Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

05.07.14

Dein Freund und Armband: W/Me misst euer Wohlbefinden und will dass es euch besser geht

Dein Freund und Armband. Alle Bilder: Phyode

Das Armband W/Me misst euren Herzschlag, will das Nervensystem kontrollieren und kann auf Basis der Daten Rückschlüsse auf das eigene Wohlbefinden ziehen. Danach coacht es den Anwender mit Hilfe einer vorgegebenen Atemtechnik. W/Me will euer Freund und Mentor sein.

Dein Freund und Armband. Alle Bilder: Phyode

Na, wie geht's uns denn heute? Seid ihr ruhig oder aufgebracht, nervös und unausgeglichen? Das W/Me-Armband von Phyode will euch helfen, euer Wohlbefinden in den Griff zu bekommen.

Dazu misst es den Puls, kontrolliert euer Nervensystem und eure Atemfrequenz. Danach will es dazu in der Lage sein, eure Stimmung per App in einer Art Koordinatensystem zu verorten. Stimmt irgendetwas nicht, will es dabei helfen, euch zu entspannen.

 

Auch Diebstahlschutz und Smartphone-Fernsteuerung

W/Me steht für „With me“, und wie der Name schon sagt, will das Armband euer ständiger Begleiter und auch Mentor sein. Eure Stimmung ist am Tiefpunkt? Dann kurz Puls und Nerven testen. Das Armband schlägt euch eine Atemtechnik vor, die euer Wohlbefinden verbessern soll. Das Video erklärt, wie Hersteller Phyode sich das vorstellt:

Neben den biometrischen Daten beherrscht W/Me allerdings auch noch eine ganze Reihe anderer Funktionen, die man aus Fitness-Armbändern kennt: So zeigt W/Me auf Wunsch die Uhrzeit an, leuchtet, wenn eine neue Facebook-Nachricht oder E-Mail eingetroffen ist, vibriert, wenn ihr auf dem Smartphone einen Anruf erhaltet. W/Me kann als Fernauslöser für die Smartphone-Kamera dienen oder euch erlauben, mit dem Klick eines Buttons bei Foursquare einzuchecken. Darüber hinaus könnt ihr die LED in W/Me als Taschenlampe benutzen. Außerdem, als wäre das noch nicht genug, alarmiert W/Me auf Wunsch auch darüber, wenn euer Smartphone außer Reichweite gerät. Bluetooth 4.0 macht es möglich.

Wider den Stress

Phyode hat eine Crowdfunding-Aktion auf Kickstarter vor wenigen Tagen erfolgreich abgeschlossen. Zu kaufen gibt es das Armband in verschiedenen Farben allerdings auch im Shop von Phyode für einen Preis ab 140 Euro plus Versand.

Alles in allem klingt W/Me-Armband sehr vielseitig. Ob ihr aber tatsächlich ein nicht gerade billiges Armband braucht, um euer Wohlbefinden wiederherzustellen, müsst ihr für euch selbst entscheiden. Auf den ersten Blick wirkte das im Video vorgestellte Messverfahren etwas zeitaufwändig und umständlich. Für besonders gestresste und leicht gereizte Menschen allerdings könnte W/Me eine Hilfe sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer