<< Themensammlung Jobs, Karriere und Bewerbung

11.01.12

Knigge

Bewahren Sie Ihren Stil - auch beim Essen

Besuchen Sie Tagungen oder Veranstaltungen, die von Ihrer Abteilung organisiert werden? Oder haben Sie sich auch auf der letzten Weihnachtsfeier gefragt, wie esse ich richtig Geflügel, Muscheln oder Artischocken? Damit Sie nie wieder auf dem Parkett der Esskultur ausrutschen, finden Sie in der folgenden Übersicht hilfreiche Tipps.

Keine Angst vor Hummer, Geflügel, Muscheln und Artischocken

Tipp:

Auch wenn Sie unter Zeitdruck stehen, sollten Sie stets die Etikette wahren. Das heißt zum Beispiel, sich nicht zu verabschieden, bevor Kaffee, Tee oder alkoholische Digestifs gereicht worden sind.

Können Sie absehen, dass Sie sich – zum Beispiel wegen des Busfahrplans – zu einem bestimmten Zeitpunkt entfernen müssen, kündigen Sie das dem Gastgeber oder Ihrem Chef im Vorfeld an.

Bitten Sie zugleich darum, ohne Aufsehen gehen zu dürfen – und verabschieden Sie sich später diskret und ohne Handgruß von Ihren Tischnachbarn.

Speise So machen Sie alles richtig
Geflügel

Lösen Sie mit Messer und Gabel das Fleisch von den Knochen, bevor Sie es essen.

Ausnahme: Werden Wachteln als Ganzes serviert, können Sie diese mit den Fingern essen. 

Muscheln

Für das Essen von Muscheln stehen Ihnen 2 Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Sie lösen mit Ihrer Gabel das Fleisch aus den Schalen, um es zu essen.
  • Sie suchen auf Ihrem Teller eine leere Muschelschale. Anschließend schaben Sie mit dieser das Fleisch aus den anderen Schalen und führen es direkt in Ihren Mund.

Vorsicht: Essen Sie immer nur (leicht) geöffnete Muscheln. Ist die Schale geschlossen, ist die Muschel wahrscheinlich nicht mehr genießbar.

Den Muschelsud löffeln Sie am Schluss mit einem Löffel. Dazu essen Sie Brot.

Artischocken Wird Ihnen eine komplette Artischocke serviert, dann können Sie diese mit den Fingern essen:
  • Beginnen Sie von außen nach innen die einzelnen Blätter zu entfernen und in die beigefügten Saucen zu dippen.
  • Ziehen Sie das Blatt mit der Sauce durch Ihre Zähne und essen Sie nur das dickere Fleisch auf dem Blatt.
  • Den Blattabfall geben Sie in den dafür aufgestellten Behälter oder legen ihn auf Ihren Tellerrand.
  • Ist Ihre Artischocke blattfrei, müssen Sie zunächst mit Ihrem Löffel das „Heu“ entfernen, bevor Sie das Artischockenherz mit Messer und Gabel verspeisen können.
 
Hummer Wird der Hummer als Ganzes serviert, dürfen Sie ihn mit den Fingern essen:
  • Drehen Sie hierfür die Beine, Scheren und Schwanz vom Hummerkörper ab.
  • Knacken Sie die Scheren und den Schwanz mit der Hummerzange.
  • Ziehen Sie das Fleisch mit der Hummergabel heraus und legen Sie es erst auf Ihren Teller, bevor Sie es mit der normalen Gabel essen.
  • Die Hummerbeine können Sie hingegen direkt mit Ihrem Mund aussaugen.
Haben Sie Probleme damit, Ihren Hummer zu zerteilen, dann steht Ihnen mit Sicherheit ein Kellner hilfreich zur Seite.


Sekretärinnen-Service - Erfolgsideen für Büromanagement und Chefassistenz

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer