Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.01.10

World of Warcraft Wireless Headset: Hör mich brummeln

Creative WoW Headset

Creative bietet ein exklusives Headset für World of Warcraft mit Stimmenmorpher an.

Creative WoW HeadsetWorld of Warcraft (WoW) ist sicherlich das erfolgreichste online Rollenspiel schlechthin - und alles was den WoW-Namen trägt, verkauft sich gleich viel besser.

Es gibt die diversen Fanartikel, neben offiziellen Mauspads und Tastaturen jetzt auch ein Headset. Das ist deutlich an den beleuchteten Logos zu erkennen, die je nach Fraktion entweder die Horde oder die Allianz abbilden. Keine Sorge, man muß nicht für jeden Charakter ein neues Headset kaufen, die Logos sind austauschbar und werden mitgeliefert.

Doch genug mit Äußerlichkeiten, die inneren Werte sind es, die zählen und die haben es in sich:

Das kabellose Headset bietet THX TruStudio PC Sound mit einem 40 mm Neodym Magneten, der einen realistischen Klang erzeugen soll, auch außerhalb von WoW bei Film- und Audiogenuß. Wenn ich allerdings an so manches THX-zertifizierte Boxensystem aus dem Elektrosupermarkt denke, hat das THX Logo für mich seinen Wert verloren.

Das abnehmbare Kondensatormikrofon vermeidet dank Geräuschunterdrückung peinliche Momente in Teamspeak, wie sie bei YouTube zu Hauf' zu finden sind. Und trotz der großen Klangtreiber war noch genug Platz in den Ohrmuscheln, um drei farbige LEDs unterzubringen, welche das Logo der Fraktion je nach Laune beleuchten.

Drumherum angeordnet sind die Steuerungstasten für Lautstärke und Mute, leider nicht für den Stimmenmorpher. Der ist ja eigentlich ein Softwareaddon, doch ähnlich den Gamingmäusen sind meist die Treiber und deren Software der eigentliche Grund des Verlangens.

Und aus diesem Grunde ist das Headset auch nicht ganz betriebssystem-unabhängig, nur MacOS X und Windows ab XP werden unterstützt, das liegt auch an dem USB 1.0 -Dongle, der für die kabellose Freiheit sorgt. Im verwendeten Frequenzbereich sollen bis zu 40 Geräte gleichzeitig störungsfrei arbeiten können - da steht der nächsten LAN-Party nichts entgegen. Die Spielesession sollte allerdings nicht länger als 10 Stunden dauern, sonst steht man im Dunkeln - ohne Ton und Lichteffekte.

Ein Preis steht noch nicht genau fest, aber angeblich wird das Headset im Bereich um die 120 € angesiedelt sein.

Wer auf Klangqualität großen Wert legt, greift zu den bekannten HiFi-Größen, doch die bieten weder technische Spielereien, noch ein gelungenes Zubehör, zum Headset gibt es nämlich ein passendes Fußpedal nachzukaufen. Dieses kann ein beliebiges Makro speichern oder die Push-To-Talk-Schaltung aktivieren. Bleifuß könnte bald auch ein Synonym für Quasselstrippen werden.

PS:  Ja, es ist auch für Skype geeignet ;)

Einzelheiten finden sich bei Creative.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer