Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.07.09

V Beat Drumsticks: Krawallmacher zum Mitnehmen

Schlagzeug für Unterwegs (Bild: Megagadgets)

Das V Beat Drumstick ist ein elektronisches Schlagzeug mit Kopfhöreranschluss für die Hosentasche.

Künstler haben es nicht leicht. Wortkünstler werden als Plappermäuler abgestempelt, Maler als Farbschleudern und Musiker, naja Schlagzeuger zumindest von ihren Nachbarn als Krawallmacher. Hier hilft vielleicht die Technik weiter. Drummer können eigentlich schon seit den 1980ern auf elektronisches Schlagzeug zurückgreifen. Phil Collins nutzte für "In The Air Tonight" ein SDS 7 E-Schlagzeug (mehr dazu bei Wikipedia). Und wer statt eines Verstärkers ein Paar Kopfhörer einstöpselte, schonte die Nachbarn und konnte munter drauflos spielen.

Doch egal ob mit E oder ohne, Schlagzeuger benötigen Platz für ihr Utensil- und Geld. Hier kommen die V Beats Drumsticks ins Spiel, es sind zwei Schläger mit integrierten Bewegungssensoren. Dadurch können die Schläger erkennen wie stark oder schwach ich draufschlage, laut Hersteller sogar ob ich auf der Snare Drum, dem Tom Tom oder einem anderen Utensil spiele. [Für die Nicht-Schlagzeuger: Snare Drums sind kleine, Tom Toms große Trommeln]

Und wer glaubt es fehle noch irgend etwas hat Recht, die Bass Trommel und die Hi-Hats werden über elektronische Fuss-Pedale gespielt, wie beim echten Schlagzeug.

Zusammengesteckt in die Basistation kann man fast überall hämmern. Dabei ist es einem frei, ob man zu vorgefertigten Rhytmen, dessen Tempo man bestimmen kann, spielt oder aber seine eigene Musik einspielt.

In jedem Fall verspricht das Set viel Spass für nicht einmal 30€.

Bei Megagadgets können sie drauf, pardon zu schlagen.


Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer