Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.01.09

VISA Infinite: Was kostet die Welt?

VISA Infinite mit der Goldkante

Krise? Welche Krise? Muss sich eine Bank im fernen Kasachstan gedacht haben, als man diese VISA-Karte auf den Markt gebracht hat.

Kreditkartenfirmen haben sich hübsche Dinge einfallen lassen, um bei der Kundschaft die Spreu vom Weizen zu trennen. Eine schnöde Karte bekommt (fast) jeder, wer exklusiven Service haben möchte, kann sich den mit einer "Gold-" oder "Platin-" Karte erkaufen. Richtig exklusiv ist man allerdings bei der VISA Infinite Karte unterwegs. Die hat einen echten Diamanten aufgeklebt:

Vorbild scheint die schwarze Karte von American Express zu sein, die auf den Namen Centurion hört. Die bekommt man nur a) ab einem bestimmten Einkommen und b) wenn man genügend Umsatz damit macht. Die Eurasian Bank aus Kasachstan hat sich nun für VISA was ähnliches einfallen lassen.

Die Karte bekommt man, auch als Nicht-Bewohner des Landes, ab einem Jahreseinkommen von ca. 300.000 Dollar. Allerdings behält sich die Bank vor, die Besitzer der Karten selber auszusuchen. Nur mal eben so viel verdienen, geht also nicht. Ist man im exklusiven Club drin, bekommt man die Karte, auf der ein kleiner, 0,02 schwerer Diamant klebt. Wer die Karte verliert, ärgert sich also doppelt.

Wer sein Geld eine kasachischen Bank anvertrauen möchte, kann es ja auf der Webseite der Eurasia-Bank versuchen. Kann jetzt auch nicht schlimmer sein, als bei anderen Banken im Moment.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer