23.04.09

WeraMouse V2: Die Maus in der Hand

Weramouse - Bequemer surfen [Bild: Weramouse]

Als eine praktische Erfindung könnte sich WeraMouse V2 erweisen, die die Maus mobil macht.

Ich gebe es gerne zu - an meinem Rechner hängt die Maus an einem Kabel. Ich kann mit den Akku-Mäusen nichts anfangen, auch aus der Befürchtung raus, der Akku könne mich genau dann verlassen, wenn ich die Maus wirklich brauche. Auf der anderen Seite sind kabelgebundene Mäuse gerade dann nervig, wenn man sich entspannt zurücklehnen möchte, um ein wenig im Netz zu surfen. Die WeraMouse V2 erscheint mir da als nette Alternative:

Im Grunde handelt es sich auch um keine Maus, sondern um einen Trackball, mit dem man den Mauszeiger steuert.

Man hält das Gerät bequem in der Hand und die Klicktasten befinden sich unterhalb des Trackballs. Der Akku soll 15 Stunden halten und in 90 Minuten aufgeladen sein.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Maus bei Präsentationen sehr hilfreich sein kann. Doch dafür muss man verhälnismäßig viel Geld ausgeben. 99 Dollar will der Hersteller Weramouse dafür haben.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer