<< Themensammlung Digitale Wirtschaft

Digitale-Geschäftsmodelle

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

Oliver Hanisch
Der Großraum San Francisco, samt Silicon Valley, ist das internationale Sprungbrett für Startups aus dem Web- und Technologiebereich. Oliver Hanisch vom German Silicon Valley Accelerator berichtet, wie seine Organisation deutschen Jungfirmen beim US-Markteinstieg hilft. Und woran sie denken sollten. Die Gründer eines jeden deutschen Startups profitieren davon, einige Zeit in der Gegend rund um das Silicon Valley und die benachbarte Metropole San Francisco zu verbringen. Davon ist Oliver Hanisch, einer der drei…

Weiterlesen

Die YouTube-Gemeinde stört sich an Googe+
Mit Google+ versucht Google seit über zwei Jahren, sich sein Standbein im Social Web zu schaffen. Das Konzept dahinter wirkt aber vielfach undurchsichtig. Es wäre an der Zeit, die bisherige Strategie zu überdenken. Um das gleich vorwegzuschicken: Ich bin ein intensiver Nutzer von Google+ und es ist mein persönlicher Lieblingsplatz im Social Web – so seltsam das auch für viele klingen mag. Facebook nutze ich ebenfalls, aber tatsächlich nur, weil viele nach wie vor dort zu finden sind. Abgesehen davon halte ich…

Weiterlesen

Wahl
Online-Essensvermittler waren gestern, heute übernehmen Startups selbst die Zubereitung und Auslieferung von Speisen. Mehrere junge Firmen wollen auf diese Weise vielbeschäftigte Menschen im Großraum San Francisco mit gesunden Gerichten versorgen. Ein Modell auch für hiesige Städte. Als Konsument viele Wahlmöglichkeiten zu haben, gilt als Errungenschaft moderner Gesellschaften. Gleichzeitig resultiert daraus jedoch ein Entscheidungsdruck, der mit mentalen Kosten einhergeht. Bier oder Wein? Kino oder Konzert?…

Weiterlesen

Die Analyse von Google-Suchen wurde schon erfolgreich dazu genutzt, um die Gewinner des Eurovision Song Contest vorherzusagen. Wir zeigen, wie populär aktuelle und ehemalige Buzzwords der Technologie- und Netzwelt im Jahr 2013 als Suchbegriffe sind. Ein weiteres ereignisreiches Internet- und Technologie-Jahr neigt sich dem Ende zu. Zahlreiche Trendthemen und "Buzzwords" begleiteten uns durch die vergangenen gut elf Monate. Doch welche Bedeutung haben sie eigentlich, blickt man auf sie ausgehend von einem längeren…

Weiterlesen

Shazam
Mehr als 400 Millionen Menschen nutzen Shazam, um Musik oder andere Medieninhalte zu identifizieren. Das Unternehmen, das einen baldigen Börsengang anstrebt, profitiert von einer gewissen Unvorhersagbarkeit. In der vergangenen Woche hat die Musikerkennungs-App Shazam in einer Pressemitteilung die "heißesten Music-Acts 2014" prognostiziert, basierend auf der Analyse der Nutzeraktivitäten. In der Meldung verkündete das Londoner Unternehmen auch aktuelle Anwenderzahlen: Mehr als 400 Millionen Menschen sind demnach…

Weiterlesen

Contentfarmen
Virale Medienangebote wie BuzzFeed und Upworthy schaffen sich mit datengetriebener Social-Media-Optimierung eine beeindruckende Reichweite. Der Ansatz weist Parallelen zum Konzept von Contentfarmen auf, die vor einigen Jahren schnell massive Reichweite aufbauen konnten - und dann abstürzten. Der aktuell zu beobachtende Aufstieg von auf Viralität getrimmten Medienangeboten ist, wie in der vergangenen Woche erläutert, atemberaubend. Der jüngste Beleg dafür kam unmittelbar nach der Veröffentlichung des Beitrags: Der…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Lendico – Kiva der Samwers; Clouneo – Cloud im Vergleich; und Omnidoo – Gadgets verwalten.  Mit Lendico startet endlich auch Rocket Internet eine Art Marktplatz für Kredite. Wer Geld leihen möchte, kann auf Lendico einen Antrag stellen und sich und das geplante Projekt vorstellen. Lendico ordnet die Kreditprojekte dann einer Lendico-Klasse zu, in der das Risiko des Ausfalls der…

Weiterlesen

Gier
Digitale Plattformen avancieren zu den globalen Dreh- und Angelpunkten von Handel, Dienstleistung und Kommunikation. Wenn die Vermittlungsgebühren trotz Skaleneffekten aber nicht sinken, droht das Entstehen gewaltiger Gatekeeper mit massiver Vermögenskonzentration. Googles Android-System und Apples iOS mögen sich in zahlreichen Punkten unterscheiden. Eines haben sie aber gemein: Wer auf ihren technischen Plattformen Apps betreiben und über sie digitale Inhalte wie Musik, Filme, Magazine oder Bücher verkaufen…

Weiterlesen

Telekom
Die Deutsche Telekom und Twitter haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Angesichts der erklärten Abneigung des Telekommunikationskonzerns gegen die Netzneutralität sind solche Vorstöße Grund zur Sorge. Aktualisiert Mit den Plänen einer Breitbanddrosselung mit Ausnahmen für "Kooperationspartner" hat die Deutsche Telekom ihre Intention offengelegt, sich vom Prinzip der Netzneutralität zu verabschieden und Internetdienste, die mit den Bonnern zusammenarbeiten, im Bezug auf die Datenübermittlung an die…

Weiterlesen

Holger Luedorf
Bei Foursquare, dem Startup, das lange keine Erlösquellen vorweisen konnte, brummt mittlerweile das Werbegeschäft. Der aus Deutschland stammende Business-Development-Chef Holger Luedorf gibt Einblicke. Wie wollt ihr Geld verdienen? Wann kommt ihr im Mainstream an? Seit Jahren hören die Vertreter des New Yorker Locationdienstes Foursquare diese zwei immer gleichen Fragen. Lange Zeit durchaus berechtigt, immerhin gelang es dem Anfang 2009 gegründeten Startup trotz einer äußerst loyalen und aktiven Kernnutzerschaft…

Weiterlesen

Layer hofft auf ein anderes Resultat
Chat-Anwendungen boomen, kochen jedoch alle ihr eigenes Süppchen. Das US-Startup Layer möchte mit Hilfe des Jabber-Gründers Jeremie Miller eine offene Messaging-Infrastruktur errichten, von der jeder Entwickler Gebrauch machen kann. Die Achtungserfolge zahlreicher mobiler Messenger-Applikationen, von WhatsApp über Line bis zu WeChat, zeigen, wovon Smartphone-Nutzer schier nicht genug kriegen können: Untereinander und in Gruppen mobile, textbasierte und interaktive Nachrichten auszutauschen. Und so versucht jetzt…

Weiterlesen

Linguee ist unter die 25 meist besuchten deutschen Web-Angebote aufgestiegen, verzeichnet seit Anfang des Jahres einen positiven Cashflow und mittlerweile mehr als zwei Milliarden Pageviews. Dafür reichten 20.000 Euro Marketing-Budget. Von Zeit zu Zeit gewährt uns ein deutsches Startup Einblick in seine Ergebnisse - meist dann, wenn es für das betreffende Unternehmen gerade gut läuft. Das Online-Wörterbuch Linguee kann ein Lied davon singen. Nach aktuellen Zahlen, die uns die Kölner per Mail zukommen ließen,…

Weiterlesen

MasterPass
PayPal und andere digitale Geldbörsen bedrohen die Dominanz der Kreditkarteninstitute im Handel. Visa und MasterCard versuchen sich deshalb an eigenen virtuellen Wallets. Für Shopbetreiber und Konsumenten sind das gute Neuigkeiten. Der Finanzsektor ist - endlich, möchte man meinen - von den Folgen der Digitalisierung erfasst worden. Überall sprießen neue Akteure aus dem Internetboden, der Aufstieg von Bitcoin tut seinen Teil, und führende Webfirmen wie Google und eBay/PayPal, preschen mächtig vor. Für die…

Weiterlesen

buzzfeed
Innerhalb von einem Jahr haben BuzzFeed, Upworthy und ähnliche, auf die Schaffung und Verbreitung viraler Inhalte getrimmte Medienangebote eine massive Reichweite aufgebaut und die Online-Landschaft verändert. 2013 wird als Jahr des viralen Journalismus in die Mediengeschichte eingehen. Ein Journalismus, der diese Bezeichnung freilich nur bedingt verdient und eigentlich eher in die Kategorie "emotionales Unterhaltungsmaterial" fällt. Vor elf Monaten wussten nur wenige Nutzer etwas mit Namen BuzzFeed anzufangen.…

Weiterlesen

wwwebmeister - Fotolia.com
Am 1. Februar 2014 ist es soweit: In 33 europäischen Ländern ändern sich nationale Zahlungsmodalitäten im Zuge der SEPA-Umstellung. Diese verpflichtende Neuerung löst bei Privatleuten, Selbstständigen und Unternehmen teilweise Unsicherheit aus. Was müssen sie über die Umstellung unbedingt wissen? Gibt es außerdem Betrüger, die die Unsicherheit der Menschen bei den Änderungen ausnutzt? Was Unternehmer und Selbstständige wissen sollten Schon jetzt ist eine wichtige Änderung auf Kontoauszügen und Kredit- oder…

Weiterlesen

Amazon
Immer wieder sorgen die Arbeitsbedingungen in den Verteilerzentren führender Onlinehändler für öffentliche Empörung. Doch die naheliegende Forderung, dass unwürdige, standardisierte Arbeit schnellstmöglich durch Roboter ersetzt wird, hört man nirgends. Die Arbeitsbedingungen in den Verteilerzentren führender Onlinehänder wie Amazon und Zalando waren im Jahr 2013 ein Medien-Dauerthema. Gerade wieder beleuchten Vor-Ort-Reportagen die Zustände in den Großlagern des US-Giganten Amazon. Die Schilderungen gleichen sich…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Spacedeck – gemeinsam in digitalen Räumen arbeiten; boffR – Events finden; und Histofme – Microblogging für Erinnerungen.  Mit Spacedeck wagt sich wieder einmal ein Startup an die ehrenvolle Aufgabe, Teams in virtuellen Räumen visuell miteinander arbeiten zu lassen. Auf gleichnamig benannten und insgesamt durchaus schicken Spacedecks lassen sich eine Palette an graphischen oder…

Weiterlesen

Arbeitsbedingungen
Bei manchen Startups und Unternehmen aus der Techindustrie werden die Angestellten regelrecht ausgebeutet. Gründer und CEOs begehen einen Fehler, wenn sie dies zulassen oder gar fördern. Unternehmen der Internetindustrie und Startups sind die neuen Sweatshops. Junge ambitionierte Menschen erwarten tolle Teams, hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten und die Gelegenheit, Märkte zu verändern - und bekommen unerträgliche Arbeitszeiten, unqualifizierte, autoritäre oder exzentrische Vorgesetzte sowie massiven Druck, die…

Weiterlesen

Schule
Das Schulsystem bereitet junge Leute auf Anforderungen des Industriezeitalters vor. Dabei müssten Schüler heute eigentlich ganz andere Dinge lernen. Thomas Jakel ist Mitgründer von Wonderpress und Co-Blogger auf OneDayProfits. In seinem letzten Artikel auf netzwertig.com berichtete er über digitales Nomadentum und seine Fahrradreise von Berlin nach Indien. Unser Schulsystem ist nach wie vor weitestgehend auf die Anforderungen der Industrialisierung ausgelegt, die Arbeitskräfte für die Bedienung von Maschinen…

Weiterlesen

Pocket
Sie bieten eigentlich nur spärliche Funktionen, können aber doch den Online-Alltag unheimlich verbessern - zumindest für Menschen, die gerne digitale Inhalte lesen: Später-Lesen-Dienste. Ein Liebesbrief an Instapaper und Pocket. Facebook testet eine Funktion, um Links in Newsfeed-Beiträgen für späteres Lesen zu speichern. Mir gibt das die Gelegenheit für einen Liebesbrief an die zwei bekanntesten Später-Lesen-Dienste. Denn dass derartige Apps eine wichtige Rolle in meinem Onlinealltag spielen, wäre noch eine…

Weiterlesen

Mila
Mila, ein mit Büros in Zürich und Berlin vertretener Marktplatz für Nachbarschaftshilfe und Mini-Jobs, will Konzerne dazu animieren, die Mila-Community und ihre Kompetenz für den erweiterten Kundensupport zu nutzen. Der Schweizer Telekomriese Swisscom probiert es aus. Fällt das Buzzword "Sharing Economy", denken die meisten mit diesem Begriff vertrauten Menschen bislang an die eigenmotivierte gemeinsame Nutzung von Ressourcen (Gütern, Wissen, Zeit) durch Privatpersonen. Doch der Schweizer Microjob-Marktplatz Mila…

Weiterlesen

Sharing
Überall flammen Konflikte um das Treiben der jungen Anbieter der Sharing Economy auf. Das Segment hat folglich seine Nische verlassen und öffentliche Relevanz erlangt. Je weiter die Sharing Economy in das Bewusstsein der Öffentlichkeit vordringt und je mehr Verbraucher mit ihr unmittelbar in Beruhrung kommen, desto stärker ist auch der Zündstoff, der mit der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen - dem kollaborativen Konsum - verbunden ist. Denn viele Startups, die Onlinemarktplätze errichten, auf denen Privatpersonen…

Weiterlesen

Fittkau &amp; Maaß
27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden. Die rege Kommentardiskussion mit knapp 100 Beiträgen zu meinem Artikel "Warum ich ein dummes iOS einem smarten Android vorziehe" hat gezeigt, dass es bei der Gegenüberstellung der zwei Betriebssysteme schnell zu emotionalen Reaktionen kommt.…

Weiterlesen

Pornographie
Pornographie ist eine der "Killer-Applikationen" des Internets. Doch darüber sprechen möchte niemand. 30 Prozent des gesamten Datenverkehrs im Internet entfallen auf pornographische Inhalte. Die größten Portale dieser Art werden bis zu 4,4 Milliarden Mal pro Monat aufgerufen. Allein YouTubes Rotlichtzwilling Youporn macht zwei Prozent des gesamten täglichen Internetgebrauchs aus und übermittelt pro Sekunde bis zu 100 Gigabyte an Daten. Nur Firmen wie Google oder Facebook überbieten diese Werte. Ob man es zugeben…

Weiterlesen

MyLorry
Das Berliner Startup MyLorry plant, unter Einsatz moderner Webtechnologie und einer schlanken Struktur die lokale Transportbranche aufzumischen. Je mehr Alltagserledigungen und Verkäufe wir online abwickeln, desto häufiger entsteht Bedarf an Transportdienstleistungen. Entsprechend stark ist die Logistikbranche derzeit in Bewegung. Im Fokus vieler Anbieter steht dabei die besonders schnelle Lieferung, auch "Same Day Delivery" genannt. Um diesen bei der Nutzung traditioneller Strukturen kostenintensiven Prozess…

Weiterlesen

Bitcoin
Bitcoin regt die Fantasie von Spekulanten und Utopisten an. Ein ganz realistisches Einsatzgebiet der virtuellen Währung sind internationale Geldtransfers. Bitcoin könnte hier für die Finanzwelt das erledigen, was Voice-over-IP im Telekommunikationssektor vollbracht hat. Es ist leicht, angesichts der Hysterie über den steigenden Wert der virtuellen Währung Bitcoin und die damit verbundenen Aussichten auf schnellen Reichtum durch gewieftes Spekulieren die eigentliche Frage aus dem Blick zu verlieren: Welche…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Mapcaching – Schatzsuche auf Maps; Pitchscoring – Pitches bewerten; und Google BBS Terminal – Google in den 80ern.  Mapcaching ist ein nettes Projekt, das Google Maps als Schauplatz für Schatzsuchen reinterpretiert. Virtuelles Geochaching, sozusagen. Einerseits kann man sich Rätseln bzw. ‘Quests’ stellen, indem man durch detektivische Benutzung der Streetview den gegebenen…

Weiterlesen

Mails
Wenn sich die Nutzerzahlen von Onlinediensten nicht wie erhofft entwickeln, versuchen viele Anbieter, Karteileichen und passive User durch penetrante, mit Vorwänden gespickten Mails zu reaktivieren. Immer wenn ich von einem Onlinedienst, bei dem ich mich irgendwann einmal registriert habe, urplötzlich regelmäßig (!) E-Mails erhalte, so ist mein erster Gedanke, dass der Service sich nicht so prächtig entwickelt wie von den Initiatoren erhofft. Denn wenn bei einem Angebot der Bär steppt und die User in Scharen…

Weiterlesen

Die Schweizer Post hat das System Affiliate auf Social Networks übertragen. Wer einen Einkauf auf Facebook oder Twitter empfiehlt, erhält eine Gutschrift, wenn ein Freund ebenfalls etwas kauft. Eine Gratwanderung. Das Finanzierungsmodell Affiliate ist vor allem bei Techblogs beliebt und - solange es im Rahmen bleibt - auch bei den meisten Lesern akzeptiert. Schreibt ein Blogger über ein Produkt, kann er dies mit der Produktseite eines Online-Shops wie Amazon verlinken und erhält eine Provision, wenn der Leser…

Weiterlesen

Wallet Card
US-Nutzer von Google Wallet können künftig mit einer direkt an ihre virtuelle Brieftasche angeschlossenen Debitkarte einkaufen oder Geld abheben. Der Internetkonzern betätigt sich verstärkt als Finanzdienstleister. Derzeit vergeht kaum eine Woche, ohne dass es Neuigkeiten von Anbietern an der Schnittstelle von Finanz-/Bezahlwesen sowie Technologie gibt - dem so genannten FinTech-Segment. Am Dienstag skizzierten wir einige der aktuellen, technologiegetriebenen Veränderungen im Bezug auf die Handhabung und…

Weiterlesen

Die Zürcher TV-Serien- und Spielfilmplattform Viewster hat nach eigenen Angaben 20 Millionen Besucher im Monat mit einer kostenlosen Serienplattform. Ein Kurztest allerdings lässt Zweifel an der Funktionalität des Angebots aufkommen. Es soll ja Menschen geben, denen selbst zehn Euro im Monat für ein unbegrenzt nutzbares Musik- oder Videoabo zu viel sind. Während Musikabos wie von Spotify und Deezer eigentlich mittlerweile sehr gut bestückt sind, kann ich Zurückhaltung bei bisherigen Videoflatrates in Deutschland…

Weiterlesen

Twitter
Jahrelang vernachlässigte Twitter seine Suchefunktion. Dabei stellt sie eine große Chance für das Unternehmen dar. Jetzt bietet die Suche in der Android- und iOS-App endlich bessere Funktionen für eine erfolgreiche Recherche. Von 100 Websuchen, die ich beruflich oder privat durchführe, entfallen rund die Hälfte auf Google und etwa ein Viertel auf Google News. Die verbliebenen 25 Recherchen führe ich bei Twitter durch. Richtig gelesen, die Suchmaschine des Kurznachrichten-Netzwerks spielt eine maßgebliche Rolle in…

Weiterlesen

Geld
Seit langem ist die bargeldlose Gesellschaft ein Gesprächsthema. 2013 werden wichtige Grundlagen gelegt. Seit vielen Jahren besitzt die Vision einer bargeldfreien Gesellschaft eine gewisse Präsenz in den Debatten progressiver Kreise. Bislang war die Wirtschaft von einer Verwirklichung eines solchen Zustands aber meilenweit entfernt. Das Jahr 2013 jedoch könnte im Nachhinein als tatsächlicher Anfang vom Ende von Geldscheinen und Münzen in die Geschichtsbücher eingehen. Denn momentan kommt massive Bewegung in den…

Weiterlesen

TwentyFeet
Nach der Übernahme des deutschen Social-Media-Monitoringdienstes TwentyFeet durch den US-Konkurrenten SumAll zeigt sich wieder einmal, wie es Webfirmen an Respekt für ihre Nutzer mangelt. Dass Übernahmen im Websegment nicht immer zur Zufriedenheit der Nutzer beziehungsweise Kunden ablaufen, zeigt gerade der Fall Qype. Auch eine andere, jüngst abgeschlossene Akquisition mit deutscher Beteiligung unterstreicht diese Schlussfolgerung. Im Sommer übernahm der New Yorker Social-Media-Monitoring-Dienst SumAll den…

Weiterlesen

Bitstrips
Die mobile App Bitstrips ist eine Art Instagram in Comic-Format. Schon seit Jahren nutzt das kanadische Startup hinter dem App-Erfolg Comics als Bildungswerkzeug. Viele Schulen im Heimatmarkt sind zahlende Kunden. Ein paar Mal pro Jahr erscheinen wie aus dem Nichts neue Apps auf der Bildfläche, die sich in atemberaubendem Tempo bei Usern rund um den Globus verbreiten, ohne dass die Macher nennenswerte Energie in Marketing und Pressearbeit investiert haben. Oft handelt es sich dabei um relativ simpel konzipierte…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: #S42AT – Bookmarks aus dem Stream; GovData – Open Data für Deutschland; und Dog’s Places – Open Data für Hunde.  #S42AT ist eine kleine Plattform, mit der sich Links quasi im Vorbeisharen bookmarken lassen. Das Prinzip dabei ist, dass man die eigenen Updates mit dem Tag #s42at annotiert; #S42AT lauert auf diese Updates, extrahiert und aggregiert die enthaltenen Links und…

Weiterlesen

PR
Auch Startups rüsten auf, was Medienarbeit und Content-Marketing angeht. Neuste Entwicklung: Pressemitteilungen, die wie objektive Artikel über einen Trend daherkommen und nebst dem eigenen Unternehmen auch gleich die ganze Konkurrenz in einem “Trend” darstellen. Dieser Text erschien zuerst bei unserem die Schweizer Webszene beobachtenden Schwesterblog startwerk.ch. In Journalistenkreisen ist es ein unter Wehklagen wiederholte Tatsache: Die “Gegenseite”, also Quellen und Objekte der Berichterstattung, rüstet seit…

Weiterlesen

Yelp
Es zeichnete sich schon im Vorfeld ab, nun ist es eine Tatsache: Yelp hat es geschafft, mit der Abschaltung von Qype und der selektiven Migration dortiger Inhalte viele aktive Nutzer und Unternehmen ordentlich vor den Kopf zu stoßen. Schon im Vorfeld der geplanten Abschaltung des Empfehlungs- und Städteportals Qype Ende Oktober zeichnete sich ab: Für das seit der Akquisition im Jahr 2012 für den Dienst zustände Portal Yelp würde die geplante Verschmelzung beider Angebote, in deren Rahmen Qype-Content zu Yelp…

Weiterlesen

logo usp
Seitdem Edward Snowden den Spionage-Skandal der NSA aufgedeckt hat, ist das Thema Datenschutz in aller Munde. Davon profitieren gerade IT-Firmen in der Schweiz. XKeyScore – hinter diesem unspektakulären Begriff verbirgt sich die größte Spionage-Waffe der USA. Ans Licht gebracht hat sie der Whistleblower Edward Snowden. Laut „Guardian“ kann die NSA mit dieser  Überwachungssoftware auch auf E-Mails, Facebook-Nachrichten und Browserverläufe zugreifen. Alles in Echtzeit. XKeyScore hat mit über 700 Servern an 150…

Weiterlesen

Snapchat lässt Investoren vom nächsten großen Ding träumen und beunruhigt den Wettbewerb. Mitverantwortlich für die aktuelle Euphorie ist eine scheinbar triviale Navigationsgeste, die künftigen Werbekunden die Aufmerksamkeit der Zielgruppe regelrecht garantieren könnte. Wer in dieser Woche die internationale Technologiepresse verfolgt hat, der wird wissen, dass der Gründer der US-amerikanischen Foto- und Video-Sharing-App Snapchat ein Übernahmeangebot von Facebook in Höhe von sagenhaften drei Milliarden Dollar…

Weiterlesen

FlightCar
Das US-Startup FlightCar will Flugreisende dazu bewegen, ihr Privatfahrzeug kostenfrei am Flughafen zu parken und während ihrer Abwesenheit zur Miete anzubieten. Eine clevere Idee! Carsharing zwischen Privatpersonen zählt zu den gewagteren Formen moderner Mobilitätskonzepte. Wenn mehrere Menschen sich ein stationsbasiertes, von einem Unternehmen bereitgestelltes Fahrzeug teilen, dann tragen Kunden kein höheres Risiko als bei einer herkömmlichen Mietwagenmiete. Stellen jedoch Privatpersonen ihre eigenen Fahrzeuge…

Weiterlesen

helpout-beispiel
Mit den kostenpflichtigen Videochats "Helpouts" wagt Google einen weiteren Schritt in Richtung Bezahlinhalte, lässt aber ein großes Potenzial noch immer weitgehend unangetastet: YouTube. Konkurrent Vimeo ist hier schon weiter. Wer über Paid Content spricht, bekommt stets sehr schnell ein Gegenargument zurück: die schier unüberschaubare Menge an kostenlos verbreiteten Inhalten. Als Einnahmequelle dient dann entweder Werbung oder der Content ist vor allem als Aushängeschild gedacht, um an anderer Stelle Geschäft zu…

Weiterlesen

Provoziert mal wieder: Evgeny Morozov
Konservative lieben ihn, Technologieanhänger lassen kein gutes Haar an seinen Thesen: Evgeny Morozovs Einseitigkeit spaltet die Netzöffentlichkeit. Doch solange das ausgeprägte schwarz-weiße Lagerdenken nicht verschwindet, ist seine Rolle wichtig. Der Buchautor und Netzkritiker Evgeny Morozov hat es leicht und schwer zugleich: Einerseits fressen ihm altehrwürdige, stets latent mit der digitalen Welt fremdelnde Medienhäuser und Vertreter der mit dem Status Quo sympathisierenden alten Elite aus der Hand.…

Weiterlesen

Tinypass
Tinypass bietet eine Bezahllösung für alle an, die im Netz mit digitalen Inhalten Geld verdienen wollen. Trotz des unbeliebten Themas kommt das Modell der New Yorker bei immer mehr Kunden an, denn es ist charmant umgesetzt. Schaut man sich einmal ein wenig um, dann muss man den Eindruck gewinnen, dass der Verlags-Journalismus sich derzeit nur mit dem Leistungsschutzrecht oder mit Paywalls retten kann. Bezahlschranken wurden in diesem Sommer etwa vom Bremer "Weser-Kurier", der NZZ in der Schweiz, der "Sun" in…

Weiterlesen

teleboy
In der Schweiz gab es bislang keinen Abo-Dienst, der Zugang zu einem breiten Spektrum an Serien-Hits bot. Ausgerechnet Teleboy, der in der Schweiz marktführende Service für das Live-Streaming von TV-Sendern, ändert dies nun. Serien begeistern Millionen, führen zu regelrechten Marathonsitzungen und stellen einen bedeutenden Eckpfeiler eines sich wandelnden Unterhaltungs-Ökosystems dar. Kein Wunder, dass zahlreiche Video-On-Demand-Dienste auf den neuen Trend aufspringen und ihr Angebot an streambaren Staffeln…

Weiterlesen

Lol
Viele Menschen führen im Netz eine Art digitales Doppelleben. Sie treibt augenscheinlich die Sehnsucht, sich der mitunter lästigen Realität entledigen zu können. Den Hals dem Bildschirm krampfhaft entgegengestreckt sitzen wir vor unseren Computern, als wollten wir der physischen Wirklichkeit entschwinden und im digitalen Raum neu geboren werden; ein wenig wie Lewis Carrolls Alice durch den Spiegel steigt, um auf der anderen Seite auf eine Parallelwelt zu stoßen. Während unser Geist die virtuellen Weiten des…

Weiterlesen

Der deutsche Fernsehsender VOX will ab 2014 eine Adaption der international bekannten Realityshow Dragon's Den ausstrahlen. Bei dieser pitchen Privatpersonen vor Investoren ihre Geschäftsideen. Ein mutiger Schritt in einem Land, dessen Bürger mit Unternehmertum fremdeln. Als ich vor einigen Jahren erstmals auf die britische Version der ursprünglich aus Japan stammenden und mittlerweile in viele Länder exportierten Realityshow "Dragon's Den" stieß, fühlte ich mich sofort gut unterhalten. In dem TV-Format…

Weiterlesen

CatchApp
Einige Nutzer des Cloudaggregators und Kollaborationsdienstes Hojoki haben den Service anders verwendet, als von den Gründern ursprünglich geplant. Sie reagieren mit dem Launch eines Spin-offs namens CatchApp. Manche Startup-Gründer werden folgendes Szenario schon erlebt haben: Sie veröffentlichen ihren Dienst oder ihr Produkt und stoßen damit auch auf Interesse. Im Laufe der Zeit zeigt sich aber, dass ein Teil der Nutzer überraschend nur eine ganz spezifische Komponente oder Funktion verwendet. Mit Blick auf…

Weiterlesen

"Esse Frühstück"
Jugendliche wenden sich von Facebook ab, gleichzeitig verbringen Nutzer immer mehr Zeit mit auf die private Kommunikation in kleinen Kreisen spezialisierten Apps. Die Entwicklung wirft die Frage auf, ob der um den Social Graph zentrierte Newsfeed und die nicht interessenspezifische One-To-Many-Kommunikation eine Zukunft haben. Anfang des Jahres konstatierte ich, dass Facebooks einstmals so wegweisender Newsfeed sich überlebt habe. Heute, ein dreiviertel Jahr später, verdichten sich die Anzeichen dafür, dass die…

Weiterlesen

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind. Dieses Mal mit: Joccer – webbasierte Magazine erstellen; Berlinstartupmap – Berliner Startups auf der Karte; und StorageSpot – Lagerraum finden.  Joccer ist ein kleiner Webdienst aus Köln, mit dem sich webbasierte Journale erstellen und veröffentlichen lassen. Ein Joccer-Journal besteht dabei aus verschiedenen Modulen – etwa Tweets zum Thema, Einträge bei Facebook, einem RSS-Feed, Fotos von…

Weiterlesen

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!