11.06.07

WWDC Keynote: Apple spendiert Safari für Windows

Safari 3.0

Boom. Nachdem Apple mit iTunes schon den Windows-Musik-Markt annektiert hat, greift Steve Jobs jetzt nach dem Web – und veröffentlicht Safari 3.0 für XP und Vista.

 Safari 3.0

Vielleicht müssen Mac-User in Zukunft nicht jedem Call-Center-Mitarbeiter erklären, dass Safari tatsächlich der beliebteste Browser der Welt ist – am Mac.

Denn damit hat er eben trotzdem nur 5 % Anteil am Gesamtbrowserkuchen. Und weil Apple in absehbarer Zeit nicht die Verbreitung der Windows-Plattform erreichen wird, portieren die Programmierer eben ihre schönen Programme auf die Windows-Plattform. Ein überaus schlauer Zug. Und er bringt sogar uns Mac-Anwendern was.

Gönnerhaft können wir demnächst dem Sitznachbarn mit seinem Firmenrechner im Zug sagen: Na, so arm bist du auch nicht dran. Immerhin darfst du iTunes und Safari verwenden.

Wir werden unsere Serverlogs in den nächsten Tagen genau beobachten. Den ersten Besucher mit Safari 3.0 für Windows werden wir hier mit einem Post begrüßen.

So, und jetzt alle zum Pflichtdownload

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!