig Geld herausgeholt werden.

Weiterlesen

Soweit Franchise-Nehmer als Arbeitnehmer einzuordnen sind, besteht eine Sozialversicherungspflicht des Franchise-Nehmers. Denn grundsätzlich ist die nichtselbständige Arbeit, insbesondere in einem Arbeitsverhältnis, auch eine abhängige Beschäftigung im sozialversicherungsrechtlichen Sinne, § 7 Absatz 1 SGB IV.

Weiterlesen

Die Stellung des Franchise-Nehmers ist dadurch gekennzeichnet, dass der Franchise-Nehmer trotz Einbindung in das Vertriebssystem des Franchise-Gebers als selbstständiger Unternehmer handelt.

Weiterlesen

Franchise-Systeme dringen unaufhaltsam vor. Immer häufiger stellt sich die Frage: Franchising was ist das eigentlich?

Weiterlesen

Franchising ist (soweit es im eigentlichen Sinne angewandt wird) die intensivste Form von Kooperation unabhängiger Unternehmen. Wesentliches Merkmal von Franchise-Systemen ist die vertikale Arbeitsteilung.

Weiterlesen

Svenja Hofert
Ist Ihre Geschäftsidee wirklich gut genug? Werden Sie genug Geld verdienen können? Welche Risikofaktoren gibt es? Der folgende Beitrag unserer Expertin Svenja Hofert stellt Ihnen die SWOT-Analyse vor, mit der Sie die Idee oder das Franchise-Konzept Ihrer Wahl durchleuchten und auf Schwachpunkte abklopfen können.

Weiterlesen

Häufig können Franchise-Geber auf eine lange und vertrauensvolle Beziehung zu ihren Franchise-Partnern zurückblicken. Doch warauf gründet sich das jahrelange Vertrauen? Welche Instrumente werden bevorzugt eingesetzt, um Partner an ihr Sysem zu binden und sie optimal zu betreuen? Und welches sind die erfolgreichsten Instrumente? Antworten darauf gibt eine Studie des Franchise-Instituts für die Deutsche Wirtschaft (FIW).

Weiterlesen

Die Fürsorge und Betreuung der Franchise-Geber beim Aufbau des eigenen Geschäftes ist ein besonderer Vorteil des Franchisings. So ist die Vorbereitung und Schulung auf die kommende Selbständigkeit und das Tätigkeitsfeld, in dem sich der Existenzgründer tagtäglich bewegt, unerläßlich. Antworten darauf gibt eine Studie des Franchise-Instituts für die Deutsche Wirtschaft (FIW).

Weiterlesen

Der Begründer der Obi Bau- und Heimwerker-Märkte Manfred Maus über Tipps und Tricks rund ums Franchising.

Weiterlesen

Es ist inzwischen allgemein anerkannt, dass einen Franchise-Geber vor Unterzeichnung des Franchise-Vertrages umfangreiche Aufklärungs-, Unterrichtungs- und Informationspflichten treffen, die in ihrer Reichweite mit dem Recht des Unternehmenskaufs vergleichbar sind.

Weiterlesen

Die meisten Franchise-Verträge werden mit einer festen Laufzeit abgeschlossen. Bis zur ihrem Ablauf ist die ordentliche Kündigung ausgeschlossen.

Weiterlesen

Unter dem Begriff "Franchise-Recht" werden alle Regeln zusammengefasst, die für das Rechtsverhältnis zwischen Franchise-Geber und Franchise-Nehmer sowie für die rechtlichen Besonderheiten gelten, die sich aus den Vertrieb mittels Franchising beispielsweise in kartell- und wettbewerbsrechtlicher Hinsicht ergeben.

Weiterlesen

Von großer praktischer Bedeutung ist die "Apollo" Rechtsprechung für das Franchising vor allem hinsichtlich der Behandlung von Einkaufsvorteilen und Differenzrabatten sowie von Rückvergütungen, Provisionen und Bonuszahlungen. Dabei handelt es sich um finanzielle Vorteile, die sich aus dem Warenbezug der Franchise-Nehmer ergeben, die jedoch häufig von dem Franchise-Geber vereinnahmt werden sollen.

Weiterlesen

In einer Aufsehen erregenden Entscheidung hat sich der Bundesgerichtshof (BGH, Beschluss vom 24.02.2005 - Az.: III ZB 36/04) zum ersten Mal mit der Frage beschäftigen müssen, ob angehende Unternehmer (Existenzgründer) Verbraucher im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind.

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!