03.03.10

Western Digital My Passport Studio: E-Ink-Anzeige an der HD

Western Digital My Passport mit E-Ink Display

Die neueste Version von Western Digitals externer Festplatte My Passport Studio erfreut Mac-Nutzer mit integrierter 256 Bit Hardware-Verschlüsselung, Backup-Software und e-Ink-Anzeige, die auch ohne Stromversorgung sichtbar bleibt.

 

Eines der Probleme wachsender Festplattenkapazitäten manifestiert sich in der steten Frage, was zum Teufel da jetzt wieder drauf sein mag. Western Digital gibt zumindest eine rudimentäre Antwort. Die neuen My Passport Studio für Mac-Nutzer zeigen auf den ersten Blick, was Du auf der Platte hast. Jedenfalls in aller Kürze, schließlich ist das anpassbare eInk-Inhaltsverzeichnis nun auch wieder nicht so groß.

Aber Inhalt, Kapazitätsanzeige und Verschlüsselung können angezeigt werden und bleiben auch dann sichtbar, wenn die Festplatte vom Mac getrennt wird. Außerdem hat sich Western Digital noch ein paar Schmankerl einfallen lassen, um Mac-Nutzer zum Kauf der Western Digital My Passport Studio zu bewegen.

Zum Beispiel die integrierte hardware-basierte 256 Bit Verschlüsselung oder die Backup-Lösung, die Daten nach dem ersten Backup automatisch sichert, sobald der Nutzer eine Datei hinzufügt oder ändert. Alle diese Features werden über die Western Digital SmartWare gesteuert, die es auch für Windows gibt.

Western Digital My Passport Studio verfügt über USB 2.0- und Firewire 800-Schnittstellen und misst flache 8 mm x 126.74 mm x 81 mm bei einem Gewicht von 180 g. Es gibt sie in drei Ausführungen, mit 320 GB, 500 GB und 640 GB Speicherkapazität. Die Preise liegen zwischen 99 € und 159 €.

Mehr Infos auf der amerikanischen Herstellerseite, auf der deutschen wird das Produkt sicher auch demnächst auftauchen.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!