<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

blog
Ein alter Trick wird für die US-Behörden urplötzlich zum Thema. Sein Boarding-Pass Generator auf www.dubfire.net hat dem Informatik-Studenten Christopher Soghoian im US-Bundesstaat Indiana einen Besuch des FBI und wenige Stunden später, während er wohlweislich bei einem Freund weilte, eine Hausdurchsuchung mit der Beschlagnahmung aller Computer beschert: «Ich habe nicht zu Hause übernachtet heute. Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass ich ziemlich aufgerüttelt war. Als ich heimkam, fand ich das Glas in der…

Weiterlesen

Das Bildblog hat kürzlich dazu aufgerufen, Kai Diekmann, Chefredakteur der Bild-Zeitung, zu fotografieren und das Resultat der Öffentlichkeit mitzuteilen. Begründet wurde der Aufruf mit dem Urteil des Landgerichts Berlin, das Diekmanns Persönlichkeitsrecht weniger schwer gewichtet, da dieser einen wirtschaftlichen Vorteil aus der Persönlichkeitsrechtsverletzung anderer sucht. Ausserdem scheint es dem Bildblog und auch mir nur fair, jemanden, der das Volk dazu aufruft, die Freiheit seiner Prominenten in allen…

Weiterlesen

Es war nun länger verhältnismässig still um Natascha Kampusch, entführte und über Jahre im Keller festgehaltene Österreicherin. Nach dem ORF-Interview am 6. September 2006 und den ersten Print-Interviews in der Kronenzeitung und bei News träufelten nur noch einzelne Informationshäppchen über sie an die Öffentlichkeit. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse von dann bis jetzt: 9.9.2006: Kampusch brach früheren Fluchtversuch ab (netzeitung.de) 9.9.2006: Natascha trauert am Sarg ihres Entführers…

Weiterlesen

Als Ende Juli bekannt wurde, dass Roger Köppel die Weltwoche aus der Jean-Frey-Gruppe herauskauft, fragten sich einige, wie ein 41jähriger Journalist geschätzte 20 Millionen Schweizer Franken auftreiben kann. Sie hätten ihm ein "attraktives Angebot" gemacht, war die Antwort. Er habe den geforderten Preis bezahlt, mit seinem gesamten Privatvermögen und mit Bankkrediten. Tito Tettamanti, auf den der erste Verdacht einer finaziellen Hilfestellung fiel, sagte: "Nein, und ich bin dazu auch nicht gefragt worden." Nun…

Weiterlesen

Das derzeit wohl meistbesprochene Buch in der Internet-Szene ist "The Long Tail" von Wired-Chefredakteur Chris Anderson. Da muss ich mich doch glatt auch noch hinter den fahrenden Zug werfen... Immerhin habe ich ja in diesem Blog Andersons Konzept schon etliche Male verwendet, da gehört eine Würdigung dieses Werks wohl irgendwie dazu. Ich möchte allerdings drauf verzichten, den Inhalt zusammenzufassen. Die beste und gründlichste Buchkritik, die ich bisher über "The Long Tail" gelesen habe, ist <a…

Weiterlesen

Danke, Reto U. Schneider, für den Text über die Weekly World News im NZZ Folio, dem man nur ankreiden muss, dass der erste Absatz aus dem Heft online (hier) nicht zu lesen ist. Es hat mir die Zeit ausgangs Kindheit zurückgeholt, dann, wenn das Leben am langweiligsten scheint, weil man nichts darf, was die Grossen tun und nichts will, was die Kleinen tun. In der suchte ich ab und an den Zeitschriftenstand auf und blätterte in dieser ganz und gar unglaublichen Zeitung, denn die WWN erschien damals eine Zeit lang in…

Weiterlesen

Ich lese gerade das neue Buch "The Long Tail: Why the Future of Business Is Selling Less of More" von Wired-Chefredakteur Chris Anderson (Buchbesprechung folgt, sobald ich fertig bin). Seit Andersons Artikel zu diesem Thema erschienen ist, ist das Long-Tail-Konzept zur vermutlich einflussreichsten Idee der Web-2.0-Welle geworden. Kurz gesagt geht es darum, dass in unserer Zeit der unbegrenzten digitalen Verfügbarkeit von Content der Trend weg geht von Hits, hin zu sehr vielen, sehr kleinen Nischen. Das ist zu…

Weiterlesen

Ein provokativer Beitrag von Mark Cuban: "The Internet is old news and boring. Deal with it." Cuban, muss man dazu wissen, ist einer der ganz wenigen echten Dot-Com-Milliardäre, seit er zum Höhepunkt der Internet-Bubble seine Streaming-Firma Broadcast.com an Yahoo verkauft hat. Seither kümmert er sich primär um sein persönliches Basketballteam, die Dallas Mavericks -- mit beachtlichem Erfolg. Ausserdem ist Cuban einer der innovativsten Blogger zu Technologiethemen und investiert in diverse Startups. Der Mann weiss…

Weiterlesen

Das Phänomen MySpace.com erhält in den amerikanischen Medien weiterhin grosse Aufmerksamkeit. Die Selbstdarstellungsplattform für (primär) jugendliche User, kürzlich gekauft von Rupert Murdochs Medienimperium, wird in letzter Zeit vor allem wegen der teilweise jugendgefährdenden Inhalte angegriffen, die in einigen der Millionen von Profilen publiziert werden. MySpace verspricht natürlich hoch und heilig, diesem Problem mit allen verfügbaren Mitteln begegnen zu wollen. Man fragt sich aber, ob es der Firma damit…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!