11.04.12

Woxom Slingshot: Smartphone-Stativ zum Schleuderpreis

Woxon Slingshot (Bild: Charles Waugh)

Mit einer guten Smartphone-Kamera lassen sich mittlerweile gute Videos und Fotos schießen - mit dem "Woxom Slingshot"-Stativ werden diese auch wackelfrei.

Spätestens seit dem Nokia PureView ist eines klar: Eine Smartphonekamera vermag mehr zu leisten, als man bisher für möglich hielt. Aber auch weniger auffällige Geräte wie das Motorola Razr XT910 oder das HTC One S schießen erstaunliche Bilder. So liegt der Wunsch nach einem Stativ nahe. Bisher musste man neidisch auf das Zubehör für Apple-Geräte schielen, doch mit dem Kickstarter Projekt "Woxom Slingshot" sollte das hoffentlich bald der Vergangenheit angehören.

Um ein Smartphone auf ein Stativ zu bekommen, braucht es entweder ein Gewinde oder eine entsprechende Halterung. Das Kickstarter-Projekt Slingshot verfolgt letzteren Ansatz: Ein Polymerrahmen (unter Fachunkundigen oder Realisten auch "Plastik" genannt) hält das Gerät fest. Es ist explizit genau für die Abmessungen eines iPhones konzipiert, aber wir schnöden Nicht-Appler können angeblich unsere HTCs, Nokias und anderen auch dazwischenklemmen.

An diesem Rahmen wiederum sitzt ein Griff und der hat es in sich: Zwei Füße klappen heraus und verwandeln den Handgriff in ein dreibeiniges Stativ.

Für die Anspruchsvolleren unter uns, so wie beispielsweise den professionellen Fotografen und Erfinder des Slingshot-Stativs, lässt sich der Handgriff abschrauben und auf ein 1/4-Zoll-Standard-Stativgewinde aufschrauben. Ziemlich praktische Sache. Das Tollste daran ist der Preis, für gerade mal 10 US-Dollar wird ein Stativ zu haben sein, inklusive Versand in den Staaten - Ausländer zahlen weitere 10 US-Dollar Versandkosten oben drauf. Für 16 Euro ein Stativ? Da sollte man zuschlagen.

Hier gehts zum Kickstarter Projekt Woxom Slingshot.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!