Steuern

Nachrichten, Interviews & Fachbeiträge zum Thema Steuern

Kleinunternehmerregelung

<< Themensammlung Steuer

mehr

Termine in der Buchhaltung

Wichtige Termine in der Buchhaltung. Fristen sind ein leidiges Thema. Zumal es teuer werden kann, wenn das Finanzamt nicht pünktlich seine Zahlungen bekommt. Doch alle Termine sind in Gesetzen festgelegt, kein Gründer kann sich diesen Zwängen entziehen.

mehr

Riester-Rente

Die Riester-Rente, nach dem ehemaligen Bundesarbeitsminister Walter Riester benannt, ist eine staatlich geförderte private Altersvorsorge.

mehr

Kaufvertrag Sale-and-Lease-Back

<< Themensammlung Sale-and-Lease-Back

mehr

Steuerliche Rahmenbedingungen zur Orientierung in der Gründungsphase

Steuern gehören nicht zu den Lieblingsthemen unter Selbstständigen. Stattdessen bescheren sie vielerorts Sorgenfalten und schlaflose Nächte. Um dem vorzubeugen, sind Gründer gut beraten von Beginn an Ordnung in ihre steuerlichen Pflichten zu bringen.

mehr

Wie gestalte ich einen Geschäftsführervertrag?

GmbH-Recht

Wie gestalte ich einen Geschäftsführervertrag?

Ein Rechtsformvorteil der GmbH ist die Möglichkeit, durch einen zivilrechtlich und steuerrechtlich unangreifbar gestalteten Geschäftsführervertrag steuerliche und sozialrechtliche Vorteile zu erzielen.

mehr

(Bild: Fotolia)

Gastbeitrag

6 Dinge, die Unternehmen über die steuerfreie Mitarbeiterverpflegung wissen sollten

mehr

(Bild: Fotolia)

Gastbeitrag

Geschickte Steuervorteile: Elektroautos für Ihre Mitarbeiter

mehr

Fachbeitrag

Latente Steuern

Latente Steuern spielten bislang im Einzelabschluss von kleinen und mittelständischen Unternehmen eine untergeordnete Rolle. Dies lag vorrangig daran, dass versucht wurde, möglichst keine Abweichungen zwischen der Handels- und Steuerbilanz auftreten zu lassen und somit eine Einheitsbilanz zu...

mehr

Fachbeitrag

Attraktivität des Standards "IFRS für kleine und mittelgroße Unternehmen"

Nach mehrjähriger Diskussion hat der IASB am 9. Juli den Standard "IFRS für kleine und mittelgroße Unternehmen" veröffentlicht. Der Standard tritt unmittelbar nach seiner Veröffentlichung in Kraft. Ferner hat der deutsche Gesetzgeber das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) auf den...

mehr

Stärkung des Eigenkapitals durch Aktivierung selbst geschaffener immaterieller Vermögensgegenstände

Neben den Zukunftserwartungen eines Unternehmens stellt der Verschuldungsgrad und damit indirekt die Höhe des bilanziellen Eigenkapitals eine wichtige Informationsquelle für die Unternehmensleitung, mögliche Investoren und Kreditgeber dar. Deutsche Mittelstandsunternehmen verfügen generell über...

mehr

Stärkung des Eigenkapitals durch Aktivierung selbst geschaffener immaterieller Vermögensgegenstände

Neben den Zukunftserwartungen eines Unternehmens stellt der Verschuldungsgrad und damit indirekt die Höhe des bilanziellen Eigenkapitals eine wichtige Informationsquelle für die Unternehmensleitung, mögliche Investoren und Kreditgeber dar. Deutsche Mittelstandsunternehmen verfügen generell über...

mehr

Stärkung des Eigenkapitals durch Aktivierung selbst geschaffener immaterieller Vermögensgegenstände

Neben den Zukunftserwartungen eines Unternehmens stellt der Verschuldungsgrad und damit indirekt die Höhe des bilanziellen Eigenkapitals eine wichtige Informationsquelle für die Unternehmensleitung, mögliche Investoren und Kreditgeber dar. Deutsche Mittelstandsunternehmen verfügen generell über...

mehr

Stärkung des Eigenkapitals durch Aktivierung selbst geschaffener immaterieller Vermögensgegenstände

Neben den Zukunftserwartungen eines Unternehmens stellt der Verschuldungsgrad und damit indirekt die Höhe des bilanziellen Eigenkapitals eine wichtige Informationsquelle für die Unternehmensleitung, mögliche Investoren und Kreditgeber dar. Deutsche Mittelstandsunternehmen verfügen generell über...

mehr

Steuern

Steuerliche Hürden für Existenzgründer

Ist eine Idee entstanden und der Weg für die Gründung eines eigenen Unternehmens gemacht, sei es durch Aufnahme eines Existenzgründungskredites oder durch Anmietung eines Ladenlokals, bleiben meist noch die Fragen der steuerlichen Abwicklung. Nicht zu vergessen die betriebswirtschaftliche...

mehr

Steuertipps

Häusliche Betriebsausgaben: Büro oder Arbeitszimmer zu Hause

Wenn Sie Ihr Büro bzw. Ihr Arbeitszimmer für Ihre gewerbliche oder selbstständige Tätigkeit in Ihren eigenen vier Wänden haben, können Sie die dadurch entstehenden Kosten möglicherweise als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen. Allerdings gelten hierbei im Einkommensteuerrecht besondere...

mehr

Immer wieder fehlerhaft

Wichtige Hinweise für ordnungsgemäße Rechnungen

Sie verkaufen in Ihrem Geschäft oder Online-Shop Waren an Unternehmer und Privatpersonen. Damit Ihre Kunden einen Nachweis über die gekauften Waren haben, erstellen Sie jeweils eine Rechnung.

mehr

Steuerrecht

Einführung in die Unternehmenssteuern

Während schon der einfache Steuerzahler seine Formulare nicht mehr durchschaut, gestaltet sich die Lage für Unternehmer noch viel unübersichtlicher. Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer, Einkommensteuer - wer hier nicht durchblickt und eventuell sogar Fristen versäumt, kann große Probleme mit dem...

mehr

3..2..1.. deins!

Teure Masche: gewerbliche Verkäufe über Privat-Acccount

Nicht nur Schnäppchen jagen ist mittlerweile eine Art Volkssport geworden, auch das Verkaufen über Ebay hat in dem einen oder anderen das Gespür für lukrative Geschäfte geweckt. Dabei erscheint alles wunderbar einfach und unkompliziert – nur wenige Schritte und es kann losgehen mit dem gewerblichen...

mehr

Was ist steuerlich zu beachten?

Schadenersatz wegen Urheberrechtsverletzungen

Nach dem Gesetz über Urheberrechte und verwandte Schutzrechte (UrhG) steht einem in seinen Urheberrechten Verletzen ein Schadenersatz zu (§ 97 UrhG).

mehr

Anzeige 21 bis 40 von 53 Einträgen

1 2 3

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!