01.08.09

Wink Glasses: Blinzel für mich

Wink Glasses - Freie Sicht für Vielblinzler (Masunaga 1905)

Masunaga 1905 hat einen Aufsatz für Brillen, der die Augen bei der PC-Nutzung entspannt.

PC-Arbeit strengt die Augen an, deshalb ist es gesetzlich vorgeschrieben regelmäßige, bezahlte Pausen von der Bildschirmarbeit einzulegen (wie lang und in welchem Abstand regelt ihre Betriebsvereinbarung oder der Tarifvertrag). Doch wer privat hinter der grauen Kiste hockt verbringt manchmal pausenlos Stunden damit- hier setzt Wink Glasses ein. Die Arbeit am Monitor verringert die Lidschlagfrequenz, sie blinzeln wesentlicher seltener, das ist sowohl an einem Röhrenmonitor, wie auch an den moderneren TFTs der Fall, so mein Augenarzt. Die Folge sind gerötete und/ oder brennende Augen, teilweise sogar Kopfschmerzen. Beruflich werde ich zu Pausen gezwungen, privat kann ich gar nicht lang genug auf die Pixelfläche starren.

 

Die japanische Firma Masunaga 1905 verkauft einen Aufsatz für Brillen, der am Rahmen befestigt wird. Es ist ein kleiner, 7 Gramm leichter Kasten mit einem speziellen Glasaufsatz, der sich zwischen Monitor und Brillenglas setzt. Ein Sensor überprüft ihre Blinzelfrequenz (wink= blinzeln), sind es weniger als einmal pro fünf Sekunden, wird das Glas matt und versperrt die Sicht. Dadurch irritiert blinzelt das Auge reflexartig und die Arbeit kann weitergehen.

Der Aufsatz kann wahlweise links oder rechts getragen werden und ist auch komplett mit einer Fensterglas-Brille erhältlich. Durch einen USB-Anschluss ist Dauerbetrieb möglich und selbstverständlich lassen sich die Akkus darüber auch wieder aufladen.

Vorerst nur in Japan bei Masunaga 1905 erhältlich.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!