<< Themensammlung Organisieren

09.04.08

Der beste Song zum Aufräumen

Ein Berg dreckiges Geschirr in der Spüle, drei Zentimeter Staub auf dem Parkett, und wo hatte ich noch gleich die Tickets hingelegt? Wenn es ans Aufräumen geht, kann die richtige Musik eine große Hilfe sein. Aber welche Musik ist die richtige?

Über die Frage, ob (und welche) Musik man während des Arbeitens hören sollte, haben wir hier vor einer ganzen Weile schon mal diskutiert. Manche waren da der Meinung, dass man ganz ohne Musik am besten arbeite. Aber einig sind wir uns wahrscheinlich alle, dass es manchmal einfach Musik braucht, um in die Gänge zu kommen, endlich anzufangen. Besonders, wenn es um solche unintellektuellen Tätigkeiten wie Aufräumen, Spülen, Putzen geht. Und da darf es häufig eher laute und eher "pushy" Musik sein. Aber welche ist besonders gut? Das wollen wir jetzt von Euch wissen.

Ich leg mal vor: Das eine Lied zum Anfangen habe ich gar nicht, eher ein paar bestimmte Alben. "Bleed American" und "Futures" von Jimmy Eat World bleiben für diesen Zweck fantastisch, obwohl ich sie sonst kaum mehr höre. Und im Moment wiederentdeckt, tatsächlich: Bob Dylan, "Like a Rolling Stone" (immerhin ja auch bester Song aller Zeiten).

Aber wenn man immer nur dasselbe hört, verliert sich der Effekt etwas. Ein paar Tipps wären nicht schlecht, darum seid jetzt Ihr gefragt: Was legt Ihr in den CD-Player doppelklickt Ihr im Mediaplayer, wenn Ihr ranklotzen müsst?

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer