Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.09.08

Video Glass Media Player: Kino to go

Der Video Glass Media Player bringt Filme sehr nah ans Auge

Der Video Glass Media Player verspricht uns das, was die Futuristen seit Jahrzehnten prognostizieren: eine Brille mit der man Filme schauen kann.

Es gab in den letzten Jahren schon ab und zu mal Prototypen von Brillen, mit deren Hilfe man DVDs schauen, oder bei Spielen noch ein noch intensiveres Erlebnis haben soll. Aber richtig marktreif oder gar bezahlbar war bisher keines der Systeme. Die Technik war halt meist sehr teuer, was eine Anschaffung unmöglich machte. Eine japanische Firma namens "Thanko" will das jetzt geändert haben :

Der Video Glass Media Player hat anstatt Brillengläser ein durchgehendes Display mit einer Auflösung von 432 x 240 px. Klingt nicht nach viel, soll beim Betrachter aber den Eindruck erwecken, dass der auf ein 50" Display schaut. Das ist ja schon mal was. Die Bilder kommen von einer miniSD Karte wobei nicht klar ist, welche maximale Speichergröße die Brille aufnimmt.

Man kann das Gerät laut Hersteller aber auch direkt an einen DVD Player oder eine Gamestation anschließen. Offenbar kann man auch Bilder und mp3s abspielen und sich so eine eigene Entspannungstherapie verpassen. Mitgeliefert wird auch eine Fernbedienung, mit der man die Brille steuern kann, ohne sie abzunehmen.

Wie lang der Akku hält, wird leider nicht erwähnt, aber für ein oder zwei Filme wird es schon reichen bevor man die Brille wieder aufladen muss. Der Preis hält sich auch in Grenzen. 234 Euro soll einen die Sache kosten, was wirklich ein Schnäppchen wäre, zahlt man doch für banale portable DVD Player schon um die 100 Euro.

Außerhalb des eigenen Hauses möchte man die Brille aber vermutlich nur begrenzt einsetzen. Auf langen Flügen mag es angenehmer sein, hier mit seine Filme zu schauen, als auf den winzigen Bildschirm zu starren, setzt man sich das Ding im Zug auf, wird man vermutlich schräg angesehen.

Erhältlich der Video Glass Media Player zur Zeit nur über den japanischen Shop von Thanko , aber er soll auch demnächst im Amazon Shop des Herstellers auftauchen.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer