04.06.08

Wingman: Flugrekord ohne Düsen

Ueli Gegenschatz fliegt 17.6 km nach Absprung aus einem Flugzeug (Keystone / AP euro-newsroom.com Julien Boule)

Nach "Fusionman" Yves Rossy stellt mit "Wingman" Ueli Gegenschatz ein weiterer Schweizer einen Freiflug-Rekord auf. Gegenschatz legte im "Segelflug" 17.6 Kilometer Horizontaldistanz zurück.

 

 

Ueli Gegenschatz "fliegt" 17.6 km nach Absprung aus einem Flugzeug (Keystone / AP euro-newsroom.com Julien Boule)

 

Batman, aufgepasst - hier kommt die Konkurrenz aus dem Land der Schokolade: Wo "Fusionman" Yves Rossy noch vier Düsentriebwerke und einen Klappflügel brauchte, um nach einem Absprung aus dem Flugzeug durch die Lüfte zu sausen, legt Ueli Gegenschatz heute in Irland 17.6 Kilometer "aus eigener Kraft" mit Gleitflächen zwischen Körper und Extremitäten zurück.

 

Gegenschatz beim Sprung (Keystone / AP / A. Downes)

Gegenschatz sprang in Irland auf 4500 Metern Höhe aus einem Flugzeug und schaffte eine Horizontaldistanz von 17.7 Kilometern über Galway Bay, was als neuer rekord galt. Für Gleitschirm- und andere Flieger: Das ergibt eine Gleitzahl von 3.9 - gar nicht mal schlecht für eine Spannweite von, sagen wir, 160cm.

Ehrlicherweise müsste man natürlich die Gleitdistanz am Fallschirm abziehen, die Gegenschatz vor der Landung zurücklegte.

Keine Distanzangaben haben wir von den finnischen Kollegen von Rossy und Gegenschatz, die mit einer Kombination aus Gleitflächenanzug und Düsentriebwerken an den Füssen des Springers experimentieren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!