Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

20.03.09

Sony PRS-505: Mit eigener Community

READERclub soll die Anlaufsteller Nummer 1 für E-Book-Freunde werden (Bild: Sony)

Auf der Leipziger Buchmesse stellte nun auch Sony ihr E-Book vor. Gleichzeitig wurde der READERclub, eine Online-Community für E-Book-Freunde, erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Wenn es nach Sony gehen würde, dürften wohl schon bald alle Buchdrucker ihre Arbeit an den Nagel hängen. E-Book heißt die Zukunft, behauptet zumindest Sony. Ob das Marcel Reich-Ranicki so gefallen würde? Vielleicht merkt er den Unterschied aber auch gar nicht, kommt das Sony PRS-505 E-Book mit seinem Ledereinband vom Äußeren erstaunlich nahe an ein echtes Buch heran. Zusätzlich hat Google Nutzern des Sony-Readers ein ziemlich großes Geschenk gemacht:

Der Unterschied zum altmodischen Buch: der PRS-505 ist leichter (Sony spricht von lediglich 260 Gramm) und auch schmäler als die typischen Werke. Spätestens aber beim Aufklappen wird klar, dass es sich um ein E-Book handelt. Im Inneren wartet ein 6"-Display, dazu ein paar Tasten. Die Buchstaben sehen aus wie gedruckt, doch auf die Bilddarstellung kann man getrost verzichten. Der kontrastarme Bildschirm stellt nur wenige Graustufen dar.

Besonders raffiniert ist die Energieverwaltung namens E-Ink. Der Reader nutzt nur zum Umblättern der Seiten Strom. Während des Lesens wird einfach das einstrahlende Licht reflektiert und so der Text - zumindest bei heller Umgebung - gut leserlich dargestellt. Sony gibt die Akkulaufzeit daher mit 7000 Seiten an. Für den richtigen E-Book-Fanatiker hat Sony nun auch gleich noch die passende Community parat: READERclub nennt sich der Treffpunkt im Netz. Hier soll Literatur kritisiert, aber auch ediert und kreiert werden.

Der Lesestoff wird einem so schnell nicht ausgehen. Google und Sony haben heute bekannt gegeben, dass Google ca. 500.000 lizenzfreie Werke den Nutzers des Sony-Readers über das Google Books Portal zur Verfügung stellt. Und das alles in einem DRM-freien Format. Das ist dann schon so ein dreist gutes Angebot, dass die Anschaffung allein deswegen schon lohneswert erscheint. Wo bekommt man sonst Klassiker der Weltliteratur umsonst?

Der Sony PRS-505 ist bereits ab knappen 250 Euro bei Amazon verfügbar. Die passende Literatur dazu gibt es in bereits über 450 Buchhandlungen in Deutschland.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer