Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.09.09

Viliv S7 Premium: Das Tablet-UMPC-Netbook

viliv S7 Premium hat das Trackpad über der Tastatur.

Viliv S7 Premium ist eine Mischung aus Netbook und UMPC - in Tablet-PC Ausführung mit Windows XP.

Yukyung will mit der Viliv-Serie das Konzept der UMPC mit dem Netbook und dem Tablet-PC verheiraten. Vor wenigen Jahren noch propagierten Microsoft und Intel den UMPC, den ultramobilen Rechner.

Wie der Markt gezeigt hat, sind nicht handtellergrosse Geräte der Hit, sondern Netbooks, die deutlich grösser sind als Mobiltelefone - UMPCs sind nur noch schwer zu finden.

Dynamix kündigt jetzt mit dem Viliv S7 Premium ein Gerät an, das irgendwo zwischen allem liegt - und natürlich sollte der Viliv S7 Premium seine ganz persönlichen Eigenschaften haben, welche ihn zu "dem einen" UMPC/Netbook machen.

Bestehend aus einem drehbaren Monitor, dessen Display gleichzeitig ein Touchscreen ist, und einer standardmäßigen QWERTZ-Tastatur, unterscheidet sich der Viliv S7 Premium durchaus vom klassischen UMPC-Design.

Der Touchscreen lässt sich dank eines Drehgelenks um 180 Grad drehen und klappen, so dass ein Ultra-Mobile-Tablet-PC, auch UMTPC genannt, entsteht. Einfach soll sich das Gerät, worauf Windows XP zum Einsatz kommen wird, durch den Touchscreen bedienen lassen. Der Bildschirm misst sieben Zoll und besitzt eine Auflösung von 1024×600 Pixel.

Das Innere des Schmuckkästchens besteht aus einem 32 GB SSD-Speicher, einem Intel Atom Prozessor und 1GB - also so ziemlich der Netbook-Standardaustattung entsprechend. Für das mobile Surfen sorgt ein optional integriertes 3G-Modul. Mit WLAN-Netzen kann das Leichtgewicht natürlich ebenso umgehen.

Natürlich ist die Akkulaufzeit bei solchen Geräten ein oftmals entscheidener Faktor - die des Viliv S7 Premium kann sich durchaus sehen lassen: Hersteller Dynamix reklamiert eine Laufzeit von bis zu 9,5 Stunden. Unter "normaler" Benutzung sollen 7 Stunden dabei angeblich kein Problem darstellen, WLan und andere Kommunikation dürften das massiv kürzen.

Auf der Seite des Vertriebs via Dynamism gibt es den Viliv S7 ab 430 Dollar zzgl. Steuern. Was genau das für den deutschen Markt bedeutet, ob das Gerät hier erscheinen wird und wieviel dafür zu löhnen ist, steht noch dabei noch nicht fest.

Ein sehr frühes Hands-On eines Vorserienmodells ist auf eee-pc.de nachzulesen, das Video von der Computex stammt von NewGadgets.de

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/Xs0dejQiGAo&amp;color1=0xb1b1b1&amp;color2=0xcfcfcf&amp;feature=player_embedded&amp;fs=1" />

<param name="allowFullScreen" value="true" />

<param name="allowScriptAccess" value="always" />

<embed src="http://www.youtube.com/v/Xs0dejQiGAo&amp;color1=0xb1b1b1&amp;color2=0xcfcfcf&amp;feature=player_embedded&amp;fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always" width="425" height="344" /></object>

via Dynamism

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer