<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Schön anzusehen, aber unbequem zu lesen: Multimedia-Spezial der Seite „The Verge“.
So manches Nachrichtenangebot experimentiert mit multimedialen Darstellungsformen. Das ist zwar schön und gut, aber kein Allheilmittel. Oftmals ist es sogar kontraproduktiv.   Gerade las ich über das Startup „deepr“: Es will eine Mischung aus Crowdfunding und Bezahlschranke für besondere journalistische Inhalte sein. Autorinnen und Autoren können hier ihre Ideen der Öffentlichkeit anbieten und vorab eine Bezahlung dafür bekommen. Kommt die Finanzierung zustande, machen sie sich an die Arbeit und die Unterstützer…

Weiterlesen

Seit dem Start im April 2014 bot der Internet-TV-Dienst Magine in Deutschland das gesamte Senderpaket kostenfrei an, inklusive der großen Privatsender. Erwartungsgemäß ist damit jetzt Schluss. Künftig muss bezahlen, wer mehr als die öffentlich-rechtlichen Kanäle schauen möchte. Als der aus Schweden stammende Internet-TV-Dienst Magine im April nach einiger Verzögerung seinen Einstand in Deutschland gab, sorgte das Unternehmen für eine große Überraschung: Selbst die zwei größten Privatsenderketten, RTL und…

Weiterlesen

PicoCandy
Kaum ein Smartphone-Messenger kommt noch ohne Sticker aus. Ein Startup aus Singapur erkannte den Bedarf an einer zentralen Distributions-Plattform für die bunten Grafiken - und erwirtschaftet nach Angaben der Gründerin bereits ein Jahr nach dem Debüt 200.000 Dollar Umsatz pro Monat. Viele bekannte Chat-Messenger erlauben es Nutzern, einander Sticker zu senden. Die bunten und teilweise animierten Bildchen sind vor allem bei den Apps ein Kernelement, die sich an traditionell eine hohe Affinität für visuelle…

Weiterlesen

sumtu
Das neue Startup Sumtu kombiniert bekannte Elemente von Tinder, Down ("Bang with Friends") und dem nicht mehr existierenden Location-Dienst aka-aki. Die App soll es Nutzern leicht machen, Personen in ihrer Umgebung näher kennenzulernen. Den Ärger, eine sympathisch wirkende, nett aussehende Person in der Bahn, Uni oder im Café nicht angesprochen zu haben, kennt jeder. Manchen Menschen fällt das Ansprechen zwar leicht, oder sie schaffen es zumindest, sich gelegentlich zu überwinden. Andere kriegen aber schon bei der…

Weiterlesen

Im deutschsprachigen Raum entstehen immer mehr Startups, die sich virtuellen Währungen widmen. Nach Bitbond und Coinbau folgt nun Yacuna, eine europäische Börse für Bitcoin und andere virtuelle Währungen. Kryptowährungen wie Bitcoin sind schon seit einigen Jahren ein Branchenthema. Entsprechend viele Startups wurden in dem Segment gegründet. Aus dem deutschsprachigen Raum allerdings gab es bisher sehr wenige Beiträge. Doch jetzt ändert sich dies. Kürzlich ging in Berlin die Bitcoin-Kreditplattform Bitbond an den…

Weiterlesen

Hongkong
In Hongkong treffen westliche und fernöstliche Kultur aufeinander. Die Stadt präsentiert sich technologiefreundlich - und lockt internationale Startups mit der Nähe zu den chinesischen Hardware-Produktionsstätten wenige Kilometer entfernt. In den vergangenen anderthalb Wochen hielt ich mich in Hongkong auf. Asiatische Megametropolen sind für technologie-interessierte Personen immer besonders attraktive Reiseziele und hochspannende Beobachtungsobjekte. Denn eine ausgeprägte Affinität für neue Verfahren in…

Weiterlesen

Payments
Apple wird in der nächsten Woche neben einem neuen iPhone auch einen Bezahldienst vorstellen. Nach Jahren der ständigen Enttäuschungen wäre es zu wünschen, wenn ein Mobile-Payment-Vorstoß endlich Erfolg mit sich bringt. In einer Woche wird Apple auf einem Event im kalifornischen Cupertino “endlich” ein neues iPhone sowie vielleicht (vielleicht aber auch nicht) weitere Gadgets vorstellen. Doch viel mehr als auf die Hardware bin ich auf den laut einhelligen Medienberichten geplanten mobilen Bezahldienst gespannt,…

Weiterlesen

Tweek
Das Video-Discovery-Startup Tweek hat seinen Fokus von Endanwendern zu Medien-, Hardware- und Kabelanbietern verlagert. Diese versorgt es mit der Technologie, um Zuschauer mit für sie relevanten Inhalten zu beliefern. Die Fragmentierung des Marktes kommt den Berlinern entgegen. Der Social-TV- und Second-Screen-Trend, der 2011/2012 im Zuge des weitflächigen Durchbruchs von Smartphones und Tablets um sich griff und schnell eine Reihe von Startups entstehen ließ, hat sich zwei Jahre später abseits des allgemeinen…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: DeinMeeting – Meetings protokollieren; Motory – soziales Netzwerk für Autos; und Paatle – Pads für Plätze.  DeinMeeting ist eine kleine Webanwendung, die uns das Leben beim Durchführen und Dokumentieren von Meetings etwas erleichtern will. Nachdem man ein Meeting mit den Kerndaten wie Ort, Zeit und Dauer angelegt hat, kann man Teilnehmer hinzufügen, die Punkte der Tagesordnung…

Weiterlesen

Gamification
Prokrastination zu widerstehen, ist mitunter sehr schwierig. Unter Einsatz von Spielmechanik allerdings kann es funktionieren. Gamification stellt zumindest teilweise eine Lösung für ausuferndes Aufschiebeverhalten dar. Teil vier unserer Serie. "By not doing what you should be doing, you could be having this much fun" scheinen Seiten wie Youtube, Facebook oder Twitter mit all ihren Verlockungen dem zur Prokrastination geneigten Nutzer unaufhörlich wie ein hypnotisierendes Mantra zuzuflüstern (tatsächlich ist der…

Weiterlesen

ZenMate
ZenMate bietet Usern eine unkomplizierte Lösung, um sich mit erhöhter Sicherheit und Anonymität im Netz zu bewegen. Ab jetzt steht der bisher nur für Chrome und Opera angebotene Service als App für iOS und Android bereit. Auch sonst läuft es gut für die Berliner. Im April berichteten wir über die ehrgezeigen Pläne des Berliner Security-Startups ZenGuard, mit dem Anonymisierungs- und Verschlüsselungsdienst ZenMate das “Norton AntiVirus für Online-Schutz zu werden”. Die Voraussetzungen für das Erreichen eines…

Weiterlesen

Die drei Online-Publikationen neuerdings.com, imgriff.com und fokussiert.com werden ab 1. Oktober 2014 von der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG in Kissing (D) weitergeführt. Die Blogwerk AG, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der WEKA Holding GmbH & Co. KG, konzentriert sich damit auf das Agenturgeschäft in den Bereichen Webumsetzungen und Content Marketing sowie die beiden Themenblogs startwerk.ch und netzwertig.com. 2006 als Online-Verlag gegründet, hat Blogwerk mitgeholfen, Blogs als journalistische Plattformen im…

Weiterlesen

Klarna
Sebastian Siemiatkowski, Gründer und CEO des schwedischen Bezahldienstleisters Klarna, sieht in kostenfreiem mobilen Internet für alle Bürger Schwedens einen guten Weg, um die Volkswirtschaft für das digitale Zeitalter fit zu machen. Ein radikaler Ansatz, der nicht nur im hohen Norden eine Überlegung wert wäre. Pragmatisches Handeln und eine konstruktive, positive Grundhaltung zu Veränderung sind charakteristische Merkmale der schwedischen Mentalität. Das erklärt, wieso aus dem bevölkerungsarmen Land im Norden…

Weiterlesen

Snapchat
Snapchat hat sich in vielen Ländern neben Instagram, Facebook und WhatsApp als feste Größe unter den Kommunikations-Apps etabliert. Im deutschsprachigen Raum ist das ganz anders. Snapchat darf gut und gerne als der im deutschsprachigen Raum am meisten vernachlässigte und unterschätzte Anbieter des Social-Media-Zirkus bezeichnet werden. Während der Dienst zum Versenden und Empfangen von sich selbst zerstörenden Fotos bei uns nach wie vor keine große Rolle spielt und entsprechend wenig Thema in der Öffentlickeit…

Weiterlesen

Joel Kaczmarek
Anderthalb Jahre hat Joel Kaczmarek an seinem Buch über die Gebrüder Samwer gearbeitet. Im Interview gibt er Einblicke in seine Vorgehensweise und erzählt, wie die Samwers auf sein Werk reagierten. In der vergangenen Woche brachte der Blogger und Journalist Joel Kaczmarek sein lesenswertes Buch über die Samwer-Brüder auf den Markt. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass Kaczmarek eine Auszeit vom schnellen Publizieren im Netz nahm und sich stattdessen über ein Jahr lang der aufwändigen, kein stetiges Leser-Feedback…

Weiterlesen

Ice Bucket Challenge
Die virale, sich selbst organisierende Spendenkampagne Ice Bucket Challenge hat die positive Kraft des Internets unterstrichen und viel Geld für den Kampf gegen eine bislang wenig beachtete Krankheit erschlossen. Doch die Aktion hat ihre Aufgabe erst einmal erfüllt. Wohltätig kann man auch ohne Eiswasser und Nominierungen sein. Moritz Stückler von t3n hat mich gestern bei Facebook für die Ice Bucket Challenge nominiert. Ich halte das Mem, das sich in den vergangenen Wochen rund um den Globus verbreitet hat, für…

Weiterlesen

Recruiting
Die gesamte Startup-Industrie und große Teile der Wirtschaft beklagen sich über die mangelnde Auswahl von Mitarbeitern mit technischem Profil. Vier Online-Portale wollen Web- und Technologiefirmen helfen, Programmierer und andere IT-Experten zu finden. Der Entwickler-Mangel scheint dabei besonders in Europa immer größer zu werden. Mit plumpen Anfragen auf Xing oder LinkedIn lässt sich heutzutage allerdings kein Senior-Softwareentwickler mehr hinterm Ofen hervorlocken, zumal viele gar nicht in diesen Netzwerken…

Weiterlesen

Während anderswo die Taxilobby auf den Barrikaden steht und gegen Beförderungs-Startups wie Uber protestiert, reagiert das schwedische Taxi-Unternehmen Taxi Stockholm anders: Es startet einen eigenen Limousinen-Dienst und entwickelt Spielereien, um die positive Haltung gegenüber neuen Technologien zu betonen. Wenn ein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell und Strukturen im analogen Zeitalter entstanden, von technologiegetriebenen Konkurrenten in Bedrängnis gebracht wird, gibt es ganz allgemein zwei grundsätzliche…

Weiterlesen

Video
Während die Prokrastination in sozialen Netzwerken noch eine gewisse Aktivität der Nutzer erfordert, bieten Bewegtbilder die Möglichkeit, in völliger Passivität zu prokrastinieren. Teil drei unserer Serie.  Angesichts der Nutzungsstatistiken von Youtube, Youporn, Netflix, hulu und dergleichen liegt die Vermutung nahe, dass wir eine Verwandlung in eine Zivilisation von Zusehern durchleben. Jeden Monat werden sechs Milliarden Stunden auf Youtube gestreamt, mehr als eine Milliarde Stunden auf Netflix. Das Finale der…

Weiterlesen

DG Discovery
Das zu Universal gehörende Traditionslabel Deutsche Grammophon veröffentlicht mit DG Discovery eine Musik-Streaming-App für iOS, die nur klassische Musik aus dem eigenen Katalog beinhaltet. Ein Konzept, das Nachahmer finden könnte. Seit einigen Jahren entstehen immer neue On-Demand-Anbieter für Musikstreaming. Dabei handelt es sich stets um Firmen aus dem Technologie-Bereich, die sich im Rahmen individueller Abmachungen mit Plattenfirmen und Künstlern die Lizenzrechte für das Streaming sichern und dann versuchen,…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Flowkey – Klavierspielen lernen; Bringhand – eine Mitfahrzentrale für Dinge; und Geheimtipp Stuttgart.  Flowkey ist eine neue App, die das Erlernen vom Klavierspielen neu interpretieren und deutlich erleichtern und verbessern will. Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber der Ansatz klingt vielversprechend: Flowkey hört dem Schüler beim Spielen über das Mikrofon zu und passt das…

Weiterlesen

Uber
Uber mag als Limousinen-Service bekannt geworden sein. Doch das von einigen geliebte und von anderen gehasste Unternehmen begnügt sich nicht mit diesem Nischen-Markt. Es lockt der riesige Transport- und Logistiksektor. Der immer weiter eskalierende, Medien und Politik beschäftigende Streit zwischen Uber und der Individualbeförderungslobby hat zur Folge, dass das kontroverse kalifornische Unternehmen ausschließlich als Chauffeur-Dienst oder Limousinen-Startup wahrgenommen wird. Das ist zwar weitgehend berechtigt,…

Weiterlesen

Reise-Apps
Wer sich auf eine Reise begibt, kann heute per Smartphone auf unzählige Informationsquellen und Hilfsmittel zurückgreifen. Hier sind zehn Empfehlungen. Ich stehe gerade vor einer längeren Reiseperiode. Zur Vorbereitung derartiger Trips gehört es für mich, wichtige Reisedaten, nützliche Informationen und hilfreiche Tools für das Verringern von Stressfaktoren auf meinem Smartphone parat zu haben. In der Regel reise ich papierlos, also ganz ohne Ausdrucke, Print-Stadtführer und Notiz-Zettel. Abgesehen von einer…

Weiterlesen

swapp_logo
Der Reiseblogger Sebastian Canaves war auf der Suche nach einer minimalistischen, schnellen Notiz-App für das iPhone, die direkte E-Mail-Integration bietet. Weil er nicht fündig wurde, ließ er sie einfach selbst entwickeln. Das Resultat heißt Swapp. Um die Welt zu reisen und über die eigenen Erlebnisse zu bloggen - diesen Traum haben sich einige wenige Personen in den vergangenen Jahren verwirklichen können. Mutmaßlich Hunderttausende aber sehnen sich nach einem solchen Lebensstil. Was sie daran hindert? Oft ist…

Weiterlesen

Im Zeitalter von Airbnb erwarten immer mehr Reisende, dass Ferienwohnungen eigene, ähnlich funktionelle und zeitgemäße Websites anbieten. Oft ist das aber nicht der Fall. Das paneuropäische Startup Lodgify möchte dies ändern. Etwa sechs Millionen kommerzielle Ferienwohnungen gibt es in den USA und Europa. Viele besitzen keine eigene Website und werden stattdessen über einschlägige Unterkunftsportale wie AirbnB, 9flats, Homeaway beziehungsweise dessen deutschen Ableger FeWo Direkt angepriesen. Andere…

Weiterlesen

Mein Grundeinkommen
Die Crowdfunding-Kampagne Mein Grundeinkommen ruft Menschen dazu auf, Geld für eine Verlosung bereitzustellen, deren Sieger ein Jahr lang jeden Monat ein bedingungsloses Grundeinkommen in Höhe von 1.000 Euro erhalten. Mittlerweile sind zwei Einkommen für jeweils 12 Monate finanziert. Crowdfunding ist eine der wichtigsten Errungenschaften der digitalen Welt. Indem jeder Mensch in die Lage versetzt wird, für die Verwirklichung unkonventioneller und marktunüblicher Ideen, Produkte oder Angebote bei Nutzern um…

Weiterlesen

Wunderkauf
Beim Berliner Produktguide barcoo nutzt man den Sommer, um sukzessive das eigene Betätigungsfeld zu erweitern. Mit der neuen iPhone-App Wunderkauf macht das Unternehmen den zu Axel Springer gehörenden Diensten KaufDa und MeinProspekt Konkurrenz. Was sind aktuell zwei der größten Trends bei mobilen Apps? Korrekt, die Multi-App-Strategie sowie der Dating-App Tinder nachempfundene, hochsimple Swipe-Oberflächen. Bei der neuen App der Macher des Berliner Produktguides barcoo kommen gleich beide Aspekte zum Tragen. Sie…

Weiterlesen

prokrastination250
Das Internet macht mit seinen verlockenden Angeboten Verdrängung und Aufschub zur Prämisse. Es ist der ideale Schauplatz für Prokrastination. Teil 1 von 4 aus einer Serie zum Thema Prokrastination. Prokrastination ist ein überstrapaziertes Reizwort. Von pragmatischen Produktivitätspredigern werden online allerorts Heilsversprechen dafür gegeben, Tipps, wie man produktiver, leistungsfähiger, et cetera werden kann, wie man beginnen kann, endlich dem Appell zur Selbstverwirklichung zu entsprechen und…

Weiterlesen

Sight.io
EyeEm hat seine erste Übernahme vollzogen: Die Macher des Schweizer Unternehmens sight.io entwickeln ihre Foto-Analyse-Technologie künftig für das Berliner Startup weiter. Für den Berliner Fotodienst EyeEm entwickelt sich 2014 zu einem anscheinend sehr guten Jahr. Mit ansehnlichen zehn Millionen registrierten Nutzern starteten die Hauptstädter ins Jahr. Im Frühling wurde ein Marktplatz für Fotos lanciert, über den Nutzer Smartphone-Schnappschüsse zu Geld machen können. Es folgte die Bekanntgabe einer Kooperation…

Weiterlesen

Berechtigungen
Viele neue Apps erfordern von Nutzern, dass diese mit Datenfreigaben in "Vorleistung" gehen. Die Macher scheinen nicht mitbekommen zu haben, dass das Vertrauen von Usern in die Praktiken und Sicherheitsstandards von Online-Anbietern über Jahre gelitten hat. Mit Humin erblickte gestern eine neue intelligente Adressbuch-App das Licht der Smartphone-Welt. Entsprechende Dienste gab es zwar in der Vergangenheit schon häufiger. Doch durch die Einbeziehung von “20.000 Influencern” in die geschlossene Beta-Phase, darunter…

Weiterlesen

Statista
2008 ging das Statistikportal Statista ins Netz. Heute ist das Unternehmen aus Hamburg, das seit 2010 schwarze Zahlen schreibt und in diesem Jahr acht bis zehn Millionen Euro Umsatz anpeilt, nicht nur im deutschen Raum eine Institution. Es ist ein Luxus, den sich nur wenige Wachstums-Unternehmen auf Dauer leisten können: der vollständige Verzicht auf eine Marketing- und Presseabteilung. Bei dem in Hamburg ansässigen Statistikportal Statista aber hält man aktive externe Kommunikationsarbeit für nicht notwendig. Da…

Weiterlesen

SIMSme
Auch die Deutsche Post will im boomenden Messenger-Markt mitmischen. Die neue, für iOS und Android angebotene App SIMSme soll mit dem Thema Datensicherheit punkten. Schlecht macht sie das nicht. WhatsApp sorgt immer wieder für kleine Skandale bezüglich seines nachlässigen Umgangs mit Sicherheitsaspekten. Als Facebook sich den Instant Messenger dann einverleibte, wurde es einigen Nutzern gar zu viel und sie wechselten, da ihre Daten ihnen nicht mehr sicher erschienen. Der Wechsel war auch nicht schwer, denn es…

Weiterlesen

Die aus den USA stammende iPhone-App Sup bricht mit einer Konvention vieler Social-Sharing-Apps: Wer am Leben von Kontakten teilhaben möchte, muss dazu selbst aktiv werden. Ungefragt teilen User bei Sup nichts. Die meisten Social-Sharing-Apps, mit denen sich hunderte Millionen Menschen rund um den Globus die Zeit vertreiben, haben eines gemeinsam: Sie sprechen die narzisstische Seite ihrer Anwender an. Egal ob Facebook, Instagram, SnapChat, EyeEm oder Taptalk: Überall publizieren Nutzer ihre Schnappschüsse in der…

Weiterlesen

Windows Phone ist mittlerweile die unumstrittene Nummer drei unter den Smartphone-Betriebssystemen. Was Funktionsumfang und App-Auswahl angeht, hat es mächtig aufgeholt. Dass Microsofts System dennoch aus seiner Nische nicht mehr herauszukommen scheint, könnte einen ganz banalen Grund haben: Es braucht einfach niemand. Vor einigen Jahren begann ich, mit alternativen Betriebssystemen zu experimentieren und nach einigen soliden Vorstößen von Nokia war ein Windows Phone eine Zeit lang sogar mein Haupttelefon. Als…

Weiterlesen

narando
narando richtet sich an Menschen, die Online- und Print-Inhalte lieber anhören als lesen. In Kürze wird das Startup aus Aachen eine iOS-App veröffentlichen. Android soll folgen. Personen, die leidenschaftlich und regelmäßig Online-Inhalte lesen, erkennen meist irgendwann den hohen Nutzwert von Später-Lesen-Diensten wie Instapaper und Pocket. Doch nicht alle Menschen lesen gerne, zudem ist nicht jede Alltagssituation zum Schmökern geeignet, etwa wenn man Auto fährt oder einen Spaziergang unternimmt. In diesen…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal ein Location-Special mit: Berlin besetzt – Besetzungen in Berlin; Fluchtplan ins Grüne; und 22Places – Plätze für Fotografen.  Berlin besetzt ist ein kleines Mashup, das die Geschichte von Haus- und anderen Besetzungen in Berlin visualisiert. Die verschiedenen Arten an Besetzungen (etwa Hausbesetzung, Demo, Wagenburg, Krawall, usw.) werden optisch intuitiv unterschieden und jede…

Weiterlesen

Stadt auf dem Wasser
Neue Stadtstaaten, die in internationalen Gewässern errichtet werden, böten Raum für Experimente mit aus heutiger Sicht radikalen Gesellschafts- und Wirtschaftsstrukturen. Der Gedanke regt die Fantasie an. Als ich Anfang der Woche diesen Artikel zur Vision von schwimmenden Städten zu lesen begann, war mein erster Gedanke: “Wer braucht denn sowas?!”. Doch als es anschließend im Text darum ging, dass eine sich neu konstituierende Nation auf dem Wasser ein Platz wäre, an dem Experimente mit neuen Gesellschaftsformen…

Weiterlesen

Ridesharing
Während die Dienste der US-Beförderungs-Startups Uber und Lyft für Anwender bequem sind, trugen sie bisher wenig zur Schaffung von nachhaltiger Mobilität bei. Mit neuen, zeitgleich vorgestellten "Sammeltaxi"-Funktionen wollen die Firmen dies ändern. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Abgesehen von der Regulierungsproblematik, die bei Vertretern der Taxibranche das Blut zum Kochen bringt, gab es an hippen, umfangreich finanzierten Beförderungs-Startups wie Uber und Lyft bislang vor allem zu kritisieren,…

Weiterlesen

Handschellen
Behörden und Internetdienste arbeiten eng zusammen, wenn es um den Kampf gegen Kinderpornografie geht. Was, wenn eines Tages alle Straftaten, auch Bagatellen, auf diesem Weg ans Licht kommen und geahndet werden? Wäre dies eine wünschenswerte Welt oder nicht? Google steht aktuell im Rampenlicht, weil es bei einem automatisierten Scan der E-Mails eines Gmail-Nutzers Kinderpornografie entdeckt und den User daraufhin den Behörden gemeldet hat. Während es sich um eine der Deliktarten handelt, bei der in der…

Weiterlesen

Pizza
Die Zwei-Buchstaben-App Yo ist Wegbereiter für ein Phänomen, das man künftig häufiger sehen dürfte: Mit dem Netz verbundene Anwendungen, die nur eine einzige Funktion und mitunter nur eine "Schaltfläche" besitzen. Noch immer herrscht in Kreisen der Netzwirtschaft Unklarheit darüber, ob aus der Zwei-Buchstaben-App Yo mehr werden könnte als ein kleiner Medienhype. Verschiedene Entwickler sind zumindest der Meinung, dass es sich lohnt, die Anwendung nachzubauen. Einige Israelis sollen unterdessen angeblich einen…

Weiterlesen

Smartphone
Noch immer existiert das Klischee, dass man mindestens zur Mittelschicht gehören muss, um sich ein Smartphone leisten zu können. Die Realität sieht anders aus. Es gibt valide Argumente dagegen, bestimmte für Bürger essentielle öffentliche oder kommerzielle Dienstleistungen nur noch auf digitalem Weg zugänglich zu machen. Und dann gibt es solche, die zwar in den Ohren ihrer Verwender gut klingen mögen, die aber in der Realität keine Gültigkeit haben. Ein Klassiker, den man immer mal wieder hört, ist der gut…

Weiterlesen

LinkedIn
Bei Twitter ist unklar, wie lange der unter Wachstums- und Wandlungsdruck stehende Dienst noch erste Wahl für mitteilungsfreudige "Professionals" sein wird. LinkedIn könnte davon profitieren. Mit der Einführung des Follower-Prinzips legt das Geschäftsnetzwerk die Grundlagen. Twitter könnte in naher Zukunft sein seit acht Jahren unangetastet gelassenes Prinzip des chronologischen Echtzeit-Feeds in Frage stellen. Das zumindest deutete Twitter CEO Dick Costolo im Rahmen der Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen an.…

Weiterlesen

Internet
Seit rund 20 Jahren existiert das kommerzielle Internet. Der Alltag der meisten Menschen wurde durch die globale Vernetzung erheblich vereinfacht. Dennoch gibt es im Rahmen der Evolution des Netzes abseits vom großen, übergeordneten Sorgenthema Überwachung verschiedene bedenkliche Entwicklungen. Seit das Internet Mitte der 90er Jahre seinen kommerziellen Durchbruch erlebte, haben die durch das Netz möglich gewordenen digitalen Innovationen das Leben aller Menschen massiv vereinfacht und bequemer gemacht. Dennoch…

Weiterlesen

Bei beiden führenden Payment-Dienstleistern für Bitcoin können Händler Transaktionen nun gebührenfrei abwickeln lassen. Damit wird eines der großen Versprechen der virtuellen Währung Wirklichkeit. Von der virtuellen Währung Bitcoin kann man halten was man will - für Händler und Dienstleistungsunternehmen besitzt die Idee von Bitcoin in der Theorie eine hohe Anziehungskraft: Aufgrund der Struktur und Konzeption der Kryptowährung ist es möglich, Transaktionen durchzuführen, ohne dass dabei die heute beim…

Weiterlesen

Greedy_Bastards_Flickr
Veränderungen zu fordern ist leicht, solange es nicht uns selbst betrifft. Drohen finanzielle Einbußen, dann ist es mit unserer Bereitschaft, etwas Neues zu wagen, nicht mehr weit hin. Ich kam recht spät ins Internet. 1998 muss es gewesen sein, gleichzeitig schrieb ich gerne - für die lokale Tageszeitung, die Abizeitung, ein satirisches Wochenblatt für unsere Fußball-Tippgemeinschaft an der Schule. Als es irgendwann darum ging, einen Beruf zu ergreifen, beschloss ich Journalismus zu studieren. Schon damals fragten…

Weiterlesen

bolt
Wenige Wochen nach Slingshot veröffentlicht Facebook abermals eine App zur Kommunikation mittels Fotos und Videos: Bolt ist direkt unter der Instagram-Marke angesiedelt - und funktioniert genau wie der Berliner Dienst Taptalk. Als Facebook Mitte Juni seinen nächsten Versuch präsentierte, Snapchat etwas in den Weg zu stellenz, bot das Resultat namens Slingshot eine kleine Überraschung: Es war entgegen eines Wochen zuvor publizierten Berichts der Financial Times doch kein waschechter Klon der Berliner…

Weiterlesen

Eine Studie belegt: Für die Mehrzahl der Deutschen ist das Smartphone das wichtigste aller digitalen Kommunikationsgeräte. Ein Meilenstein im Computerzeitalter. Mit der Feststellung, dass Smartphones heute für viele Menschen eine wichtige Rolle einnehmen, kann man im Jahr 2014 niemanden mehr hintee dem Ofen vorlocken. Wirft man jedoch einen Blick auf die Rangliste der beliebtesten Primärgadgets, dann wohnt dem doch noch ein Erkenntnisgewinn inne: Es wird deutlich, wie weit diese Entwicklung schon vorangeschritten…

Weiterlesen

Hotel WiFi Test
Bei Hotel WiFi Test können sich Reisende vor einer Hotelbuchung darüber informieren, welche Internetverbindung sie erwartet. Mit mehr Fokus und geringeren Einstiegshürden als Konkurrent Rotten Wifi machte der Dienst innerhalb weniger Tage Medienkarriere. Öffentliche WLAN-Verbindungen, bei denen Daten nur im Schneckentempo versendet und empfangen werden, sind ein bekanntes Ärgernis. Vor einigen Monaten berichteten wir über den Dienst Rotten Wifi, ein crowdgesourctes Onlineverzeichnis von freien WLANs. Per mobiler…

Weiterlesen

Foto: YouTube-Clip, Google
Um autonome Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, benötigt es nicht nur erhebliche technologische Innovation. Auch in den Köpfen von Autofahrern muss einiges bewegt werden. Der chinesische Google-Konkurrent Baidu deutet an, dies besser zu verstehen als sein US-Rivale. Google ist dafür bekannt, ungaubliche technologische Herausforderungen zu meistern. Gleichzeitig hat sich das Unternehmen insbesondere mit seinen wiederholten Misserfolgen im Bereich des Social Networkings den Ruf erarbeitet, Menschen und ihre…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Pageflow – multimediales Storytelling; SKDIE – eine Infografik; und Packlink – Preisvergleiche für Pakete.  Pageflow ist ein im Auftrag vom WDR entwickeltes Tool für multimediales Storytelling, das den journalistischen Reportagen den angemessenen Pfiff geben soll. Videos, Bilder, Audio und Text können von den Redakteuren integriert und zu einem hoffentlich wunderbaren Erzählfluss…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!