26.07.13

WaterColorBot: 12-jährige entwickelt Wasserfarben-Drucker, um Mädchen für Technik zu begeistern

8

Sylvia Todd ist 12 Jahre alt und durch ihre Webshow "Super Awesome Maker Show" bereits jetzt eine kleine Internet-Persönlichkeit. Als technikinteressiertes Mädchen stellt sie leider immer noch eine Minderheit dar. Mit einer neuen Idee möchte sie diesen Umstand beseitigen und Mädchen für Technik begeistern.

8 Wasserfarben-Drucker malt Bilder vom Computer

Die Idee war, einen Kunst-Roboter zu erfinden. Er sollte auf dem Computer entwickelte Bilder umsetzen können und leicht zu bedienen sein. Mit der Idee wendete sie sich an "Evil Mad Scientist Laboratories". Diese haben bereits Erfahrung in der Entwicklung und im Bau von Roboter-Kits, mit denen man sich künstlerisch betätigen kann.

 

 

Das Ergebnis der Kooperation mit der 12-jährigen Todd ist der WaterColorBot. Er setzt Vektor-Grafiken um, die auf dem Computer oder Tablet erstellt wurden. So kann er beinahe identische Bilder aus Wasserfarbe anfertigen. Bilder lassen sich zusätzlich als Datei abspeichern und immer wieder neu drucken. Bei der verwendeten Farbe und dem Papier handelt es sich um normale, handelsübliche Produkte des amerikanischen Markts.

Angetrieben wird der WaterColorBot durch zwei Motoren, die in Kombination anhand berechneter Punkte auf X- und Y-Achse das Wasserfarbenbild anfertigen. Um den Bot zuhause zu verwenden, muss man noch ein wenig Bastelgeschick beweisen - das meiste ist aber vormontiert.

Zielgruppe des WaterColorBots sind Kinder. Eine besondere Faszination soll er aber auf Mädchen auswirken, denn diese sind in der Gruppe der technikbegeisterten Kinder leider immer noch in der Unterzahl. Die Folge ist, dass Mädchen in technischen Berufen kaum Fuß fassen, weil sie nie die Chance hatten, Technik für sich zu entdecken.

Leider ist der WaterColorBot nichts fürs kleine Kindertaschengeld. Erst mit mindestens 275 US-Dollar Spendensumme auf Kickstarter bekommt man das Modell. 50 US-Dollar zusätzlich kostet der Versand außerhalb der USA. Zahlt man 295 US-Dollar, bekommt man das Modell Mitte Dezember, passend für Weihnachten. Das Projekt ist übrigens drei Wochen vor Ablauf bereits vollständig finanziert worden.

Trotz des hohen Preises ist der WaterColorBot ein interessanter Ansatz, Kindern und vor allem Mädchen Technik spielerisch näher zu bringen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!