Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.06.10

Wine Innovations Wegwerfweingläser: Ex und hopp

Wine Innovations Plastik-Weinglas mit Deckel

Aus Großbritannien kommen Weingläser von Wine Innovations, die erstens nicht aus Glas sind, sondern aus wiederverwertbarem PET, und zweitens eine Art Joghurtdeckel als Verschluss tragen.

 

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie die Wegwerfweingläser von Wine Innovations zu bewerten sind. Bestätigen sie das Vorurteil, dass Engländer im Gegensatz zu ihren französischen Nachbarn weder Gourmets noch Weinliebhaber sind oder widerlegen sie es?

Auf jeden Fall ist es eine britische Institution, bei der man die Wegwerfweingläser erwerben kann: Marks and Spencer bietet die gefüllten Plastik-Weingläser angeblich an. Im Internetshop konnte ich sie zwar nicht entdecken, aber laut Cnet sind sie in der Londoner Filiale von M&S erhältlich.

Mit rund 2,70 Euro für ein Zweideziglas ist der Wein, den es in weiß, Rot und Rosé gibt, keiner von den Teuren, auch wenn man mit der Flaschenversion noch etwas günstiger wegkommt. Aber in einem Wegwerfweinglas mit Joghurtdeckel-Verschluss erwartet man schließlich auch keinen St. Petrus.

Der eigentliche Vorteil dieser Plastik-Weingläser ist es wohl, auch bei Veranstaltungen eingelassen zu werden, bei denen Flaschen und Gläser, die als Wurfgeschosse taugen, verboten sind.

Außerdem ist es natürlich stilvoller, den Wein aus einem Glas zu nippen (selbst wenn es aus Plastik ist) als direkt aus einer kleinen Flasche zu süffeln. Und für die Gastronomie auf Konzerten könnten die portionierten Wegwerfweingläser von Wine Innovations auch eine interessante Alternative sein, schließlich entfällt das Gläserspülen, Glaspfand etc.

Einzig der Name scheint mir etwas merkwürdig gewählt. Laut Cnet handelt es sich um Wein der Marke M&S Le Froglet. Und das hat für mich einen etwas froschigen Nachgeschmack im Abgang.

via Cnet

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer