Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.10.17

So retten Sie Daten von Ihrem PC, Laptop und USB-Stick

Sven Wernicke

Der Horror! Wer aus Versehen Daten vom Rechner oder Wechseldatenträger gelöscht hat, wird den Schock sicher kennen. Doch mit der richtigen Software stellen Sie verloren geglaubte Dateien einfach wieder her. So geht’s.

Wenn Sie wichtige Videos, Fotos oder Dokumente gerade erst gelöscht und dummerweise auch noch den Papierkorb geleert haben, ist das Wiederherstellen dieser Dateien nicht mit Windows-eigenen Mitteln möglich. Zum Glück sind in der Not Tools wie der EaseUS Data Recovery Wizard zur Stelle. Besagte Anwendung ist sogar kostenfrei, sofern die entfernten Dateien nicht größer als 2GB sind. Ist das doch der Fall, kann der EaseUS Data Recovery Wizard Pro erworben werden.

Aber wie funktioniert EaseUS Data Recover Wizard genau?

Die richtige Festplatte auswählen

Die Recovery-Software ist überraschend simpel zu bedienen und gestaltet sich einsteigerfreundlich. Downloaden Sie das Programm und installieren Sie es auf einer Festplatte oder einem Datenträger, auf dem sie gelöschte Dateien NICHT wiederherstellen wollen. Ansonsten könnte es sein, dass wichtige Files überschrieben werden und damit gänzlich verloren sind.

Ist dies erledigt, starten Sie den Data Recovery Wizard und wählen den Ort aus, an dem die Anwendung mit der Suche nach verlorenen Dateien beginnen soll. Das kann ein bestimmter Ordner sein, aber auch andere Festplatten und sogar gelöschte Partitionen werden berücksichtigt.

Scannen Sie Ihren Computer

Nach dem Ausführen des Scannens wird die Restzeit bis zum Abschluss des Vorgangs dargestellt. Sie dürfen den Prozess jederzeit pausieren oder abbrechen. Beim anfänglichen Schnellscan listet der Data Recovery Wizard die Dateien auf, die gelöscht oder im Papierkorb geleert wurden. Der darauffolgende Tiefscan prüft Sektor für Sektor des Datenträgers.

Wurden bereits alle Daten im Schnellscan entdeckt, können Sie den Tiefscan auch vorzeitig beenden.

Gelöschte Dateien wiederherstellen

Die im Tool präsentierten Ergebnisse werden in drei Segmenten dargestellt. Links erkennen Sie den Verzeichnisbaum, in der Mitte sehen Sie sämtliche Dateien aus dem zuvor gewählten Ordner und rechts ist eine Vorschauansicht vorhanden. Durchsuchen Sie dort Dateitypen und wählen Sie die Zieldaten aus, die Sie durch den Button „Wiederherstellung“ auf dem Computer oder einem anderen Speichergerät aus dem „Nirwana“ holen.

Beachten Sie, dass die Daten nicht auf die gleiche Festplatte gesichert werden sollten, auf dem Sie diese verloren haben.

Optional ist eine Export-Funktion vorhanden, mit der Sie den Scanstatus als Datei anfertigen. Ein späterer Import, um weitere Dokumente zu retten, ist ebenso kein Problem.

Möchten Sie einen USB Stick wiederherstellen, verfahren Sie auf identische Weise. Der Data Recovery Wizard eignet sich ebenfalls für solche Wechseldatenträger – gerade dann, wenn Sie kein Backup zuvor angelegt haben.

 

 

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer