22.03.11

Vodafone LTE: Schnelles Internet in der DSL-Diaspora

Wo DSL und Kabel nicht hinreichen, will Vodafone flächendeckend LTE verkaufen

Vodafone startet ein Telefon- und Internetangebot mit der UMTS-Nachfolgetechnik LTE, und zwar vor allem als Festnetz-Ersatz, wo DSL oder anderes nicht möglich ist.

 

Wer nicht in den Ballungsgebieten wohnt, kann unter Umständen von schnellem Internet nur träumen. In vielen ländlichen Gebieten gibt es weder DSL noch Breitbandkabelanschluss. Da prescht Vodafone vor und bietet "als erstes Unternehmen" eine integrierte Lösung für Telefonie und den schnellen Internetzugang via LTE (auch "4G" genannt) und damit einen "vollwertigen Festnetzersatz" an. Bis Ende des Jahres möchten sie es in ganz Deutschland flächendeckend anbieten . Die entsprechende Hardware, ein sogenanntes Vorschaltmodem, ist nun in den ersten mit LTE versorgten Regionen verfügbar. Das Modem gibt es zusammen mit der Vodafone Easybox ab einmalig einem Euro und dann 2,50 Euro monatlich. LTE-Zuhause-Tarife für Sprach- und Datendienste inklusive Telefonflatrate ins deutsche Festnetz gibt es bereits ab 39,99 Euro pro Monat.

Mit dem neuen Vorschaltmodem und der Vodafone Easybox können Anwender drahtlos über die mobile Breitbandtechnik telefonieren. Die Vodafone Easybox wird mit dem neuen LTE-Modem verbunden. Die bisher nötige Verkabelung mit der Telefonbuchse entfällt. Das Modem kann flexibel überall im Haus aufgestellt werden.

möchten sie es in ganz Deutschland flächendeckend anbieten Über die Vodafone Easybox können wie gewohnt Notebooks, Tablet-PCs oder Desktops per WLAN oder über vier Ethernet-Anschlüsse angebunden werden. Das Betreiben von analogen und ISDN-Telefonen ist gleichermaßen möglich. Komfortmerkmale wie das Führen von zwei parallelen Telefongesprächen, Konferenzschaltung, Makeln und mehrere Rufnummern können dazu gebucht werden. Außerdem bietet die Easybox mehrere USB-Anschlüsse für Drucker, Festplatten und Datensticks. Enthalten sind ein Breitbandzugang ins Web mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde und eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz. Das ist nun nicht gerade DSL oder Kbel-Geschwindikeit, aber Gelegenheitssurfern könnte es reichen. LTE bietet aber durchaus viel höhere Geschwindigkeiten - die bietet Vidafone auch, sie kosten aber entsprechend: Datenraten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde gibt's für 49,99 Euro, bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde für 59,99 Euro und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde für 79,99 Euro im Monat.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!