Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.05.07

WMF 1 - Kaffee "reduced to the max"

WMF 1b

Ausnahmsweise möchte ich nun das Augenmerk nicht auf "brown goods" sondern auf "white goods" richten. Ich kenne nur wenige Leute, die ihr Leben ohne Kaffee bestreiten können (meine Mitbewohnerin gehört zum Beispiel zu dieser speziellen Sorte Mensch - die findet aber auch IE 5 besser als Firefox ...). Ich bin kaffeemässig etwas unterprivilegiert und muss noch mit rudimentärsten Mitteln Kaffee machen. Deshalb habe ich mir schon oft gewünscht, den Morgenkaffee etwas schneller in meine Tasse schütten zu können. Nespresso ist mir aber zu teuer und irgendwie weder männlich noch geekig genug - beides Merkmale, welche die WMF 1 aufweist (na ja, mindestens semi-männlich ist sie schon - sozusagen die Margarine der Männlichkeit ...). Man braucht nur eine Tasse Wasser in den Tank zu schütten und ein handelsübliches Kaffeepad einzulegen und nach 1 Minute hat man frischen Kaffee in der Tasse. Die Maschine ist wirklich so simpel wie nur möglich gehalten - schliesslich hat sie nur einen Knopf. Zwei Mankos hat die WMF 1: einerseits muss man diese ollen Kaffeepads verwenden und andererseits ist die Lieblingstasse wohl nicht mit der Aushöhlung kompatibel. Dafür ist die Kaffeemaschine schön klein und kann somit fast überall aufgestellt werden. Die WMF 1 ist in den Farben rot, grün, gelb und schwarz erhältlich und soll im Juni auf den Markt kommen - einen Preis konnte ich bislang noch nicht ausfindig machen.

 

Added Value:
WMF 1

[via CrunchGear]

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer